Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 379.327
  Pressemitteilungen gelesen: 64.307.781x
01.07.2022 | Garten, Bauen & Wohnen | geschrieben von Herr Dr. Patrick Peters¹ | Pressemitteilung löschen

Versorgungssicherheit in Herbst und Winter: Im Sommer Kamin oder Kachelofen einbauen!

Der Sommer steht für schönes Wetter, Wärme, Aktivitäten im Freien und laue Nächte. Gedanken an den Herbst und Winter kommen selten auch - und auch die Heizung sollte zwischen April und September bestenfalls nur eine sehr untergeordnete Rolle spielen. Und doch eignet sich der Sommer dazu, sich über Herbst und Winter schon einmal Gedanken zu machen, um sich optimal vorzubereiten. Dazu gehört beispielsweise der Einbau von Kamin oder Kachelofen, weiß Marcus Breuer, Ofen- und Kaminbaumeister und Inhaber des Familienunternehmens Kachelöfen Breuer aus Viersen, das auch eine Niederlassung in Heimbach in der Eifel unterhält (www.kacheloefen-breuer.de).



Er betont: "Der handwerkliche Kamin oder Kachelofen ist für viele Menschen einer der herausragenden Wohnträume. Und der Sommer bietet sich besonders dafür an, ein solches Projekt umzusetzen. Das gilt gerade jetzt, wenn offen Versorgungsengpässe bei der konventionellen Energie diskutiert werden. Niemand möchte im Kalten sitzen. Ein Kamin oder Kachelofen kann für Sicherheit sorgen. Mit Holz lassen sich Räume sehr gut und angenehm heizen."



Marcus Breuer spürt deutlich steigendes Interesse an einem solchen alternativen Heizsystem und ruft daher dazu auf, die zur Verfügung stehende Zeit zu nutzen. "Auswahl, Installation und Inbetriebnahme des neuen Kamins oder Kachelofens sollten gut vorbereitet sein und benötigen etwas Zeit. Binnen weniger Tage ist das nicht möglich, und ein Kamin ist auch nicht für Spontankäufe geeignet. Wir setzen auf einen professionellen Beratungsprozess, um das beste Ergebnis für unsere Kundinnen und Kunden zu erzielen."



Das bedeutet: Wer den Sommer nutzt, kann ganz entspannt gemeinsam mit dem Fachbetrieb den Kamin oder Kachelofen planen und diesen dann einbauen lassen. Dann ist dieser im Herbst fertig, und Kundinnen und Kunden müssen keine möglicherweise längeren Wartezeiten in Kauf nehmen, weil das Interesse an Kaminen und Kachelöfen in der kälteren Jahreszeit traditionell stark steigt. "Oder sie kommen vielleicht sogar gar nicht zum Zuge, weil viele Systeme nicht auf Lager sind. Dann kann der Winter schnell ohne Kamin oder Kachelofen vergehen", warnt der Ofen- und Kaminbaumeister.



Er skizziert auch den zeitlichen Ablauf. Vom ersten Gespräch bis zur Abnahme durch den Schornsteinfeger und die anschließende Inbetriebnahme vergehen in der Regel einige Wochen. Aber der angehende Kaminbesitzer merkt davon nicht viel, weil die reine Installation in seinem Haus oder seiner Wohnung sehr schnell geht. Daher sei laut Marcus Breuer der Sommer die richtige Zeit, um in aller Ruhe und Gelassenheit das Projekt umzusetzen.



Der Kaminbaumeister stellt vor allem die Planungskompetenz von Fachbetrieben heraus: "Wie viel Platz ist vorhanden? Wo verläuft der Kaminschacht oder muss ein neuer gelegt werden? Was muss der Kamin können und wie soll er aussehen? Welche Design-Elemente sollen umgesetzt werden? Soll zum Beispiel ein Aquarium mit dem Kamin kombiniert werden? Wird der handwerkliche Kamin in die bestehende Architektur integriert oder eine neue Umgebung dafür geschaffen? Wir beantworten zahlreiche Fragen, die für die langfristige Freude am Kamin entscheidend sind. Wer also den Sommer für sein Kamin- oder Kachelofenprojekt nutzt, kann sicher sein, nach den heißen Monaten ein funktionierendes System zu haben. Dann können Herbst und Winter kommen!"



Übrigens müsse der Kamin noch nicht einmal mehr in Betrieb sein, um einen Raum zu bereichern. Der Kamin sei Einrichtungselement an sich, betont Marcus Breuer. "Den Wohnraum gestaltet er auf ganz unterschiedliche Weisen: So ist ein Kamin mit Bank beispielsweise nicht nur ausschließlich Wärmequelle für den Wohnraum, sondern bietet mit seinen Aussparungen und Nischen auch Platz zum Sitzen. Das bedeutet pure Gemütlichkeit im heimischen Kokon."

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Kachelöfen Breuer
Herr Marcus Breuer
Schiefbahner Straße 25
41748 Viersen
Deutschland

fon ..: 0 21 62 / 26 0 77
fax ..: 0 21 62 / 35 14 41
web ..: http://www.kacheloefen-breuer.de
email : info@kacheloefen-breuer.de

Pressekontakt
Dr. Patrick Peters - Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 01705200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : info@pp-text.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Garten, Bauen & Wohnen"

| © devAS.de