Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 2
  Pressemitteilungen gesamt: 277.041
  Pressemitteilungen gelesen: 35.473.394x
28.01.2015 | IT, NewMedia & Software | geschrieben von Dominik Vogt¹ | Pressemitteilung löschen

Auf der Suche nach dem Bio-based Material of the Year 2015

(NL/8398495334) Zum achten Mal in Folge wählen die Teilnehmer des Biowerkstoff-Kongresses, 13. 15. April 2015 in Köln, den Sieger des renommierten Innovationspreises Bio-based Material oft he Year 2015. <a href="http://www.biowerkstoff-kongress.de/award" title="www.biowerkstoff-kongress.de/award">www.biowerkstoff-kongress.de/award</a>

Das Ziel des 8. Biowerkstoff-Kongress, 13. 15. April in Köln, <a href="http://www.biowerkstoff-kongress.de" title="www.biowerkstoff-kongress.de">www.biowerkstoff-kongress.de</a> ist es, wichtigen Akteuren der bio-basierten Chemie, Kunststoff- und Verbundwerkstoff-Industrie in Europa und Asien die Gelegenheit zu bieten sich vorzustellen und ihre neuesten Entwicklungen und Strategien zu diskutieren. Der Kongress knüpft an den Erfolg seiner Vorgänger an: 250 Teilnehmer und 30 Aussteller aus der Industrie werden erwartet. Um neue Entwicklungen der innovativen bio-basierten Chemie- und Kunststoffindustrie auszuzeichnen und zu würdigen, verleihen die Teilnehmer des Kongresses jedes Jahr den von Coperion geförderten den Innovationspreis Bio-based Material of the Year 2015.

Der Innovationspreis richtet sich an bio-basierte Werkstoffe für spezifische Anwendungen, die in den Jahren 2014 und 2015 auf den Markt gekommen sind bzw. kommen werden. Ein Fachausschuss wird in einer Vorauswahl die TOP 6 der Anwärter bestimmen. Die ausgewählten Kandidaten haben die einmalige Gelegenheit, ihre Innovation dem Fachpublikum des Kongresses im Rahmen einer Präsentation und auf einer speziell dafür vorgesehenen Ausstellungsfläche vorzustellen und von sich zu überzeugen.

Preisträger vorheriger Jahre sind namhafte Akteure der bio-basierten Industrie, wie etwa Ecovative Design (USA), fischerwerke (DE), FKuR (DE), Henkel (DE), Newlight Technologies (USA), Resopal (DE), ROQUETTE (FR), Tecnaro (DE), Tereos Syral (FR), Staedtler (DE) und Qmilk (DE).

Ist Ihr bio-basierter Werkstoff ein würdiger Kandidat?

Bewerben Sie sich jetzt für den Innovationspreis Bio-based Material of the Year 2015! Details zu Voraussetzungen und Bewerbungsprozess finden Sie unter <a href="http://www.biowerkstoff-kongress.de/award" title="www.biowerkstoff-kongress.de/award">www.biowerkstoff-kongress.de/award</a>
Bewerbungsschluss ist der 16. Februar 2015.

Für nähere Auskünfte wenden Sie sich bitte an:
Dipl.-Ing. Florence Aeschelmann
Tel.: 49 (0)2233 4814 48
florence.aeschelmann@nova-institut.de

Um sich über das Kongress-Programm zu informieren, besuchen Sie <a href="http://www.bio-werkstoff-kongress.de/programme" title="www.bio-werkstoff-kongress.de/programme">www.bio-werkstoff-kongress.de/programme</a>

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
nova-Institut GmbH
Chemiepark Knapsack Industriestr. 300 50354 Hürth

Pressekontakt
http://www.nova-institut.eu
nova-Institut GmbH
Chemiepark Knapsack Industriestr. 300 50354 Hürth

Weitere Meldungen in der Kategorie "IT, NewMedia & Software"

| © devAS.de