Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 6
  Pressemitteilungen gesamt: 349.146
  Pressemitteilungen gelesen: 45.978.390x
03.06.2020 | Immobilien | geschrieben von Dr. Claudia Wagner¹ | Pressemitteilung löschen

Was bedeuten die "ZÜRS-Zonen"? - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Timo S. aus Dresden:
Ich möchte eine Wohngebäudeversicherung abschließen und bin dabei auf den Begriff "ZÜRS-Zonen" gestoßen. Was bedeutet das? Haben die Zonen Auswirkungen auf meine Versicherung?


Peter Schnitzler, Versicherungsexperte von ERGO:
Die Abkürzung "ZÜRS" steht für das sogenannte Zonierungssystem für Überschwemmung, Rückstau und Starkregen. Dieses System des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft besagt, wie stark Gebäude durch überlaufende Fließgewässer, also Hochwasser, gefährdet sind. Basierend auf den detaillierten Messungen der Wasserwirtschaftsämter sind heute über 21 Millionen Adressen in Deutschland in insgesamt vier Gefährdungsklassen unterteilt. In der ZÜRS-Zone 1 beispielsweise ist Hochwasser höchstens einmal in 200 Jahren zu erwarten. Diese Gebäude sind demnach einem sehr geringen Risiko ausgesetzt. Bewohner von Häusern in ZÜRS-Zone 4 müssen dagegen durchschnittlich mindestens einmal in zehn Jahren mit Hochwasser rechnen. Diese Zonierung spielt beim Abschluss einer Gebäude- oder Hausratversicherung eine große Rolle, denn die Versicherungsprämie orientiert sich unter anderem daran, in welcher ZÜRS-Zone das Gebäude steht. Aber Achtung: Starkregen, also Wasser von oben, gefährdet alle Regionen in Deutschland gleichermaßen und kommt auch immer häufiger vor. Und das unabhängig von der ZÜRS-Gefährdungsklasse. Wichtig ist daher in jedem Fall, dass Wohngebäudeversicherungen den erweiterten Schutz "Weitere Naturgefahren" enthalten. Dann übernehmen sie auch bei Schäden durch Starkregen die kompletten Kosten der Sanierung oder für den Wiederaufbau eines gleichwertigen Hauses.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 1.383



Weitere Ratgebertexte stehen für Sie unter http://www.ergo.com/ratgeber bereit. Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Das bereitgestellte Bildmaterial darf mit Quellenangabe (Quelle: ERGO Group) zur Berichterstattung über die Unternehmen und Marken der ERGO Group AG sowie im Zusammenhang mit unseren Ratgebertexten honorar- und lizenzfrei verwendet werden.

Bildquelle: ERGO Group

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.ergo.com/verbraucher
ERGO Group AG
ERGO-Platz 1 40198 Düsseldorf

Pressekontakt
http://www.hartzkom.de
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Hansastraße 17 80686 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "Immobilien"

| © devAS.de