Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 319.820
  Pressemitteilungen gelesen: 41.589.847x
01.05.2019 | Freizeit, Buntes & Vermischtes | geschrieben von Dr. Anemone Bippes¹ | Pressemitteilung löschen

Dr. Anemone Bippes: "Tiefloch-Mülltourismus" sollte Einhalt geboten werden

Handlungsbedarf sieht die Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung Baden-Baden / Rastatt (MIT) Dr. Anemone Bippes (https://www.anemonebippes.de) im Blick auf unangenehme Begleiterscheinungen im Zusammenhang mit dem Abfallannahmezentrum auf dem Gelände der Deponie Tiefloch in Baden-Baden. "Außerhalb der Geschäftszeiten findet dort ein reger Mülltourismus statt", beklagt Dr. Anemone Bippes (https://www.anemonebippes.de/blog/2019/04/27/dr-anemone-bippes-tiefloch-muelltourismus-sollte-einhalt-geboten-werden/), die mit ihrer Familie in der Cite wohnt. PKW, Transporter, Motorroller, Fußgänger steuern die Deponie insbesondere über die Zufahrtswege Tannenweg, Jagdhausstraße / Droschkenweg und Schweigrother Matten an, um dort entweder Müll abzuladen oder im Müll nach Verwertbarem zu suchen. Das Problem - nicht alle Fundstücke werden mit nach Hause genommen, sondern landen im Randbereich der Wege im Wald. Und damit mitten in einem beliebten Naherholungsgebiet.

"Wir wünschen uns Antworten von der Stadt Baden-Baden"

"Viel Müll liegt dort, wo er nicht hingehört. Das ist nicht nur eine hässliche Umweltverschmutzung - Wildtiere können sich an den Gegenständen verletzen. Immer wieder machen Jagdverbände darauf aufmerksam, wie gefährlich illegal entsorgter Müll für die Tiere im Wald sind. Fußgängern und Erholungsuchenden bietet sich dort kein schönes Bild: Taschen, Rasenmäher, Reifen, Fahrräder, Stühle, Kühlschränke und vieles mehr liegt in der Natur herum", so Anemone Bippes, die eine Müllsammelaktion ankündigt, die nach nachvollziehbaren Vorgaben des Umweltamts der Stadt Baden-Baden erst wieder ab Herbst stattfinden kann.

"Viele Anwohner ärgern sich und fragen sich, was man tun kann. Sollten die Schranken konsequent geschlossen bleiben? Kann man die Bereiche in und um die Deponie Tiefloch, die von Müllsammlern und -entsorgern angesteuert werden, mit Kameras überwachen? Wir wünschen uns Antworten von der Stadt Baden-Baden", so Dr. Anemone Bippes.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.anemonebippes.de
Dr. Anemone Bippes
Voltaire-Weg 6 76532 Baden-Baden

Pressekontakt
http://www.anemonebippes.de
Dr. Anemone Bippes
Voltaire-Weg 6 76532 Baden-Baden

Weitere Meldungen in der Kategorie "Freizeit, Buntes & Vermischtes"

| © devAS.de