Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 98
  Pressemitteilungen gesamt: 276.901
  Pressemitteilungen gelesen: 35.453.607x
11.02.2011 | Internet & Ecommerce | geschrieben von Seeberg Anja ¹ | Pressemitteilung löschen

billiger.de-News: DVD-Player - Kleiner Aufschwung im Dezember

Karlsruhe, 11.02.2011_Filme schauen mag jeder. Und fast jeder hat einen DVD- oder Blu-ray-Player im Wohnzimmer stehen. Doch lohnt sich eine Neuanschaffung? Wie sich die DVD-Player in den letzten drei Monaten bezüglich der Durchschnittspreise und des Nutzerinteresses entwickelt haben, verraten die billiger.de-News.

Generell scheint die Entwicklung bei den DVD-Playern (http://www.billiger.de/show/kategorie/2032.htm) rückläufig. Gefragt sind eher Geräte, die nicht nur abspielen, sondern auch aufnehmen können. So werden bei billiger.de insgesamt immer weniger Produkte aus dieser Kategorie angeboten. Allein in den letzten drei Monaten sank die Anzahl um 24 Prozent. Dennoch sind die reinen DVD-Player noch nicht ausgestorben. Das Interesse der billiger.de-Nutzer erlebte derweil sogar einen kleinen Aufschwung. Gerade vor Weihnachten stieg das Interesse an DVD-Playern um 40 Prozent an. Im Januar sank die Kauflust dann zwar wieder um einige Prozentpunkte, aber im Vergleich zum Monat November lagen die Zahlen noch immer deutlich höher, nämlich 35 Prozent.

Auch die Preise sind im Durchschnitt auf dem Preisvergleich (http://www.billiger.de/) wieder dezent gestiegen. Von November bis Dezember wurden viele DVD-Player reduziert, so dass billiger.de insgesamt zunächst einen Preisabfall von 9 Prozent verzeichnet. Nach Weihnachten allerdings musste ein Käufer dann wieder im Durchschnitt 2 Prozent mehr bezahlen - runde 84 Euro. Zum Vergleich: Im Juli letzten Jahres waren es durchschnittlich 81 Euro.

Die Produkte der einzelnen Hersteller erlebten eine ähnliche Entwicklung. Am meisten gefragt sind auf dem Preisvergleich die DVD-Player von Samsung und Toshiba. Die Preise der DVD-Abspielgeräte von Samsung wurden bei billiger.de im Durchschnitt zunächst von November bis Dezember um 25 Prozent gesenkt. Nach Weihnachten stiegen die Preise dann um 4 Prozent auf durchschnittlich 50 Euro. Das Interesse der Nutzer steigerte sich vor Weihnachten um 37 Prozent und fiel im Januar wieder leicht ab. Bei den DVD-Playern von Toshiba wurde der Durchschnittspreis im Dezember auf 58 Euro reduziert. Auch hier stieg der Preis im Januar dann wieder an, und zwar um durchschnittlich 5 Euro. Die Kauflust der billiger.de-Nutzer kletterte im Dezember zunächst um 36 Prozent und flachte dann im Januar wieder um 19 Prozent ab.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.solute.de
solute GmbH
Zeppelinstraße 15 76185 Karlsruhe

Pressekontakt
http://www.elementc.de
ELEMENT C GmbH
Aberlestr. 18 81371 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "Internet & Ecommerce"

| © devAS.de