Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 279.304
  Pressemitteilungen gelesen: 35.801.535x
29.02.2012 | Freizeit, Buntes & Vermischtes | geschrieben von Wiebke Becker¹ | Pressemitteilung löschen

Hundeschule München - professionelle Lernmethoden für Hunde

Der Hund wird oft zum besten Freund des Menschen erklärt. Nicht ohne Grund, denn viele Tierfreunde und Hundebesitzer finden in der Beziehung zum Hund sowie in den zahlreichen Spaziergängen in freier Natur eine willkommene Abwechslung zum stressigen Arbeitsalltag. Damit die Beziehung zwischen Mensch und Hund aber auch stressfrei und somit für beide Seiten zum Vergnügen wird, bedarf es einer professionellen Ausbildung von Hunden. Wer in sämtlichen Alltagssituationen ein Höchstmaß an Souveränität genießen möchte, der sollte in punkto Hundeerziehung nichts dem Zufall überlassen und auf fachmännischen Rat vertrauen. In der Hundeschule München (http://www.hundehotel-satke.de/hundeschule-muenchen-lernmethoden.html), die sich auf die professionelle Erziehung von Hunden spezialisiert hat und schon viele renommierte Kunden überzeugen konnte, haben Hundebesitzer die Möglichkeit, Ihren treuen Freund von klein auf konsequent mit effektiven und praxistauglichen Methoden zu erziehen.

In der Hundeschule München werden Ausbildungsmaßnahmen angeboten, die den sonst üblichen Standard von Hundeschulen übertreffen. Kennzeichnend für die Ausbildung in der Hundeschule München ist, dass kein Zwang oder Drill und auch keine 'Bestechungen' mit Leckerchen im Vordergrund stehen, sondern dass der Hund sein Herrchen als quasi Chef ('Leader') wahrnimmt. Somit soll durch die Ausbildung in der Hundeschule München letztlich erreicht werden, dass der Hund auch in Reizsituationen auf sein Herrchen hört und somit berechenbar ist. Der Hundehalter kann daher in Alltagssituationen wie z.B. vorbeilaufende Jogger, Kontakt mit anderen Hunden etc., idealerweise ein hohes Maß an Souveränität gegenüber seinem Hund genießen. Die Rolle des Chefs mag trivial klingen, sie ist aber in der Realität von extremer Wichtigkeit, denn in der Natur leben Hunde im Rudel, wo ebenfalls eine 'natürliche' Rangordnung herrscht. Hunde sind soziale Wesen, die diese Rangordnung in Bezug auf das Verhältnis mit Herrchen und Frauchen konsequent erlernen müssen. Im professionellen Training der Hundeschule München lernen Hundehalter sich mit Konsequenz und ohne jede Gewalt mit Körpersprache, Stimme und somit letztlich einer natürlichen Autorität durchzusetzen. Idealerweise sollte die Ausbildung in der Hundeschule München ab dem 5. oder 6. Lebensmonat beginnen, letztlich ist aber der Reifegrad des Hundes entscheidend. In jedem Fall erleichtert eine professionelle Ausbildung in der Hundeschule München den täglichen Umgang mit dem Hund. Sind die Verhältnisse geklärt, d.h. nimmt der Hund sein Herrchen aufgrund der erlernten Führungstechnik als "Leader" wahr, dann kann man in alltäglichen Situationen das gute Gefühl genießen, seinen Hund mit bewusstem Verhalten zu führen.

Grundlegend muss der Hund am Anfang der Ausbildung in der Hundeschule München den Menschen als starken Partner wahrnehmen, sodass seine eigene Rolle für ihn klar definiert wird. Erst danach wird im Trainingsprogramm der Hundeschule München damit begonnen, Aufmerksamkeitsübungen, das Führen an der Leine gezielt zu trainieren. Oberstes Ziel muss also das soziale Lernen sein, demzufolge ein Hund ohne Leine in einem Umkreis von einigen Metern neutral auf eine Reizsituation reagieren muss (andere Hunde, Menschen etc). Erst wenn diese Basis erreicht ist, findet im Training der Hundeschule München das so genannte formale Lernen statt. Hier lernt der Hund anhand von eindeutigen Kommandos, wie er sich in bestimmten Alltagssituationen verhalten soll: generelles Benehmen in der Öffentlichkeit, Futteraufnahmeverweigerung vom Boden und Aggressionen abbauen durch Resozialisierung bei starker Ängstlichkeit.

Eine weitere Option in der Hundeschule München ist die Einzelstunde mit einem professionellen Hundetrainer, in der man ein besonders intensives Arbeitsverhältnis zwischen Hund, Halter und Trainer nutzen kann.
Für Hundehalter, die z.B. geschäftlich viel unterwegs sind und wenig Zeit für die Hundeerziehung aufbringen können, bietet die Hundeschule München die Form des "Hundeinternats" an. Der Hund bleibt hier ca. 4-6 Wochen in der liebevollen Obhut der Hundeschule und erlernt die komplette professionelle Ausbildung ohne Herrchen oder Frauchen, wobei immer das soziale Lernen in all seinen Ausprägungsformen im Vordergrund stehen. Und: er genießt die Leistungen des angeschlossenen Hundehotels (http://www.hundehotel-satke.de/hundeschule-muenchen-lernmethoden.html).

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.hundehotel-satke.de/
Hundehotel - Hundepension und Hundebetreuung Satke
Schönauer Ring 24a 82269 Geltendorf / Kaltenberg

Pressekontakt
http://www.pr-agentur-beratung.de/
becker designportal UG (haftungsbeschränkt)
Bussardstr. 73 82194 Gröbenzell

Weitere Meldungen in der Kategorie "Freizeit, Buntes & Vermischtes"

| © devAS.de