Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 49
  Pressemitteilungen gesamt: 354.440
  Pressemitteilungen gelesen: 46.787.636x
26.08.2020 | Garten, Bauen & Wohnen | geschrieben von Jascha Schmitz¹ | Pressemitteilung löschen

Ratgeber zu Einbruchschutz bei Fenstern

Ein Einbruch hat massive Folgen für die Betroffenen: Zu den Geldschäden kommen häufig große psychische Belastungen. Viele Einbruchsopfer leiden jahrelang und verlassen schließlich sogar ihre Wohnung, weil sei sich dort nicht mehr sicher fühlen. Deshalb ist es dringend zu empfehlen, einen Einbruch von vorne herein zu verhindern. Dafür können Hausbesitzer eine Menge tun. Wichtig ist zum Beispiel der Schutz von Türen und Fenstern, denn hier verschaffen sich die meisten Einbrecher Zutritt. Auf der Webseite ihr-sicheres.haus finden Sie eine Reihe kostenloser Ratgeber zum Thema Einbruchschutz, unter anderem zur Sicherung von Fenstern.

Wie kann man Fenster vor Einbrechern schützen?

Ein einfaches Fenster kann innerhalb von Sekunden aufgehebelt werden, und das macht noch nicht einmal besonders viel Lärm. Noch einfacher gelangen die Einbrecher ins Haus, wenn Fenster oder Terrassentüren gekippt sind. Um Ihre Fenster vor Einbrechern zu schützen, gibt es grundsätzlich drei Methoden:

1. Wenn Sie ohnehin die Fenster austauschen lassen, sollten Sie gleich beim Kauf auf einbruchsichere Fenstersysteme achten.
2. Zusätzliche Schlösser, Teleskopstangen und andere Sicherungsmaßnahmen können nachträglich installiert werden, um die Sicherheit zu erhöhen.
3. Glasbruch- und Magnetkontaktsensoren können mit einer Alarmanlage verbunden werden, damit Sie einen Einbruchsversuch sofort erkennen.

Kostenloser Ratgeber auf ihr-sicheres.haus

Im kostenlosen Fensterratgeber unter https://ihr-sicheres.haus/fenster-vor-einbruch-sichern können sich auch Laien genügend Hintergrundwissen aneignen, um gute Entscheidungen für ihre individuelle Situation zu treffen. Sie erfahren hier zum Beispiel,

- welche Widerstandsklassen es für einbruchsichere Fenster gibt und wie Sie diese erkennen,
- wie hoch der Sicherheitsstandard in unterschiedlichen Fällen sein sollte (zum Beispiel in leicht zugänglichen Bereichen oder im Obergeschoss),
- wie Sie zusätzliche Fenstersicherungen einbauen können und welche verschiedenen Systeme es hier gibt,
- wie Fenstersensoren funktionieren und wann sie sinnvoll sind.

Informieren Sie sich und treffen Sie sinnvolle Entscheidungen für Ihr Haus oder Ihre Wohnung!

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
https://ihr-sicheres.haus
scon-marketing GmbH
Im Sundern 1 59929 Brilon

Pressekontakt
https://ihr-sicheres.haus
scon-marketing GmbH
Im Sundern 1 59929 Brilon

Weitere Meldungen in der Kategorie "Garten, Bauen & Wohnen"

| © devAS.de