Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 278.956
  Pressemitteilungen gelesen: 35.747.053x
01.02.2011 | IT, NewMedia & Software | geschrieben von Sieglinde Götze¹ | Pressemitteilung löschen

Frischer Pixelwind und vielversprechende Clouds

Wien, am 01.02.2011 - In der Kunst, wie bei der Software-Entwicklung, werden Ziel und Werk im Laufe des Entstehungsprozesses durch die Auseinandersetzung mit der Sache weiterentwickelt und optimiert. Jede Programmierung ist ein komplexes Gefüge aus Gedanken, Ideen und Erfahrungen. Die IT-Branche arbeitet digital. Diese Technologie kommuniziert mit den Menschen über Pixel. Durch die Variationen von Pixel entstehen Information und Bewegung. Durch die Verquickung der "Ventilatoren-Pixel" mit dem optischen Effekt einer Fokussierlinse generiert der Künstler Friedrich Biedermann aus der eindimensionalen, bildlichen Ebene ein räumliches Erlebnis. Die sensitiven Eindrücke werden durch variierende Windstärken verstärkt. Die abstrakte Welt der IT-Branche wird erlebbar.


Spacelens 02

Die aus 36 Ventilatoren bestehende Installation vermittelt den Eindruck dreidimensionaler Pixel. Die Platzierung der Ventilatoren, in Kombination mit Projektoren und Farben, verstärkt die Wahrnehmung des Raumes. Die mehrfache perspektivische Koppelung der Installation mit dem Raum erinnert an eine Matrix innerhalb eines IT-Systems. Die zusammengeführten Einzelfaktoren generieren einen von allen Seiten einsehbaren Raum. Für die menschliche Wahrnehmung bedeutet dies, dass der materielle Körper scheinbar nicht mehr wie gewohnt funktioniert. Der Raum wird "eingefroren". Die variierenden Windstärken vertiefen diesen Eindruck.

So wie sich IT ständig weiter entwickelt ist auch Spacelens 02 ein Evolutionsprozess.
Spacelens 01 wurde 2007 vom Künstler Friedrich Biedermann in Tirol präsentiert.
http://www.friedrichbiedermann.com


Cloud-Technologie - frischer Wind in der IT

"Das Erleben der IT als Wind ist für mich bei "Spacelens 02" besonders zeitgemäß und eindrucksvoll", betont Marcus Izmir. "Wind ist auch Symbol für Abschluss von Altem und Raum für Neues. Gerade jetzt weht ein besonders frischer Wind in der IT. Durch die Cloud-Technologien definiert sie sich momentan völlig neu. Fokus Mensch! Eine sehr spannende Phase", ist Marcus Izmir überzeugt.
http://www.mi-grp.com


Künstler Friedrich Biedermann

Friedrich Biedermann - bekannt dafür, dass er bei seinen Kunstwerken mit verschiedenen Medien spielt - bindet den Betrachter in seinen Objekten mit ein. Er gibt ihm den Freiraum, die eigenen Emotionen einzubringen. Biedermann thematisiert den visuellen Konsum, der durch die jeweils eigene Wahrnehmungsgeschwindigkeit modelliert wird.

Künstler Friedrich Biedermann, Tirol - Wien
Bildender Künstler
Studium an der Hochschule für angewandte Kunst Wien
2002-2008 Assistenz an der Hochschule für angewandte Kunst bei Brigitte Kowanz
(Transmediale Kunst)

Ausstellungen 2010:
EXPO Shanghai 2010 - VIP-Lounge Austrian Pavillon - "Displacer"
Vienna Artweek - Kunsthistorisches Museum - November 2010 - "Hypnos 05"

http://www.friedrichbiedermann.com

Presse:
Sieglinde Götze
presse@friedrichbiedermann.com
Tel: +43-5572-21592

Bild: Friedrich Biedermann - honorarfrei

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.friedrichbiedermann.com
Künstler Friedrich Biedermann
Fasangasse 49/22 1030 Wien

Pressekontakt
http://www.goetze-pr.at
götze publicrelations
Oberfallenberg 31 6850 Dornbirn

Weitere Meldungen in der Kategorie "IT, NewMedia & Software"

| © devAS.de