Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 34
  Pressemitteilungen gesamt: 361.771
  Pressemitteilungen gelesen: 50.961.656x
16.02.2021 | Garten, Bauen & Wohnen | geschrieben von Frau Siegrid Westphal¹ | Pressemitteilung löschen

Im Garten alles sicher!

Schnee kann keiner planen. In manchen Gegenden rechnet man allwinterlich damit, in manchen kommt Schnee sehr selten. Dennoch kann man den Garten darauf vorbereiten, auch wenn man in einer Gegend lebt, in der normalerweise sehr wenig bis kein Schnee fällt.



1. Schnee oder nicht Schnee, das ist nicht die Frage. Der Rasen darf im November noch einmal gemäht werden und dann ist Schluss. Kurz gemähter Rasen kann sich gut erholen und wird - sollte doch Schnee kommen - nicht von der Last zusammengedrückt.

2. Hohe Gräser zusammenbinden. Ziergräser leiden in den winterlichen Niederschlägen. Man kann sie gut schützen, indem man sie zusammenbindet. Wer es besonders gut meint, deckt sie mit Winterfließ ab. Gleiches gilt für empfindliche Sträucher und junge Bäume: Es schadet nicht, die Stämme mit Fließ zu schützen.

3. Rosen und Zierpflanzen danken es, wenn man den umgebenden Boden mit Rindenmulch schützt. Wenn Schnee zu erwarten ist, sollten diese Pflanzen vor der Schneelast geschützt werden, zum Beispiel mit robusten Tannen- oder Fichtenzweigen.

4. Wasserleitungen im Garten dürfen außer Dienst gestellt werden, bei Frost besteht sonst die Gefahr einer Beschädigung. Der Gartenschlauch wird frostsicher verwahrt, zu niedrige Temperaturen tun dem Material nicht gut.

5. Last but not least werden die Gartengeräte gereinigt, gewartet und verstaut. Dies geschieht am besten in der Garage oder im Gartenhaus. Wer sein Gartenhaus ganzjährig nutzt, kann hier übrigens auch Pflanzen unterbringen, die nicht frostsicher sind. Dann darf allerdings auf die passende Temperierung geachtet werden.



Alles schon im Herbst gemacht? Dann fehlt vielleicht nur noch das neue Gartenhaus für die kommende Saison! Bei Isidor aus Brandenburg findet man alle neuen Modelle auf der Website - und dazu noch jede Menge Gartentipps: gartenhaus.isidor.de.

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Isidor GmbH und Co KG
Frau Siegrid Westphal
Münstersche Straße 11
14772 Brandenburg an der Havel
Deutschland

fon ..: 0049-800-5474367
web ..: https://www.isidor.de/de
email : info@isidor.eu

Pressekontakt
Isidor GmbH und Co KG
Frau Siegrid Westphal
Münstersche Straße 11
14772 Brandenburg an der Havel

fon ..: 0049-800-5474367
web ..: https://www.isidor.de/de
email : presse@romanahasenoehrl.at

Weitere Meldungen in der Kategorie "Garten, Bauen & Wohnen"

| © devAS.de