Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 2
  Pressemitteilungen gesamt: 356.697
  Pressemitteilungen gelesen: 47.420.095x
03.09.2020 | Immobilien | geschrieben von Herr Capiterra Group¹ | Pressemitteilung löschen

Birger Dehne baut sein Immobilienimperium weiter aus und übernimmt soziale Verantwortung

In den 20 Jahren seiner Karriere hat der erst 42-Jährige zahlreiche Wohnviertel und -quartiere gekauft und für Mieter zu lebenswerten Orten gemacht. Über seine eigene Stiftung kommt sein Erfolg auch seinen Mitmenschen zugute.



Die Investition in Wohnanlagen lohnt sich - auch auf dem Immobilienmarkt 2020



Während in der Corona Krise der Immobilienmarkt zum Erliegen gekommen ist, ist Birger Dehne weiter damit beschäftigt, sein Immobilienimperium auszubauen. Das hat er sich in nur 20 Jahren aus eigener Kraft aufgebaut - nur allein mit seinem unternehmerischen Gespür und einem tiefen Verständnis des Marktes. Seine Erfolgsgeschichte beginnt im Keim bereits mit 16, als er im Rahmen eines Praktikums die Assetklasse entdeckt, die andere übersehen: Mehrfamilienhäuser in B-, C- und D-Lagen. Trotz eines stabilen Mietertrags waren diese Objekte zu Beginn von Birger Dehnes Karriere nicht im Fokus der Investoren - ein Fakt, den er ausnutzte, als er nach der Jahrtausendwende mit den ersten Käufen begann, seinen Objektbestand aufzubauen.



Die Lage auf dem Markt hat sich indes geändert - genau wie Birger Dehne es vorhergesehen hatte. Ihm war klar, dass die Preise für Vermietungsimmobilien über die Jahre hinweg nur steigen würden, während sich in anderen Marktsegmenten immer wieder Schwankungen und Risiken ergeben. Die Zeit hat ihm Recht gegeben, heute hat sich der Wert seiner Immobilien zum Teil verzehnfacht.



Auch 2020 sieht Dehne Chancen für Anleger, denn eines ist klar: Die Preise für Mehrfamilienhäuser in den Randlagen werden weiter steigen. Gerade die Coronakrise erhöht noch einmal den Bedarf, schließlich sind viele Neubauprojekte liegengeblieben, während die Nachfrage kontinuierlich steigt. Auch im Wohnungsbau ist Birger Dehne heute tätig - ebenfalls eine Strategie, mit der er schon jetzt auf die Bedürfnisse des Marktes von morgen reagiert.



Als Philanthrop lässt Birger Dehne andere an seinem Erfolg teilhaben



Birger Dehne übernimmt nicht nur als Wohnungseigentümer soziale Verantwortung, wenn er ganze Viertel und Wohnanlagen saniert und zu neuem Leben erweckt. Schon seine ganze Karriere hindurch spendet er auch immer wieder große Summen in die von Ihm gegründete Stiftung, die Birger Dehne Foundation. Sie widmet sich gemeinnützigen Projekten in Wissenschaft, Forschung und Umweltschutz. Die regelmäßigen Spenden geben ihm die Möglichkeit, andere Menschen an seinem Erfolg teilhaben zu lassen.


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Capiterra Group GmbH
Herr Capiterra Group
Pflugstrasse 20
9490 Vaduz
Liechtenstein

fon ..: +423 22 02 02 -0
web ..: http://www.capiterra.li
email : info@capiterra.li

Pressekontakt
Capiterra Group GmbH
Herr Capiterra Group
Pflugstrasse 20
9490 Vaduz

fon ..: +423 22 02 02 -0
web ..: http://www.capiterra.li
email : info@capiterra.li

Weitere Meldungen in der Kategorie "Immobilien"

| © devAS.de