Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 279.304
  Pressemitteilungen gelesen: 35.801.627x
05.02.2013 | Garten, Bauen & Wohnen | geschrieben von Dieter Hanke¹ | Pressemitteilung löschen

Lichtplatten bringen Licht in dunkle Räume

Draußen ist es schmuddelig und wirklich hell wird es den gesamten Tag nicht. Typisch Winter. Jeder erfreut sich an den wenigen Stunden, an denen die Sonne scheint und nicht nur die Wohnung sondern auch das Herz erhellt. Jedoch werden häufig nicht alle Räume vom Tageslicht erreicht, da sie im Inneren des Heims liegen und über kein Fenster verfügen. Abhilfe kann da der Einbau von Lichtplatten (http://www.claassen-kunststoffe.de/tag/lichtplatten) bringen. Als Lichtplatten bezeichnet man transparente Platten aus Kunststoffen, die in Dächern eingesetzt werden, um Tageslicht in die darunter gelegene Räume zu bringen. Da nicht alle Räume unbedingt über eine direkte Verbindung nach oben verfügen, kann man die Lichtplatten auch in Wände einarbeiten, um das Licht aus dem Nebenraum einzufangen. Inspirationen und die Materialien für das Projekt "Tageslicht in jedem Raum" findet man bei Claassen Kunststoffe.

Als bewährte Materialien für Lichtplatten erwiesen sich PVC, Polykarbonat und Polyacryl. Während in neuerer Zeit auch Platten aus PET oder Polypropylen angeboten wurden, konnten sich diese jedoch noch nicht durchsetzen. Allerdings zeigt sich Glas als Konkurrenz für die Lichtplatten aus Kunststoff, da es sich aufgrund seiner Klarheit, Festigkeit und Dauerhaftigkeit und des stark gesunkenen Preises wieder mehr in den Vordergrund schiebt. Die Lichtplatten werden durch mehrere Kriterien voneinander unterschieden. Sowohl die Art des Kunststoffes als auch die Anzahl der Lagen von Kunststoff und die jeweilige Transparenz sind ebenso wichtige Punkte wie die Wetterbeständigkeit und Wärmedämmeigenschaft beim Außeneinsatz. Ursprüngliche Einsatzgebiete für Lichtplatten sind Hallendächer aus Metall- oder Faserzementplatten und im privaten Bereich Veranden, Wintergärten und immer häufiger für Tageslichtzugänge.

Wer in seinem trauten Heim Licht ins Dunkle bringen möchte sollte sich unter http://www.claassen.kunststoffe.de (http://www.claassen.kunststoffe.de) inspirieren lassen. Neben zahlreicher Anregungen bietet Claassen Kunststoffe alle Materialien, die für das nächste Projekt benötigt werden und liefert diese zum gewünschten Zielort. Für Fragen steht das Team telefonisch und per Email zur Verfügung.

Claaßen Kunststoff GbR
Daimlerstr.25
47574 Goch
Tel: 02823/9288330
E-Mail: info@claassen-kunststoffe.de
Web: http://www.claassen-kunststoffe.de

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.claassen-kunststoffe.de
Claassen Kunststoff GbR
Daimlerstr.25 47574 Goch

Pressekontakt
http://www.web-seo-online.de
Web SEO Online
Grevenbroicher Str.45 50829 Köln

Weitere Meldungen in der Kategorie "Garten, Bauen & Wohnen"

| © devAS.de