Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 4
  Pressemitteilungen gesamt: 276.807
  Pressemitteilungen gelesen: 35.447.272x
03.08.2015 | Internet & Ecommerce | geschrieben von Monica Clavijo-Barroso¹ | Pressemitteilung löschen

E-Commerce in Europa nimmt um 27% zu

Der E-Commerce erfreut sich bester Gesundheit. Europa wird 2017 im virtuellen Handel einen Umsatz von 191 Milliarden Euro erreichen und Spanien wird einen besonderen Platz an der Spitze der Länder einnehmen, die innerhalb dieses Sektors am meisten wachsen. Das besagt eine Studie des Beratungsunternehmens Forrester.
Europa festigt seine Position als Kontinent mit dem höchsten Umsatz durch Verkäufe im Internet. Die Studie von Forrester, die die Länder der Europäischen Union analysiert hat, versichert, dass sie alle eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 11 Prozent aufweisen werden. Spanien wird um 18 Prozent wachsen, oder anders ausgedrückt, wird 2017 einen Umsatz von 9,1 Milliarden Euro erreichen.
Ein erfolgreiches Beispiel hat die aus Cádiz stammende Monica Clavijo gesetzt. Die Unternehmerin hat Perfecto4U gegründet, ein auf einer Geschenkideen-Suchmaschine basierendes Online-Geschäftsmodell in Österreich, Deutschland und Spanien, welches Shops und Nutzer zusammenbringt. "Letztes Jahr hatten wir 475.000 Besucher auf unserer Webseite. 11 Prozent klicken auf die Weiterleitung zu den Shops, wo sie die Möglichkeit haben, ihre Wunschprodukte und -dienstleistungen zu kaufen", erklärt sie.
Die Studie von Forrester sagt voher, dass die Verbraucher weiterhin für 300 Euro im Jahr einkaufen werden, eine Zahl, die niemanden unbeeindruckt lässt. "3 bis 9 Prozent der generierten Klicks, je nach Art des Produkts oder Shops, der mit uns zusammenarbeitet, führen zu einem Verkauf. Diese Konversionsrate ist im Vergleich mit anderen Werbemodellen bis zu neun mal höher. In Zeiträumen wie Weihnachten verdoppelt sie sich sogar", schildert die Unternehmerin.
Die Zahlen des Beratungsunternehmens lügen nicht und man kann nur gewinnen. "Unser Ziel ist es, in Spanien bis Jahresende 160.000 Besucher pro Monat zu erreichen. Unsere Käuferkonversionsraten und die CTR (Click Through Rate) sind im Moment schon einiges höher als der Durchschnitt. Deshalb konzentrieren wir uns darauf, mehr und bessere Geschenkideen für unsere Webseite zu gewinnen und so unser Besucherziel zu erreichen", sagt Clavijo.
Hinsichtlich der Sektoren, die ihren Umsatz über den E-Commerce am meisten erhöhen werden, sind CDs, Bücher und Kleidung hervorzuheben. Andere wie Nahrungsmittel beginnen ihren Höhenflug im Internet. "Das am meisten gesuchte und verkaufte auf unserer Webseite http://www.perfecto4u.com sind Erlebnisgutscheine, personalisierte Artikel, Reisen und Kurzurlaube. Die traditionellen Geschenke wie Blumen, Torten, Bücher, Musik,... funktionieren immer sehr gut".

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.perfecto4u.com
Perfecto4U
Billrothstr. 12/1/ 27 1190 Wien

Pressekontakt
http://www.perfecto4u.de
Perfecto4U
Billrothstr. 12/1/ 27 1190 Wien

Weitere Meldungen in der Kategorie "Internet & Ecommerce"

| © devAS.de