Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 300.303
  Pressemitteilungen gelesen: 38.824.529x
26.09.2012 | Freizeit, Buntes & Vermischtes | geschrieben von Dr. Thomas und Andreas Bippes M.A.¹ | Pressemitteilung löschen

Riestern soll vereinfacht werden

Deutsche-Vorsorge-Zentrale.de Pressedienst 023/2012, 26.09.2012

Die Bundesregierung will, dass Riester-Verträge verständlicher werden. Ein "Riester-Check" soll dabei helfen, dass die Verbraucher Angebote und Kosten leichter vergleichen können. In einem Gesetzentwurf der Regierung soll Versicherungsanbietern vorgeschrieben werden, dass den Kunden ein Überblick über die wichtigsten Eckpunkte und Kennzahlen an die Hand gegeben wird. Der Riester-Check soll bei allen Versicherten einheitlich aussehen. Er soll die wichtigsten Kriterien auflisten.

Für Frank Appel von der Deutschen Vorsorge Zentrale (DVZ) ist das eine Selbstverständlichkeit. "Die Deutsche Vorsorge Zentrale begrüßt die Pläne der Bundesregierung. Die Maßnahmen dienen der Transparenz. Der Kunde hat einen Anspruch darauf, ehrlich beraten zu werden. Er muss aufgeklärt werden über Kosten, Rendite, Erwartungen und Anlagerisiken. Die Deutsche Vorsorge Zentrale hat an dieser Stelle einen hohen Anspruch im Blick auf die Beratung. Das, was die Bundesregierung den Versicherern jetzt vorschreibt, ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit." Frank Appel von der DVZ (https://www.deutsche-vorsorge-zentrale.de/vorsorge/) fordert von der Bundesregierung aber auch eine funktionierende Kontrolle. "Es ist richtig, hier die Spreu vom Weizen zu trennen. Eine unabhängige Kontrolle muss aber gewährleisten, dass Versicherer Angaben über die Verträge gewissenhaft und realitätsnah machen." Umfragen zufolge bekommen einzelne Versicherer insbesondere beim Thema Kostentransparenz schlechte Noten.

Die Riester Rente ist leistungsfähig - sie kam zu Unrecht in die Kritik

Nach Auffassung von Frank Appel von der Deutschen Vorsorge Zentrale kam die Riester Rente in jüngster Vergangenheit zu Unrecht in die Kritik (https://www.deutsche-vorsorge-zentrale.de/vorsorge/riester-rente/). In Bezug auf die Vielzahl von Angeboten und Möglichkeiten, muss die Altersvorsorge solide und individuell geplant werden. "Die Altersvorsorge kann man nicht zwischen Tür und Angel klären. Hier braucht es einen starken Partner. Die Deutsche Vorsorge Zentrale genießt höchstes Vertrauen. In Sachen Vorsorgeplanung sind wir ein solider Partner." Die Deutsche Vorsorge Zentrale (http://www.d-v-z.de) steht für unabhängige Beratung durch spezialisierte Experten. Die DVZ wurde für ihre Vertrauenswürdigkeit und Verbraucherfreundlichkeit von Verbraucherschutz.de ausgezeichnet.

Laut "Finanztest" lohnt sich die Riester Rente auch für Geringverdiener. Hier sind die Zuschüsse des Staates, vergleicht man sie mit dem eigenen Sparbeitrag, besonders hoch. Riestern ist vor allem dann besonders interessant, wenn Kinder da sind.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.deutsche-vorsorge-zentrale.de
Deutsche Vorsorge Zentrale
Kalscheurener Straße 19 50354 Hürth

Pressekontakt
http://www.primseo.de
PrimSEO GbR
Voltaire-Weg 6 76532 Baden-Baden

Weitere Meldungen in der Kategorie "Freizeit, Buntes & Vermischtes"

| © devAS.de