Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 120
  Pressemitteilungen gesamt: 304.531
  Pressemitteilungen gelesen: 39.383.523x
07.11.2018 | IT, NewMedia & Software | geschrieben von Katharina Alber¹ | Pressemitteilung löschen

Stadt Hof befreit mit PoINT ihre Primärspeicher von kalten Daten

Siegen. Damit die Stadt Hof ihre Speicher effizienter nutzen kann, hat sie den PoINT Storage Manager eingeführt. Mit dieser Software gelingt es der bayrischen Kommune, inaktive Daten vom Primärspeicher automatisiert auszulagern. Allein mit Blick auf Betriebs-, Wartungs- und Investitionskosten hat sich die Einführung bereits im ersten Jahr amortisiert.

Eine Analyse ergab, dass etwa 70 % der auf den Fileservern der Stadt Hof liegenden Daten inaktiv waren, also von den Mitarbeitern nicht genutzt wurden. "Benutzer erstellen und speichern Daten, löschen sie aber meist nicht mehr. Deswegen haben wir eine Softwarelösung gesucht, die die älteren Daten, in unserem Fall nach zwei Jahren, automatisiert auf günstigere Speicher auslagert", sagt Dieter Knöchel, Fachbereichsleiter der Abteilung Datenverarbeitung, Kommunikation und Netze bei der Stadt Hof. Bei der Recherche stieß er auf den PoINT Storage Manager, eine Software, die automatisiert zwischen heißen und kalten Daten unterscheidet und letztere innerhalb einer mehrstufigen Speicherstruktur regelbasiert auslagert.
Bei der Stadt Hof erfolgt dies im Rahmen einer zweistufigen Architektur mit Primär- und Sekundärspeichern. Der Zugriff auf die Daten, die auf den Sekundärspeicher ausgelagert wurden, bleibt erhalten, indem der PoINT Storage Manager sie als Stub auf dem Primärspeicher zur Verfügung stellt.

"Damit setzt der PoINT Storage Manager das um, was wir wollen und verschiebt transparent mehr als zwei Drittel der Daten von unseren Primärspeichern. Dafür gab es keine vergleichbare Alternative, denn der große Vorteil bei der PoINT-Software ist, dass der Benutzer von all dem nichts mitbekommt", sagt Gerd Schmidt, Technischer Leiter der Stadt Hof.
Aufgrund des hervorragenden Ergebnisses denkt die Stadt Hof darüber nach, den Einsatz der PoINT-Produkte auszuweiten.
Weitere Informationen unter http://www.point.de.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.point.de
PoINT Software & Systems GmbH
Eiserfelder Str. 316 57080 Siegen

Pressekontakt
http://www.goodnews.de
good news! GmbH
Kolberger Str. 36 23617 Stockelsdorf

Weitere Meldungen in der Kategorie "IT, NewMedia & Software"

| © devAS.de