Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 88
  Pressemitteilungen gesamt: 289.326
  Pressemitteilungen gelesen: 37.254.533x
01.09.2012 | Handel & Dienstleistungen | geschrieben von Christian Hansen¹ | Pressemitteilung löschen

Die Rauchmelderpflicht wird in immer mehr Bundesländern eingeführt.

Die Rauchmelderpflicht für Privathaushalte wird in immer mehr deutschen Bundesländern eingeführt. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es gesetzliche Vorschriften für Rauchmelder in zehn Bundesländern. Nordrhein-Westfalen hat als elftes Bundesland eine Rauchmelderpflicht für Privathaushalte angekündigt.

Unabhängig von gesetzlichen Pflichten zeigen schreckliche Unfälle mit Brandtoten die Notwendigkeit von Rauchmeldern auf. Die Statistik zeigt, dass jedes Jahr ca. 500 Menschen durch Brände zu Tode kommen, ca. 5.000 Menschen werden verletzt.

Die Ursachen für Brände sind vielfältig. Neben Fahrlässigkeit, wie z.B. kurzzeitig unbeobachtete Kerzen oder vergessenes Essen auf dem Herd, kommt es immer wieder auch zu technischen Defekten, die zu Bränden führen können. Fakt ist, ein Brand kann in jedem Privathaushalt ausbrechen. Fakt ist auch: Brandgeruch weckt die Bewohner nicht! Der giftige Brandrauch kann bereits nach drei Atemzügen tödlich sein.

Die Rauchmelderpflicht für Privathaushalte in vielen Bundesländern gibt einen wichtigen Impuls, Rauchmelder zu installieren. Üblicherweise ist die Rauchmelderpflicht in den Bauordnungen der jeweiligen Bundesländern verankert. Wichtig in diesem Zusammenhang ist es auch auf die Versicherungsbedingungen zu achten.

Üblicherweise werden Rauchmelder mit Batterien betrieben. Dadurch warnen Rauchmelder auch, wenn in Folge eines Brandes der Strom ausfällt. Wichtig ist, dass Rauchmelder regelmäßig auf Funktion geprüft werden. Dafür hat jeder Rauchmelder einen Testknopf. Außerdem müssen die Batterien regelmäßig gewechselt werden. Praktische 10 Jahres Rauchmelder ersparen hier den lästigen Batteriewechsel und sorgen langfristig für Schutz. Die Erfahrung im Ausland hat gezeigt, dass Rauchmeldern manchmal die Batterien entnommen werden, um die Batterien in anderen Geräten einzusetzen.

"Die Rauchmelderpflicht für Privathaushalte in vielen Bundesländern gibt Anlass sich mit dem Thema Brandschutz außerhalb des gewerblichen Bereichs zu beschäftigen. Unsere Kunden fragen vermehrt die praktischen 10 Jahres Rauchmelder nach", weiß Christian Hansen, Vertriebsleiter des Feuerlöscher und Rauchmelder Shops Feuerking.com Feuerking.com (http://www.feuerking.com), zu berichten. "Die Kunden wissen den langfristigen Schutz ohne Batteriewechsel zu schätzen. Wenn nicht bereits vorhanden, werden zu den Rauchmeldern auch Schaum Feuerlöscher oder wenigstens die handlichen Löschdecken mitbestellt."

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.feuerking.com
Feuerking.com GmbH
Lelka Birnbaum Weg 7 22457 Hamburg

Pressekontakt
http://www.feuerking.com
Feuerking.com GmbH
Lelka Birnbaum Weg 7 22457 Hamburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Handel & Dienstleistungen"

| © devAS.de