Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 6
  Pressemitteilungen gesamt: 276.802
  Pressemitteilungen gelesen: 35.431.217x
21.01.2011 | Freizeit, Buntes & Vermischtes | geschrieben von Andrea Lachmuth¹ | Pressemitteilung löschen

T-Shirt für Spende: Die Aktion "Hilfe für Haiti" geht weiter

Höchstadt a.d. Aisch - Erdbeben, Cholera und Elend. Auch ein Jahr nach dem schweren Erdbeben in Haiti hat sich die dramatische Lage für die Menschen in der Hauptstadt Port-au-Prince und den umliegenden Provinzen nicht verbessert. Mit der Aktion "T-Shirt für Spende" setzen Initiator und T-Shirt-Drucker Atze Bauer aus Höchstadt und seine Projektpartner seit dem Erdbeben im Januar 2010 auf eine nachhaltige Spendenaktion für Haiti. Über 100 Shirts sind seit dem Start der Aktion für den guten Zweck verkauft und damit gespendet worden. Der Verkaufspreis des Haiti-Spendenshirts in Höhe von 15 Euro geht zu 100 Prozent an die Organisation "Ärzte ohne Grenzen e.V.", Deutschland. Über den Onlineshop http://www.t-shirt-drucker.de können die T-Shirts bestellt werden.

Spendenaktion für nachhaltige Hilfe in Haiti
"Ein T-Shirt trägt jeder. Es soll daran erinnern, dass die Aufbauarbeit in dem karibischen Land mittlerweile in Generationen gerechnet wird", so Atze Bauer. Die Landkarte von Haiti, das Gesicht eines Haitianers und im Zentrum Port-au-Prince, die Hauptstadt und das Erdbebengebiet von Haiti geben dem Haiti-Spendenshirt ein Gesicht. Entworfen hat das Shirt der Graphiker Hannes Klein. Seine Idee für das Design: "Das Gesicht eines Haitianers in der Karte von Haiti verdeutlicht, dass sich der Hilferuf auf Millionen von Einzelschicksalen bezieht. Mit dem Tragen des Haiti-Shirts bekommt die Spendenaktion eine nachhaltige Wirkung." "Ich kaufe ein T-Shirt und habe gespendet. Mit unserer Aktion "T-Shirt für Spende" bleibt die Aufmerksamkeit für Haiti lange im Gedächtnis der Leute, denn ein T-Shirt zieht jeder an", so Atze Bauer.

Ärzte ohne Grenzen sind seit 70er Jahren in Haiti tätig
Ärzte ohne Grenzen berichten in ihrer Pressemitteilung vom 10. Januar 2011, dass sie in den ersten drei Monaten nach dem Beben 165.000 Menschen behandelt, zehn Krankenhäuser in Stand gesetzt und vier neue gebaut haben. Bis heute habe Ärzte ohne Grenzen mehr als 91.000 Menschen mit der tödlichen Durchfallerkrankung Cholera behandelt. Die Hilfsorganisation ist seit Anfang der 70er Jahre in Haiti tätig und hat einen breiten Erfahrungsschatz vor Ort. Ein Jahr nach dem Erdbeben hat Ärzte ohne Grenzen mehr als 8.300 Mitarbeiter in Haiti. Grund genug für den T-Shirt-Drucker, die Spendengelder für den langfristigen Wiederaufbau und die medizinische Versorgung an diese Hilfsorganisation zu spenden. Änne Rosenberger von der Spendenabteilung der Ärzte ohne Grenzen e.V. in Deutschland ist Ansprechpartnerin für die Haiti-Spendenshirt-Aktion. Rund 500 weitere Haiti-Shirts warten auf ihren Spender.

Partner der Spendenaktion "Hilfe für Haiti":
Am Verkauf der T-Shirts bleibt kein Cent bei den Projektpartnern, die sich zu dieser gemeinsamen Hilfsaktion im Januar 2010 entschlossen haben. Der Verkaufspreis in Höhe von 15 Euro geht komplett als Spende an die Ärzte ohne Grenzen e.V. in Deutschland. Die Shirts kommen von den Zuliefererfirmen Maier-Wydra, Groener, Daiber und Promodoro. Den Druck der Flyer hat die Höchstädter Druckerei Dennhardt übernommen und PR-Beratung 21 aus Erlangen organisiert die Pressearbeit. Design, Druck und Verkauf übernimmt die Firma http://www.t-shirt-drucker.de über ihren Shop. Hier können die Shirts online oder vor Ort in Höchstadt erworben werden. Lediglich die Versandkosten werden als Kosten angerechnet. Die Mehrwertsteuer im Verkauf zahlt Atze Bauer aus eigener Tasche drauf. "Wir wollen eine ehrliche 100 Prozent-Spende leisten", so der Drucker. Aktuelle Informationen zur Situation in Haiti gibt es unter http://www.aerzte-ohne-grenzen.de/informieren/einsatzlaender/amerika/haiti/index.html

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.t-shirt-drucker.de
Axel Bauer Textildruck
Am Medbacher Tor 7a 91315 Höchstadt/Aisch

Pressekontakt
http://www.pr-beratung21.de
PR-Beratung21
Obere Heide 16 91056 Erlangen

Weitere Meldungen in der Kategorie "Freizeit, Buntes & Vermischtes"

| © devAS.de