Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 2
  Pressemitteilungen gesamt: 321.410
  Pressemitteilungen gelesen: 41.838.575x
14.01.2019 | Garten, Bauen & Wohnen | geschrieben von Hendrik Raumacher¹ | Pressemitteilung löschen

Rohrinnensanierung - gut oder gesundheitsschädlich?

Stellt eine Rohrinnensanierung eine Gefahr für die Gesundheit dar?

Bei der Rohrinnensanierung handelt es sich um eine aufwendige Methode, um kaputte, verkalkte oder verstopfte Wasserrohre in diversen Häusern zu sanieren.

In diesem Ratgeber wird das Verfahren genauer erklärt.

Zahlreiche Häuser, Wohnungen und weitere Gebäude verfügen über alte Wasserleitungen, welche über Anlagerungen und weitere Schäden verfügen.

Nach einem gewissen Zeitraum sollten diese Wasserrohre unbedingt saniert oder restauriert werden, damit auch der Abfluss wieder richtig funktiniert.

Wenn die alten Wasserohre Probleme bereiten, dann sollten die Verbraucher über eine Rohrinnensanierung nachdenken.

Im Artikel werden verschiedene Gründe genau beschrieben, in welchen Fällen eine Rohrinnensanierung Sinn macht und mit welchen Risiken diese Rohrinnensanierung verbunden ist.

Was soll man bei alten und verkalkten Rohren tun?

Es gibt verschiedene Gründe für ein verkalkte Wasserleitungen in den Häusern und Wohnungen.

Dazu gehören zum Beispiel häufige Rohrbrüche, ein verstopfter Abfluss sowie ein mit Rost belastetes Wasser.

In diesen Fällen wäre die Durchführung einer Rohrinnensanierung für die Verbraucher von großem Vorteil.

In vielen Fällen, gibt es jedoch nur versteckte Hinweise auf angegriffene oder verkalkte Wasserrohre im Haus.

Manchmal sind die Wände der Wasserleitungen stark verkalkt oder der Abfluss ist verstopft.

Leider kann es in diesem Fall eine Weile dauern bis die Verbraucher auf da lang vorhandene Problem aufmerksam werden.

Oftmals werden die Abwasserrohre nicht genug mit Wasser durchgespült, sodass auch der Abfluss darunter leidet.

Um den Abfluss wieder frei zu machen, sollten die Verbraucher nach dem Toilettengang den großen Knopf auf dem WC drücken.

Bereits nach wenigen Jahren verschlechtert sich der Zustand der Rohre.

Dann können die Verbraucher auch mit schlechter Qualität des Wassers rechnen.

Die Verbraucher sollten unbedingt darauf achten, dass die Wasserleitungen in gutem Zustand sind, damit auch das Trinken des Leitungswassers keine Gefahr für die Gesundheit darstellt.

Öffentliche Wasserversorgungsnetze überprüfen in regelmäßigen Abständen die Qualität des Trinkwassers.

Dabei werden sehr hohe Qualitätsstandards eingehalten.

Allerdings nützt die Kontrolle des Trinkwassers wenig, wenn die Rohrleitungen in Häusern und Wohnung verkalkt, brüchig und verschmutzt sind.

In vielen Gebäuden befinden sich die Rohrleitungen direkt im dem Mauerwerk oder unter dem Putz.

In diesen Fällen können für eine aufwendige Rohrinnensanierung hohe Kosten anfallen, weil die Fachmänner die gesamte Wand einreißen müssen.

Der Austausch der Rohre ist anstrengend, schwer und kostspielig. Wäre es besser, wenn die Wasserleitungen von innen heraus repariert werden könnten?

Wie können marode Wasserleitungen günstig und gut saniert werden?

Der Austausch der kompletten Rohrleitungen in Häusern und Wohnungen nimmt nur viel Zeit in Anspruch, sondern kostet auch viel Geld.

Bei der Rohrinnensanierung können die Verbraucher aufatmen, denn diese Methode ist effektiv, günstig und schonend.

Die Rohrinnensanierung erfreut sich großer Beliebtheit, denn Rohrleitungen müssen nicht vollständig ausgewechselt, sondern nur von innen beschichtet werden.

Welche Schritte werden bei der Rohrinnensanierung durchgeführt?

Zuerst werden die Wasserleitungen von einem Fachunternehmen begutachtet.

Dabei wird das gesamte Wasser abgelassen.

Danach werden die Wasserleitungen getrocknet werden, denn nur im trockenen Zustand können die notwendigen Arbeiten begonnen werden.

Das Austrocknen wird mit der speziellen Methode Ausblasen durchgeführt.

Bei diesem Prozess wrden kritische Rohrleitungssysteme an einen Kompressor angeschlossen.

Im nächsten Schritt wird nach der genauen Ursache für das Verkalken der Rohrleitungen gesucht.

Dann machen die Fachmännern die Wasseleitungen gründlich von innen sauber.

Dafür setzen sie ein neu entwickeltes Strahlmittel ein, mit welchem die Rohrleitungen schnell, effektiv und gut sauber werden.

Während der Arbeiten wird das System geschlossen, damit an mehreren Zapfstellen diverse Strahlgeräte angebracht wurden.

Nach der erfolgreichen Durchführung der Arbeiten kontrollieren die Fachmänner das Ergebnis mit einem speziellen Endoskop.

Zuletzt werden die sauberen Rohrleitungen von innen beschichtet und nochmals geprüft.

Zusätzlich wird Epoxidharz eingesetzt, damit die Wasserleitungen möglichst lange sauber und frei von Kalk bleiben.

Das Fachunternehmen führt eine letzte Endkontrolle durch und hält alle Arbeiten in einem Protokoll fest.

Welche Risiken bringt eine Rohrinnensanierung mit sich?

Eine Rohrinnensanierung hat viele Vorteile, bringt jedoch auch einige Risiken mit sich.

Einige Kritiker behaupten zum Beispiel, dass im Epoxidharz gefährliche Schadstoffe enthalten sind.

Diese Schadstoffe können leicht in das Trinkwasser der Verbraucher gelangen und erheblichen Schaden anrichten. Die

Verbraucher sollten alle Hinweise ernst nehmen und sich gründlich informieren.

Bei alten Rohrleitungen aus Blei würde sich ein Austausch aller Rohre lohnen.

Der Sanitär Notdienst ist schnell zur Stelle, wenn ein Rohr oder ein Kanal repariert werden müssen.

Ist der Abfluss verstopft?

Mit dem Klempner Notdienst werden das Sanitär professionell saniert und der Abfluss wie neu gemacht.

Der Klempner Berlin ist auch für die Kanalreinigung, Rohrverstopfung, Abflussreinigung und Kanalsanierung zuständig.

Mit dem Klempner Notdienst wird jeder Abfluss schnell frei gemacht.

Die Rohrreinigungsfirma sowie Sanitärfirma sind schnell zur Stelle, wenn die Toilette oder der Abfluss verstopft sind.

Zudem hält der Notdienst Tipps für die Verbraucher bereit.

Der Abfluss lässt sich nicht mit Hausmitteln frei machen? Der Notdienst macht den Afbluss wieder frei!

Quelle: http://abfluss-verstopft.flink-rohrreinigung.de/rohrinnensanierung-gut-oder-gesundheitsschaedlich/

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
https://klempner-hamburg.flink-rohrreinigung.de
Flink Rohrreinigung Hamburg Klempner + Sanitär Notdienst
Grindelberg 70 20144 Hamburg

Pressekontakt
https://flink-rohrreinigung.de
Flink Rohrreinigung Berlin Klempner + Sanitär Notdienst
Stralsunder Str. 29A 13355 Berlin

Weitere Meldungen in der Kategorie "Garten, Bauen & Wohnen"

| © devAS.de