Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 11
  Pressemitteilungen gesamt: 328.486
  Pressemitteilungen gelesen: 42.978.780x
02.09.2019 | Garten, Bauen & Wohnen | geschrieben von A. Jahn¹ | Pressemitteilung löschen

Feuchtemanagement von Neubauten steht im Fokus der bauschaden-Fachtagung 2019

Am 28. November 2019 lädt die bauschaden-Fachtagung Architekten, Bauausführende und Bausachverständige nach Hannover ein, um Maßnahmen zur Vermeidung von Feuchteschäden in Neubauten vorzustellen. Insbesondere die Feuchteeinträge durch den Bauprozess sollen dabei im Fokus stehen.

2019 widmet sich die bauschaden-Fachtagung den Neubauten. Bauschaffende unterschätzen mitunter, wie viel Zeit Bauteile nach ihrer Erstellung benötigen, um die Ausgleichsfeuchte zu erreichen. Selbst nach einer fachgerechten Bautrocknung ist nach der Inbenutzungnahme eines Gebäudes noch mehrere Jahre mit erhöhter Baufeuchte zu rechnen.

Die Fachzeitschrift "der bauschaden" lädt daher am 28. November nach Hannover ein, typische Schäden durch zu hohe Neubaufeuchte kennenzulernen sowie Maßnahmen zu deren Sanierung und Vermeidung zu diskutieren. Dabei kommt auch der richtigen Messung und Bewertung von Feuchte ein wichtiger Stellenwert zuteil.

Am Vormittag der Veranstaltung stellen die Referenten typische Schadensbilder aufgrund zu hoher Neubaufeuchte vor, zeigen die Anwendungsbereiche verschiedener Feuchtemessmethoden und geben rechtliche Tipps, wie sich Verarbeiter vor einer Mithaftung für Vorgewerke schützen können (Stichwort Bedenkenmitteilung).
Der Nachmittag ist der Feuchtesanierung und -vermeidung gewidmet. Vom Feuchtemanagement und der Lüftung, über die Sanierungsfähigkeit organischer Baustoffe bei mikrobiellem Befall bis zur Abdichtung häuslicher Bäder nach DIN 18534 werden praxistaugliche Lösungen vorgestellt.

Im Anschluss an die Vorträge und in den Pausen können die Teilnehmer mit den Referenten und Fachkollegen ins Gespräch kommen und ihre Erfahrungen zum Thema austauschen.

Veranstaltungsinformation:

Was: bauschaden-Fachtagung 2019

Wann: Donnerstag, 28. November 2019

Wo: Gartensaal im Neuen Rathaus, Hannover

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung unter: http://www.derbauschaden.de (https://www.derbauschaden.de/veranstaltungen/)

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.forum-verlag.com
Forum Verlag Herkert GmbH
Mandichostr. 18 86504 Merching

Pressekontakt
http://www.forum-verlag.com
Forum Verlag Herkert GmbH
Mandichostr. 18 86504 Merching

Weitere Meldungen in der Kategorie "Garten, Bauen & Wohnen"

| © devAS.de