Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 324.250
  Pressemitteilungen gelesen: 42.167.318x
01.07.2019 | Internet & Ecommerce | geschrieben von Joachim Sina¹ | Pressemitteilung löschen

Neue Studie "Markenführung von Hilfsorganisationen in der Suchmaschine"

Jede Dritte Organisation bucht mindestens eine Mitbewerbermarke und lässt das Potential von Google Grants liegen.

Aachen. 01.07.2019. "Wie Hilfsorganisationen in Deutschland Google Ads einsetzen", so lautet das Thema einer Studie, die der renommierte Online-Marketing-Experte und Beststeller-Autor Dr. Erwin Lammenett im Auftrag der Agentur für Fundraising und Kommunikation GRÜN alpha (https://www.gruenalpha.net/) erstellt hat.

Für diese neuartige Studie wurde die digitale Markenführung in der Suchmaschine von 51 Hilfsorganisationen untersucht. Dabei geht es unter anderem darum, wie intensiv Organisationen Keyword-Advertising grundsätzlich nutzen und inwiefern Organisationen Google-Anzeigen auf ihren eigenen Markennamen oder den Ihrer Wettbewerber schalten.

"Digitales Marketing wird immer wichtiger. Eine aktive digitale Markenführung wird zukünftig auch für Hilfsorganisationen erfolgsentscheidend sein," erläutert GRÜN alpha Geschäftsführer Joachim Sina.

Die Ergebnisse der Studie sind hochinteressant: So bucht rund ein Drittel der untersuchten Hilfsorganisationen, die Keyword-Advertising nutzt, mindestens einen Markennamen einer Mitbewerber-Hilfsorganisation und entscheidet sich damit für einen aktiven Angriff. Gleichzeitig stellt sich aber heraus, dass kaum eine Hilfsorganisation in der Lage ist, den gesteigerten Qualitätsanforderungen von Google Grants zu genügen und damit das kostenlose Anzeigenvolumen von rund 100.000 USD jährlich ungenutzt lassen muss.

Die Studie ist für Hilfsorganisationen kostenlos erhältlich und kann unter http://www.gruenalpha.net/studie (https://www.gruenalpha.net/studie-markenfuehrung-von-hilfsorganisationen-in-google/) bestellt werden.

GRÜN alpha ist eine führende Agentur für Fundraising und Kommunikation und betreut zahlreiche namhafte Hilfsorganisationen.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
https://www.gruenalpha.net
GRÜN alpha GmbH
Pascalstraße 6 52076 Aachen

Pressekontakt
https://www.gruen.net
GRÜN Software AG
Pascalstraße 6 52076 Aachen

Weitere Meldungen in der Kategorie "Internet & Ecommerce"

| © devAS.de