Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 22
  Pressemitteilungen gesamt: 363.788
  Pressemitteilungen gelesen: 52.122.259x
25.03.2021 | Immobilien | geschrieben von Herr Patrick Kane¹ | Pressemitteilung löschen

Brandwarnanlage (BWA) nach DIN VDE V 0826-2

Brandschutz ist überall ein wichtiges und lebensrettendes Thema. Bisher wurden gesetzlich lediglich die Vorschriften für den privaten Wohnbau (Heimrauchmelderpflicht) sowie für große Gewerbeobjekte, der sog. Zweckbau, mit der Pflicht zu einer Brandmeldeanlage (BMA) geregelt. Eine Grauzone bildete bisher immer der dazwischenliegende Sonderbau, wozu u.a. Kindergärten, Schulen, Alten- und Pflegeheime oder Hotels bis max. 60 Betten zählen.



Die in Deutschland geltende Norm DIN VDE V 0826-2 regelt in Sonderbauten den Schutz und die örtliche Warnung anwesender Personen durch eine Brandwarnanlage (BWA) ab der Planung, über den Aufbau bis hin zur Inbetriebnahme.



BKH Sicherheitstechnik bietet ab sofort BWA-Lösungen für kleine Sonderbau-Objekte mit verdrahteten, funkbasierten oder Loop-Komponenten gem. DIN 0826-2 an. Die Übertragungswege der funkvernetzten Komponenten sind zudem nach DIN EN 54-25 geprüft.



Die einzelnen Systemkomponenten einer Brandwarnanlage von BKH Sicherheitstechnik müssen nicht alle der gleichen Installationsart entsprechen: mittels Gateways können die einzelnen Funk-, Draht- oder Loop-Komponenten beliebig miteinander kombiniert werden und machen das System damit äußerst flexibel und modular erweiterbar - für beliebig viele Stockwerke, Quadratmeter oder aber auch bei eventuellen verschärften Normanforderungen.



Mit einer funkbasierten Brandwarnanlage können auch Bestandsobjekte im Sonderbau mit wenig Aufwand nachgerüstet werden. Die DIN EN 54-25 geprüften Funk-Komponenten sorgen hierbei für höchste Sicherheit.



 



Komponenten einer Brandwarnanlage nach DIN 0826-2



Neben der Brandmeldezentrale können Rauch- und Wärmemelder nach DIN EN 54-7 bzw. DIN EN 54-5 und Handfeuermelder (Hausalarm) nach DIN EN 54-11 angeschlossen werden. Zur akustischen und optischen Warnung stehen entsprechende Signalgeber mit oder ohne Blitzleuchte zur Verfügung (nach DIN EN 54-3 bzw. EN 54-23).



Weitere Informationen hierzu können auf https://avs-alarmanlagen.com/produkte/bwa-brandwarnanlage nachgelesen werden.


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
BKH Sicherheitstechnik GmbH & Co. KG
Herr Patrick Kane
Industriestr. 53
67063 Ludwigshafen
Deutschland

fon ..: 0621 54967777
web ..: http://www.avs-alarmanlagen.com
email : p.kane@bkh-security.de

Pressekontakt
BKH Sicherheitstechnik GmbH & Co. KG
Herr Patrick Kane
Industriestr. 53
67063 Ludwigshafen

fon ..: 0621 54967777
email : p.kane@bkh-security.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Immobilien"

| © devAS.de