Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 129
  Pressemitteilungen gesamt: 302.775
  Pressemitteilungen gelesen: 39.166.929x
03.09.2012 | Garten, Bauen & Wohnen | geschrieben von Schahin Partovi¹ | Pressemitteilung löschen

Der Gabbeh-Teppich: traditionell, modern und sehr beliebt

Der traditionelle Gabbeh erfreut sich auch in modernen, minimalistisch eingerichteten Haushalten wachsender Beliebtheit. Um Sicherheit über die Echtheit des Teppichs zu haben, empfiehlt sich der Kauf bei einem Anbieter wie der youcarpet Unternehmensgesellschaft.

Natürliches Material, traditionell verarbeitet

Der Perserteppich wird traditionell von Hand geknüpft. Als Ausgangsmaterial wird dabei meist handversponnene Schurwolle von Schaf oder Ziege genutzt. Aufgrund des hohen Fettgehalts der Wolle ist sie sehr robust und darüber hinaus unempfindlich gegen Schmutz. Die Knüpffäden bestehen aus zwei zusammengedrehten Fäden und sind deswegen äußerst widerstandsfähig. Natürliche Farbstoffe verleihen den Teppichen ihre charakteristischen bunten Töne. Der Gabbeh-Teppich zeichnet sich durch sein schlichtes Design aus, das gelegentlich kleine, sparsam angeordnete Ornamente wie Tiere oder Pflanzen zeigt. Bisweilen ist der Teppich auch durch vielfältige geometrische Figuren geprägt oder trägt Streifen.

Zeugnis für nomadische Handwerkskunst mit Zukunft

In der Mehrzahl werden Gabbeh heute von Volksstämmen wie den Kaschgai, Luren oder von nomadisierenden Arabern hergestellt. Ihr Entstehungsort liegt damit in der Nähe von Persepolis, einer der Hauptstädte des antiken Perserreichs. Die Gabbeh gehören zu den ursprünglichsten Perserteppichen, da sie seit der Entstehung der Knüpfkunst hergestellt wurden. Bedauerlicherweise sind, wie bei den meisten Nomadenteppichen, keine sehr alten Exemplare mehr erhalten. In der Tradition wurden die Gabbeh-Teppiche von den Nomaden für den Eigenbedarf hergestellt. Der Hauptproduktionsort der Teppiche liegt heute noch in den Ursprungsgebieten, jedoch ist die Herstellung heute stark auf den Export konzentriert. Seit Anfang der Neunziger Jahre erleben die Gabbeh-Teppiche verdientermaßen einen Boom auf dem europäischen Markt. Sie lassen sich mit verschiedensten Einrichtungs-Stilen kombinieren, ohne etwas von ihrer Natürlichkeit und edlen Schlichtheit zu verlieren. Als Zeugnis für eine Jahrhunderte alte, traditionsreiche Handwerkskunst bereichern die Gabbeh-Teppiche jeden Raum und geben ihm ein individuelles Flair.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.youcarpet.de
youcarpet Unternehmensgesellschaft (haftungsbeschränkt)
Brook 7 20457 Hamburg

Pressekontakt
http://www.youcarpet.de
youcarpet Unternehmensgesellschaft (haftungsbeschränkt)
Brook 7 20457 Hamburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Garten, Bauen & Wohnen"

| © devAS.de