Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 346.738
  Pressemitteilungen gelesen: 45.584.909x
11.05.2020 | Garten, Bauen & Wohnen | geschrieben von Dustin Boldt¹ | Pressemitteilung löschen

Wirksame Tipps, wie man eine Toilette entkalken kann

Hilfreiche Tipps für das Toilette entkalken

Oft stellt man sich die Frage, wie man am effektivsten das WC entkalken kann. Im folgenden Artikel zeigen wir auf, wie das am einfachsten geht und darüber hinaus auch, wie man dabei die Umwelt schonen kann.

Vermutlich kennen alle das Problem, dass sich in der Kloschüssel Ablagerungen ansammeln, die nicht schön anzusehen sind und man sich deshalb davor ekelt diese zu entfernen.

Aus diesem Grund raten wir zu regelmäßigen Reinigung der Toilette, denn nur so haben Keime und auch Kalkablagerungen kaum eine Chance.

Sollte es dennoch einmal dazu kommen, können sehr unangenehme Gerüche sowie nicht schöne Urinsteinflecken die Folge sein. Klar ist, dass man diese natürlich schnell entfernen will und muss.

Wichtig:
Kalk lagert sich in den meisten Fällen in der Toilettenschüssel ab beziehungsweise dort, wo das Spülwasser in die Toilette einläuft.

Daher raten wir auch die Tipps anzusehen, die wir speziell für die Reinigung am Rand der Toilette erstellt haben.

Die Tipps
Es gibt ein paar hilfreiche Tipps, welche wir nun vorstellen möchten, die das Entkalken der Toilette einfacher machen.

Hierbei liegt unser Fokus darauf, dass man nicht unbedingt gleich zu starken Reinigungsmitteln greifen muss, sondern auch einmal herkömmliche Hausmittel ausprobieren sollte.

Diese sind nämlich sehr oft effektiver und nachhaltiger. Darüber hinaus schonen herkömmliche Hausmittel auch den Geldbeutel.

Essig beziehungsweise Essigsäure
Ein gutes Mittel, gegen Kalk in der Toilette, ist Essig beziehungsweise Essigsäure. Das Gute daran ist, dass man dieses Mittel in der Regel schon zuhause hat und daher nicht extra in einen Drogeriemarkt muss, um dieses zu besorgen.

Im Übrigen, Essig beziehungsweise Essigsäure ist im Haushalt ein echter Allrounder und kann bei vielen Problemen eingesetzt werden. Somit natürlich auch für das Entkalken der Toilette.

Und so geht es:
Der Essig beziehungsweise die Essigsäure wird auf ein paar Blätter Toilettenpapier gegeben. Diese legt man anschließend auf die verkalkten Stellen und lässt das Ganze für zwei bis drei Stunden einwirken.

Im Anschluss mit der Klobürste nachschrubben und dann noch ein paar mal die Spülung benutzen.
(Dies ist die wirksamste Methode um die Toilette zu entkalken!)

Cola
Gegen Kalk in der Toilette hilf tatsächlich Cola. Also, abgestandene Cola demnächst nicht gleich wegschmeißen, sondern als Hausmittel für das Entkalken der Toilette aufbewahren.

Und so geht es:
Einfach mindestens eine Flasche Cola in die Kloschüssel schütten und im Idealfall über Nacht einwirken lassen. Danach einfach die Spülung der Toilette betätigen und schon ist der Kalk in der Toilette entfernt.

Backpulver oder Natron und weitere Mittel


Für das Entkalken der Toilette sind auch Hausmittel, wie Backpulver oder Natron bestens geeignet. Darüber hinaus aber auch ganz normales Waschpulver. Der Klassiker gegen Kalk sind jedoch Putzmittel mit einem hohen Essiganteil sowie Zitronensäure.

Wichtig:
Beim Entkalken der Toilette mit Waschmittel ist Vorsicht geboten! Der Grund hierfür liegt an der Bildung von zu viel Lauge, welche schädlich für die Umwelt ist.

Daher nur ein oder zwei Teelöffel in die Toilettenschüssel geben und für mindestens 15 Minuten wirken lassen.

Allgemein sollte noch beachtet werden, dass Hausmittel, welche man für das Entkalken der Toilette benutzt, Minimum 15 bis 30 Minuten einwirken sollten.

Im besten Fall sogar über Nacht, denn nur so kann dieses Mittel das gewünschte Ergebnis liefern. Zudem ist es wichtig, dass nach der Einwirkzeit mit einer Klobürste nach gereinigt wird. Ebenso ist mehrfaches Betätigen der Spülung notwendig.

Weitere Tipps


Oft wird vergessen unter dem Toilettenrand zu putzen. Hier ist der Befall von Bakterien, Keimen und auch Kalkablagerung besonders schlimm.

Damit diese beseitigt werden können, sollte eine alte Zahnbürste genommen werden (am besten mit biegsamen Kopf) und gründlich geschrubbt werden.

Weitere Problemstellen sind geknickte Abflussrohre. Hier hilft Gebissreiniger sehr gut. Es reichen zwei Tabletten aus, welche man für 30 Minuten einwirken lässt und dann können die Ablagerungen gut beseitigt werden. Bürsten und spülen nicht vergessen.

Wichtiger Tipp


Reinigen beziehungsweise Entkalken der Toilette immer von innen nach außen! Klobürste zum restlosen Entfernen der Ablagerungen benutzen und Handschuhe anziehen, damit die Haut gut geschützt ist.

Reinigung des Toilettendeckels
Für das Reinigen des Toilettendeckels sowie der Klobrille wird milde Seifenlauge empfohlen. Hierbei ist es enorm wichtig, dass zwei Lappen benutzt werden.

Einen für Innen und den anderen für außen. Somit gelangen Bakterien nicht von Außen nach Innen und umgekehrt.

Regelmäßige Reinigung beugt vor!


Die regelmäßige Reinigung der Toilette beugt lästige Ablagerungen vor. Aus diesem Grund sollte die gesamte Toilette mindestens einmal die Woche geputzt werden. Notfalls kann diese auch vorbeugend entkalkt werden.

Tschüss Kalkablagerungen dank eines neuen WC


Sollte die Toilette oder das Bad demnächst renoviert werden, so sollte man auf die richtige Wahl der Toilette achten, denn auch so kann man Kalk aus dem Weg gehen.

Ratsam ist eine Kloschüssel aus Porzellan inklusive Spezialbeschichtung. Hier kann auch eine spülrandlose Toilette in Betracht kommen.

Klar, eine solche Toilette ist zunächst kostenintensiv, jedoch wird sich diese Anschaffung auszahlen, denn das lästige Entkalken wird deutlich weniger häufig stattfinden.

Klobürste und Büstenhalter
Sehr wichtig für eine hygienisch einwandfreie Toilette ist auch die Klobürste und der Büstenhalter beziehungsweise das Behältnis für die Klobürste.

Beides, also Klobürste und auch Büstenhalter sollten in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden.

Denn die Klobürste kann sich unter anderem verfärben und das Wasser im Klobürstenbehälter kann durch das Abtropfen der Klobürste anfangen unangenehm zu riechen.

Neben der regelmäßigen Erneuerung dieser Utensilien für die Toilette hilf auch regelmäßiges Spülen der Klobürste mit beispielsweise Allzweckreiniger. Aber auch das Spülen des Klobürstenbehälters sollte nicht vergessen werden.

Tipp: Bei der Entkalkung der Toilette kann die Bürste einfach mit in die Kloschüssel gelegt werden. Im Anschluss einfach nur noch ausspülen und schon ist die Bürste wieder ohne Einschränkungen einsatzbereit.

Generell kann gesagt werden, dass die Toilettenbürste ein Hilfsmittel beim Entkalken der Toilette darstellt. Nach dem Entkalken der Toilette werden mit der Hilfe der Bürste noch verkalkte Stellen einfach nach geschrubbt.

Toilette entkalken sollte in der Zukunft kein großes Problem mehr darstellen, denn wir hoffen sehr, dass dieser Ratgeber zum richtigen Entkalken der Toilette wertvolle Tipps mit an die Hand gibt.

Klar, das Entkalken der Toilette wird vermutlich nie ein spaßiges Ereignis sein, jedoch sollte mit den oben aufgeführten Tipps zum Entkalken der Toilette weniger Kalk und Kalkablagerungen auftreten.

Sollten man dennoch einmal Entkalken müssen, einfach auf Haushaltsmittel für das Entkalken der Toilette zurückgreifen, denn das schont die Umwelt.

Bei hartnäckigen Kalk kann das Entkalken aber auch mit scharfen Mitteln oder professionell erfolgen.

Wenn Haushaltsmittel nicht mehr helfen
Sollten Haushaltsmittel einmal nicht mehr helfen, kann man auf scharfe Mittel zurückgreifen. Natürlich kann man aber auch eine Sanitärfirma beauftragen.

Diese hilft im Übrigen auch im Notdienst und bei beispielsweise Rohrverstopfungen, Abflussreinigungen und bei Kanalsanierungen. Dabei kommen bei uns immer erfahrene Klempner zum Einsatz oder aber gut geschulte Mitarbeiter aus dem Bereich Sanitär.

Quelle: https://abfluss-verstopft.specht-rohrreinigung-berlin.com/wirksame-tipps-wie-man-eine-toilette-entkalken-kann/

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
https://abfluss-verstopft.specht-rohrreinigung-berlin.com/
Dustin Boldt
Birkenstraße 46 10551 Berlin

Pressekontakt
https://abfluss-verstopft.specht-rohrreinigung-berlin.com/
Dustin Boldt
Birkenstraße 46 10551 Berlin

Weitere Meldungen in der Kategorie "Garten, Bauen & Wohnen"

| © devAS.de