Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 129
  Pressemitteilungen gesamt: 302.775
  Pressemitteilungen gelesen: 39.166.929x
02.05.2011 | Garten, Bauen & Wohnen | geschrieben von Reinhold Unger¹ | Pressemitteilung löschen

Modernisierung: Bauabnahme unverzichtbar

Beim Neubau selbstverständlich, bei der Sanierung leider oft vernachlässigt: die Bauabnahme. "Wer sein Eigenheim energetisch modernisieren oder sonstige umfangreichere Renovierungsarbeiten durchführen lässt, sollte keinesfalls auf eine förmliche Bauabnahme verzichten", rät Schwäbisch Hall-Rechtsexperte Christoph Flechtner. "Werden bei der Abnahme Mängel festgestellt, muss dies schriftlich festgehalten und der verantwortlichen Baufirma eine Frist zur Nachbesserung gesetzt werden."

Im Falle eines juristischen Nachspiels hat der Eigentümer weitaus bessere Karten, wenn Baumängel vollständig protokolliert wurden. Vorausgesetzt, man entdeckt sie überhaupt - denn eben damit ist der Laie in aller Regel überfordert. Flechtner rät daher, die Abnahme in Begleitung eines erfahrenen Architekten oder vereidigten Bausachverständigen durchzuführen: "Das Expertenhonorar ist gut angelegt, zumal es nur einen Bruchteil der möglichen späteren Folgenkosten ausmacht, die aus zunächst unentdeckt gebliebenen Mängeln entstehen können."
Übrigens: Das Honorar für den Gutachter kann ebenso aus Bausparmitteln bestritten werden wie die Sanierungsmaßnahmen selbst.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.schwaebisch-hall.de
Bausparkasse Schwäbisch Hall
Crailsheimer Straße 52 74523 Schwäbisch Hall

Pressekontakt
http://www.nbbkommunikation.de
NBB Kommunikation GmbH
Ridlerstraße 33 80339 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "Garten, Bauen & Wohnen"

| © devAS.de