Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 268.964
  Pressemitteilungen gelesen: 34.294.558x
01.02.2011 | IT, NewMedia & Software | geschrieben von Marie-Christine Billo¹ | Pressemitteilung löschen

Isilon Systems und Concat gewinnen Auftrag für Niedersachsen Storage-Cloud

Die EU-weite Ausschreibung für die Niedersachsen Storage-Cloud haben Isilon Systems und die Concat AG gewonnen. Im Rahmen dieses Projekts wird in den nächsten Jahren ein Speichersystem aufgebaut, das auf 15 verschiedene Hochschulen des Landes Niedersachsen verteilt wird. Das Volumen des von der Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen (GWDG) koordinierten Auftrags beträgt 1,5 Millionen Euro.

Der Aufbau der Speicher-Cloud erfolgt in drei verschiedenen Ausbauklassen. Der zum Jahresende 2010 abgeschlossene Teilnahmewettbewerb ist Teil der ersten Phase, die der Konsolidierung und Vereinheitlichung der lokalen Massenspeicher an den Hochschulstandorten dient. Ziel ist die Bereitstellung einer Online-Speicher-Infrastruktur einheitlicher Qualität, Betriebsweise und Zugriffsverfahren.

Der Auftrag umfasst die Lieferung, Installation, Inbetriebnahme, Testphase und Wartung von einheitlichen, skalierbaren NAS-Systemen (NAS = Network Attached Storage) für die 15 Hochschulstandorte mit lokalen Redundanzen. Eine wesentliche Vorgabe ist dabei die Integration der Systeme in die vorhandenen Speicher-Umgebungen der beteiligten Hochschulen. Die NAS-Systeme von Isilon Systems stellen über alle 15 Hochschulstandorte 944 TByte netto bereit, die wie folgt verteilt sind: zweimal 128 TByte, zehnmal 64 TByte und dreimal 16 TByte Netto-Speicherkapazität.

"Die Niedersachsen-Cloud ist ein wichtiger Schritt in Richtung einer landesweiten, konsolidierten IT-Speicherstruktur. Das schafft Synergien und stellt sicher, dass die Hochschulen künftig nicht mehr einzeln kämpfen müssen, sondern sich bei Bedarf gegenseitig Zugriff auf Speicherplatz gestatten können", freut sich Prof. Dr. Oswald Haan, wissenschaftlicher Geschäftsführer der GWDG. Gefragt nach den Gründen für Isilon und Concat sagte er: "Das Angebot von Isilon Systems und Concat erfüllte am besten unter den fünf Bewerbern die geforderten Kriterien in punkto Wirtschaftlichkeit und Funktionsumfang der Speichersysteme."

An der Niedersachsen Storage-Cloud sind beteiligt: die Technische Universität Braunschweig, die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, die Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, die Technische Universität Clausthal, die Georg-August-Universität Göttingen - GWDG, die Fachhochschule Hannover (FHH), die Hochschule für Musik und Theater Hannover, die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, die Leibniz Universität Hannover, die Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen, die Universität Hildesheim, die Universität Lüneburg, die Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, die Universität Osnabrück und die Fachhochschule Osnabrück.

"Unsere unabhängig voneinander skalierbaren und ausfallsicheren Speicherlösungen mit der modularen Ausbaumöglichkeit im laufenden Betrieb sind eine ideale Grundlage für die Niedersachsen Storage-Cloud", so Peter Gather, Sales Manager bei Isilon. "Durch die Zusammenarbeit der Isilon-Systeme in der Cloud können die Universitäten ihre Produktivität steigern und die laufenden Betriebskosten senken", ergänzt Michael Gosch, Vertriebsleiter Forschung & Lehre bei der Concat AG.

Über die GWDG:
Die Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen (GWDG, http://www.gwdg.de ) ist eine gemeinsame Einrichtung der Georg-August-Universität Göttingen Stiftung Öffentlichen Rechts und der Max-Planck-Gesellschaft. Sie erfüllt die Funktion eines Rechen- und IT-Kompetenzzentrums für die Max-Planck-Gesellschaft und des Hochschulrechenzentrums für die Universität Göttingen. Ihre wissenschaftlichen Forschungsaufgaben liegen im Bereich der Angewandten Informatik. Ferner fördert sie die Ausbildung von Fachkräften für Informationstechnologie.

Ansprechpartner für Journalisten:
Dr. Thomas Otto
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 0551/201-1828
E-Mail: Thomas.Otto@gwdg.de

Über Concat:
Die Concat AG (www.concat.de) ist seit 20 Jahren als innovativer Systemintegrator am deutschsprachigen Markt aktiv. Das ganzheitliche Portfolio des Unternehmens umfasst die Konzeptionierung und Realisierung komplexer IT-Infrastrukturlösungen für mittlere und große Unternehmen sowie Institutionen. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Speicherung, Sicherung und Archivierung für hochverfügbare, heterogene Datenlandschaften. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Bensheim. Eine deutschlandweite Betreuung der Kunden vor Ort ermöglichen die vier Geschäftsstellen in Köln, Pfungstadt, München und Hamburg sowie die fünf Niederlassungen in Siegen, Dortmund, Stuttgart, Freiburg und Berlin. Im Geschäftsjahr 2009 erwirtschafteten 108 Mitarbeiter einen Umsatz von 46 Millionen Euro.

Ansprechpartner für Journalisten:
Michael Gosch
Vertriebsleiter Forschung & Lehre
Tel. 040/696 60 00-12
E-Mail: michael.gosch@concat.de

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.isilon.com
Isilon Systems GmbH
Schleussnerstr.42 63263 Neu-Isenburg

Pressekontakt
http://www.billo-pr.com
billo pr GmbH
Taunusstraße 43 65183 Wiesbaden

Weitere Meldungen in der Kategorie "IT, NewMedia & Software"

| © devAS.de