Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 40
  Pressemitteilungen gesamt: 341.820
  Pressemitteilungen gelesen: 44.907.418x
09.03.2020 | Garten, Bauen & Wohnen | geschrieben von Dustin Boldt¹ | Pressemitteilung löschen

Warum Sie eine Toilette desinfizieren sollten

Warum es wichtig ist die Toilette regelmäßig zu desinfizieren - Hygieneanleitung und Hinweise

Hierbei erläutern wir die Optionen, die bei der fachgerechten Desinfektion eines WCs zur Verfügung stehen. Außerdem zeigen wir auf, warum es notwendig ist, das Klo möglichst sauber zu halten.

Tägliche Reinigung von Klo und WC darf nicht vernachlässigt werden. Wir geben Ihnen einige hilfreiche Tipps, wie das Toilette desinfizieren zum Kinderspiel wird.

Dabei steht gerade die öffentliche Toilettendesinfektion im Fokus. Bevor diese Art von WC benutzt wird, ist es empfehlenswert, dieses gründlich zu desinfizieren.

Hier kann sich eine immense Anzahl von Krankheitserregern tummeln, die schädlich auf die Gesundheit auswirken kann. Doch auch im eigenen Zuhause sollte die Reinigung nicht unterlassen werden.
Hinweise zum Desinfizieren vom WC
Wird das Klo desinfiziert können Keime und Krankheitserreger sich nicht ausbreiten

Aus welchem Grund sollte das Klo eigentlich desinfiziert werden? Es versteht sich von selbst, dass Toiletten, die öfter benutzt werden, auch mehr Keime aufweisen. Doch wird das stille Örtchen fachmännisch desinfiziert, können die Viren und Bakterien sich gar nicht erst ansiedeln.

Die handelsüblichen Toilettenreiniger halten oft nicht, was sie versprechen. Neuartige Viren, wie der berüchtigte Norovirus kann sich hartnäckig über Stunden hinweg an der Toilettenschüssel oder Deckel anhaften. Dieser ist bekannt dafür, dass er hoch ansteckend ist.
Unsere drei bewährten Empfehlungen für die Toiletten-Desinfektion:
1. Einsatz von Desinfektionsmittel für die Reinigung der Toilette
Toilettenreinigung mithilfe von Desinfektionsmitteln

Bei der Hygiene der Toilette im eigenen Zuhause sollten keine Kompromisse gemacht werden. Neben der täglichen Reinigung des WCs, sollte auch die sorgsame Desinfektion auf dem Programm stehen, da sich Keime relativ schnell vermehren können.

In den Regalen der Supermärkte steht eine Vielzahl von Desinfektionsmitteln zur Verfügung. Die teuren Mittel müssen dabei nicht immer die besten sein.

Der Umwelt zuliebe empfehlen wir Reinigungsmittel, die aus Essigessenzen oder Zitronen hergestellt wurden, die auch Urinstein entfernen können. Wenn es bereits zu einer Verstopfung gekommen ist, dann sollte Rohrfrei oder eine professionelle Rohrreinigung eingesetzt werden.

Da die Reiniger die Haut angreifen können, sind schützende Handschuhe empfehlenswert.
2. Handdesinfektionsmittel für die Reinigung des Klos
Hand-Desinfektion im Einsatz

Der Handel bietet mittlerweile kleine Mini Hand-Desinfektionsprodukte an, die in beinahe jede Tasche passen. Gerade für unterwegs kann dieses bestens eingesetzt werden.

Dazu brauchen Sie nur etwas von dem Hand-Desinfektionsmittel auf das Klopapier zu geben und die Klobrille damit zu desinfizieren. Die gleiche Wirkung haben übrigens auch Desinfektionstücher.

Und außerdem kann es als Händedesinfektionsmittel verwendet werden, um alle relevanten Stellen hygienisch zu reinigen. Mittlerweile verfügen viele öffentliche Toiletten auch über einen Desinfektionsspender, mit dem man die Hände desinfizieren kann.

Das Händewaschen nach dem Toilettengang ist obligatorisch und falls Desinfektion vorhanden, empfiehlt es sich, dieses zu gebrauchen.

Gerade Krankheitserreger zeichnen sich dadurch aus, dass sie über den Hautkontakt, ein Händeschütteln oder über die Türklinke übertragen werden können.

Die Ansteckung lauert im unbewussten Anfassen am Mund oder den Schleimhäuten. Das Telefon, der Computer oder andere Gerätschaft können eine Gefahrenquelle sein. Hier wäre eventuell eine Flächendesinfektion mit Kunststoffreiniger oder Edelstahlreiniger angebracht.

Unser Hinweis in dieser Sache, wenn Sie Türen von öffentlichen Gebäuden öffnen, dann lieber nicht direkt mit der Hand. Auch hier gilt: Den Kontakt möglichst vermeiden und den Türgriff eventuell mit dem Ellbogen oder Jacke berühren.
3. Für die WC-Desinfektion Desinfektionstücher verwenden
Eine ganz praktische Möglichkeit dieses Problem in den Griff zu bekommen sind Fertig-Desinfektionstücher. Die Packungen sind sehr handlich und passen in jede Handtasche.

Man kann nie wissen, wer vorher auf dem stillen Örtchen gewesen ist. Allerdings gibt es da auch Unterschiede bezüglich der Wirkkraft des darin enthaltenen Desinfektionsmittels. Also unbedingt auf die Hinweise auf der Verpackung achten. Und das bereits beim Kauf der Tücher.

Mit diesen einfachen und doch wirkungsvollen Hinweisen sind Sie bestens gegen Krankheitserreger auf dem Klo gerüstet.

Wir wünschen viel Erfolg dabei! Falls Sie noch andere Ratschläge zu diesem Thema haben, die hier nicht aufgeführt wurden, dann schreiben Sie uns einfach!

Quelle: https://klempner-rohrreinigung.slokal.com/warum-sie-eine-toilette-desinfizieren-sollten/

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
https://klempner-rohrreinigung.slokal.com/
Dustin Boldt
Birkenstraße 46 10551 Berlin

Pressekontakt
https://klempner-rohrreinigung.slokal.com/
Dustin Boldt
Birkenstraße 46 10551 Berlin

Weitere Meldungen in der Kategorie "Garten, Bauen & Wohnen"

| © devAS.de