Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 4
  Pressemitteilungen gesamt: 317.084
  Pressemitteilungen gelesen: 41.206.577x
01.04.2019 | Garten, Bauen & Wohnen | geschrieben von Karl Giebeler¹ | Pressemitteilung löschen

Tankdemontage - eine Sache für Profis

Die Lebensdauer von Heizöltanks ist begrenzt. Bevor gefährliche Lecks drohen, sollte eine Tankentsorgung stattfinden. Da Öltanks oft aber so groß sind, ist die Demontage in der Regel vor Ort notwendig. Weil diese für Laien mit zahlreichen Risiken verbunden ist, kümmern sich im Idealfall Fachfirmen wie das in Bonn ansässige Familienunternehmen Tankschutz Giebeler darum. Deren erfahrene Spezialisten sorgen für eine zuverlässige sowie schnelle Tankdemontage und halten dabei alle notwendigen Sicherheitsstandards ein.

Laut den Angaben des Instituts für Wärme und Öltechnik (IWO) sind in Deutschland rund 5,6 Millionen Ölheizungen im Einsatz. Tanks, die in der Regel mehrere Tausend Liter fassen, versorgen diese Heizungen mit dem benötigten Öl. Doch ganz egal, wie stabil diese Tanks auch gebaut sind: Irgendwann hat jeder Öltank das Ende seines Lebenszyklus erreicht. Dann - und auch wenn sich Heizungseigentümer für eine energetische Alternative entscheiden - ist es Zeit für eine Tankdemontage. Dieser Vorgang umfasst zahlreiche Schritte.

Auf die Tankdemontage spezialisierte Fachunternehmen besprechen in der Regel erst den geplanten Ablauf mit ihren Kunden und ermitteln dann den aktuellen Ölstand im Tank. Die meisten Öltanks sind nämlich nicht leer, wenn es zur Demontage kommt. Natürlich ist es keine Option, das gleichermaßen wertvolle wie umweltschädliche Öl in die Natur abzulassen. Also gilt es, das Restöl, für das der Kunde bei den meisten Unternehmen eine Vergütung erhält, in einen mobilen Tank abzupumpen.

Neben dem Öl saugt ein Schlauch auch die Gase ab, die sich im Tank gebildet haben. Denn diese könnten sich sonst im weiteren Verlauf der Tankdemontage entzünden. Leer ist der Öltank damit aber noch lange nicht. Besonders bei alten Tanks bildet sich häufig eine dicke Schicht aus Ölschlamm und Dreck auf dem Tankboden. Diese Überreste beseitigen mit spezieller Schutzkleidung ausgestattete Fachkräfte bei der Tankinnenreinigung und trennen anschließend die Leitungen ab.

Die meisten Öltanks sind viel zu groß und oft auch zu schwer, um sie im Ganzen zu transportieren. Deswegen ist vorher eine Zerteilung erforderlich. Besonders bei Stahltanks ist das mit einem gewissen Aufwand verbunden. Zunächst öffnen Fachleute mit Schutzkleidung den Stahltank mithilfe von Schweißbrennern. Danach übernimmt eine Metallschere (Nippler) das Zerteilen in einzelne Metallplatten. Auch die Bodenplatte des Tanks muss schließlich weichen. Nun lassen sich die Platten als Alteisen abtransportieren und umweltschonend recyceln. Werden die Entlüftungs- und Füllleitungen nicht mehr benötigt, erfolgt auch hier die fachgerechte Demontage bzw. Abbindung. Nach einer Endreinigung des ehemaligen Tankraums ist die Tankdemontage (https://www.tankschutz-giebeler.de/de/tankdemontage-stilllegung.html)abgeschlossen.

Die Spezialisten von Tankschutz Giebeler, einem auf vielfältige Dienstleistungen rund um das Thema Heizöltanks spezialisierten Unternehmens, raten dazu, die Tankdemontage immer nur von Fachfirmen aus der jeweiligen Region durchführen zu lassen. Denn diese demontieren Tanks nicht nur schnell, günstig und zuverlässig, sondern kennen sich auch mit den einzuhaltenden Sicherheitsvorkehrungen am besten aus. Bei der Tankdemontage drohen vor allem Gefahren bei der Arbeit mit dem Schweißbrenner, wenn nicht zuvor alle Ölreste und Gase abgesaugt wurden. Um hier Gefahren sofort zu eliminieren, sollte bei den Demontagearbeiten stets ein Feuerlöscher vor Ort und griffbereit sein.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.tankschutz-giebeler.de
Tankschutz Giebeler GmbH
Siegburger Straße 235 53229 Bonn

Pressekontakt
http://www.skyrocket-online.de
skyrocket online
G.-A.-Hanewacker Str. 1 99734 Nordhausen

Weitere Meldungen in der Kategorie "Garten, Bauen & Wohnen"

| © devAS.de