Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 10
  Pressemitteilungen gesamt: 312.375
  Pressemitteilungen gelesen: 40.581.816x
07.02.2019 | Freizeit, Buntes & Vermischtes | geschrieben von Dr. Thomas Bippes¹ | Pressemitteilung löschen

Industrie setzt auf globales Reputationsmanagement

Viele Unternehmen agieren global und in vielen verschiedenen Märkten und positionieren sich dort mit ihren Produkten passend zu den vorhandenen Zielgruppen. Dies stellt allerdings viele Unternehmen auch vor deutliche Probleme. Denn die Größe der jeweiligen Märkte erfordern eine noch höhere Aufmerksamkeit und noch mehr Sorge um den Ruf eines Unternehmens. Aus diesem Grund wird das globale Reputationsmanagement (https://www.reputationsmanagement24.de) für die meisten Unternehmen immer wichtiger.

Gute Gründe für das gezielte Reputationsmanagement (https://www.reputationsmanagement24.de/industrie-setzt-auf-globales-reputationsmanagement/)

Der gute Ruf eines Unternehmens ist sein Kapital. Ein schlechter Ruf kann nicht nur die Kunden abschrecken, sondern auch massive Auswirkungen auf Geschäftsbeziehungen und Bewertungen eines Unternehmens nehmen. Sogar die Aktienkurse vieler Unternehmen sind mehr oder minder direkt an ihren Ruf gekoppelt. Vor allem international und global agierende Unternehmen müssen auf vielen unterschiedlichen Märkten auf ihren Ruf achten. Das Reputationsmanagement spielt hierbei eine wichtige Rolle, da positive Signale gesetzt und negative Kritiken und Bewertungen unsichtbar gemacht werden müssen. Dies geschieht in der Regel durch eine Kombination aus journalistischem Handwerk und reiner SEO-Arbeit. So lassen sich positive Einträge und Kritiken optimal lancieren und in den Suchergebnissen platzieren, während die negativen Einträge auf die hinteren Ränge der Suchergebnisse vertrieben werden.

Reputationsmanagement ist kein einmaliger Vorgang

Das Problem beim Reputationsmanagement ist, dass die Arbeit praktisch nicht endet und im Optimalfall von Beginn an durchgeführt werden sollte. Denn der Ruf eines Unternehmens kann sehr schnell Schaden erleiden, wenn sich das Unternehmen nicht aktiv um ein Rufmanagement bemüht. Neben der reinen Arbeit im Bereich der Rufverbesserung spielt auch das Monitoring eine wichtige Rolle beim Reputationsmanagement. Der Ruf und die Bewertungen eines Unternehmens werden auf den verschiedenen Märkten kontinuierlich überprüft, sodass frühzeitig agiert und reagiert werden kann. Je schneller die Experten auf die Rufschädigungen reagieren und je effektiver dies geschieht, umso geringer ist der Impact auf das Unternehmen und umso leichter können solche Einträge negiert werden.

Bildquelle: © fotogestoeber / Fotolia

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.reputationsmanagement24.de
Reputationsmanagement 24
Breisgaustraße 25 76532 Baden-Baden

Pressekontakt
http://www.reputationsmanagement24.de
Reputationsmanagement 24
Breisgaustraße 25 76532 Baden-Baden

Weitere Meldungen in der Kategorie "Freizeit, Buntes & Vermischtes"

| © devAS.de