Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 7
  Pressemitteilungen gesamt: 349.322
  Pressemitteilungen gelesen: 46.004.764x
01.07.2020 | Garten, Bauen & Wohnen | geschrieben von Fabian Kuhlmann¹ | Pressemitteilung löschen

Türsystemspezialist mit Innovationskultur ECO Schulte mit TOP 100-Siegel ausgezeichnet

Mit dem TOP 100-Siegel für die innovativsten mittelständischen Unternehmen Deutschlands darf sich seit dem 19. Juni der Türsystemspezialist ECO Schulte aus Menden schmücken. Zum 27. Mal wurden diese Auszeichnungen im Rahmen eines anspruchsvollen Auswahlprozesses verliehen.

Gegründet im Jahr 1926 als Stanzbetrieb ist ECO Schulte seit drei Generationen im Familienbesitz. Heute produziert der Mittelständler mit Sitz im Sauerland Systemtechnik für Türen - also Komponenten wie Beschläge, Türschließer, Schlösser und Scharniere, auch Türbänder genannt. Doch das Portfolio beschränkt sich keinesfalls nur auf Old Economy. Zur Systemtechnik gehört auch ein hoher Anspruch an das Design und digitale Funktionen.

Das Design ist bei den Standardprodukten integrativ, drängt sich also nicht in den Vordergrund, sondern nimmt sich zugunsten der Architektur zurück. Anders ist das ebenfalls angebotene Highlight-Design in minimalistischer, skandinavischer Tradition, für das vor allem die Beschläge und Türdrücker des dänischen Herstellers Randi stehen, der seit 2014 zum ECO Schulte Verbund gehört.

Das andere große Zukunftsthema ist die Digitalisierung. "Statt mit einem Schlüssel öffnen die Leute mittels Smartphone-App ihre Haustür. Dieses Szenario könnte in der nächsten Generation völlig normal sein. Wir setzen uns zu solchen Themen mit Softwareexperten an einen Tisch", berichtet Geschäftsführer Tobias Schulte. Im Unternehmen läuft Digitalisierung unter dem Begriff intelligentes Türenmanagement (ITM). Dabei geht es vor allem darum, große Gebäudekomplexe miteinander zu vernetzen und beispielsweise Zugangsberechtigungen für bestimmte Personen zu verteilen.

Zum Thema Innovationkultur im Allgemeinen führt Heinz Schulte, ebenfalls Geschäftsführer, aus: "Unser Antrieb ist es, jeden Tag ein Stück besser zu werden. Durch unsere flachen Hierarchien kann wirklich jeder seine Ideen einbringen. " Die ECO Schulte GmbH & Co. KG beschäftigt knapp 600 Leute. Das Prozedere für Verbesserungen ist klar geregelt: Die Mitarbeiter reichen Vorschläge ein, und ein Bewertungsausschuss sieht sie sich dann genauer an.

Ein aktuelles Innovationsprojekt ist das dreistufige Hygienekonzept ECO PROTECT. Die erste Stufe umfasst die Beschichtung von Türdrückern mit einer antibakteriellen und antiviralen Schutzschicht. Diese ist für weniger häufig genutzte Türen eine kostengünstige und einfache Maßnahme, zum Beispiel für ein Gastzimmer im Hotel. Die zweite Stufe sind Freihand Drücker, mit denen sich Türen ohne Hautkontakt mit dem Unterarm öffnen und schließen lassen. Dies wäre, um im Bild des Hotels zu bleiben, für den Frühstücksraum die optimale Option, weil dieser von allen Gästen frequentiert wird. Die höchste Stufe ist die vollautomatisierte Tür, die sich berührungslos steuern lässt. Mit diesem flexiblen Konzept lassen sich Gebäude bedarfsgerecht und individuell aufrüsten, denn eins ist sicher: Egal, wie lange die aktuelle Pandemie noch unseren Alltag bestimmt, die Hygieneansprüche werden steigen.

Mit solchen Denkansätzen passt der Mendener Türsystemspezialist sehr gut in die Gemeinschaft der TOP 100-Unternehmen, die nach 120 Prüfkriterien von einer Jury bewertet wurden. Hierbei wird untersucht, welche Innovationsstrategien die Unternehmen verfolgen, wie Innovationsprozesse im Unternehmen organisiert sind und wie das Arbeitsumfeld der Mitarbeiter gestaltet ist, um Kreativität zu fördern. Die Innovationkraft des Mittelstandes bilde damit einen Gegenpol zur Shareholder-Value-Orientierung und Plattformökonomie, wie der Veranstalter Compamedia aus Überlingen mitteilt.

Bildquelle: @Eco Schulte

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.eco-schulte.com
ECO Schulte GmbH & Co. KG
Iserlohner Landstraße 89 58706 Menden

Pressekontakt
http://www.id-pool.de
id pool GmbH
Krefelder Straße 32 70376 Stuttgart

Weitere Meldungen in der Kategorie "Garten, Bauen & Wohnen"

| © devAS.de