Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 10
  Pressemitteilungen gesamt: 312.375
  Pressemitteilungen gelesen: 40.581.816x
07.02.2019 | IT, NewMedia & Software | geschrieben von Andrea Ponzelet¹ | Pressemitteilung löschen

OutSystems erzielt Rekordumsatz im Jahr 2018

OutSystems (http://www.outsystems.com/), Anbieter Nummer eins im Bereich Low-Code-Plattformen für die schnelle Entwicklung von Anwendungen, hat im Jahr 2018 einen Rekordumsatz erzielt. Das sehr gute Ergebnis ist vor allem darauf zurückzuführen, dass die Kunden stark von der Low-Code-Technologie profitieren. OutSystems konnte im Jahr 2018 einen Anstieg der jährlichen wiederkehrenden Umsätze um 66 Prozent verzeichnen - die dritte Steigerung in Folge um mehr als 50 Prozent. Die jährlichen wiederkehrenden Umsätze stiegen damit auf über 100 Millionen US-Dollar.

Im Jahr 2018 konnte der Low-Code-Entwickler Hunderte neue Kunden und fast 60.000 neue Entwickler gewinnen. Unternehmen wie Toyota, Logitech, Deloitte, Ricoh, Schneider Electric und GM Financial haben die Low-Code-Plattform von OutSystems eingesetzt, um kundenspezifische Anwendungen, die ihr Geschäft digitalisieren und differenzieren, schnell entwickeln zu können.

"Der Erfolg, den Unternehmen mit unserer Low-Code-Plattform bei der Beschleunigung ihrer digitalen Transformationsinitiativen erzielen, ist inspirierend", sagt Paulo Rosado, CEO und Gründer von OutSystems. "Dieser Erfolg führt zu erstaunlichen Ergebnissen - sowohl für unsere Kunden als auch für uns. Die Nachfrage nach Low-Code-Plattformen war noch nie so groß wie heute. Wir freuen uns auf ein weiteres Jahr mit enormem Wachstum und einer großen Akzeptanz unserer Plattform."

Das Kundenfeedback hat OutSystems kürzlich dazu verholfen, in den Gartner Peer Inisghts (https://www.gartner.com/reviews/home) Customers" Choice 2018 aufgenommen zu werden - sowohl im Bereich mobile Entwicklung als auch für hochproduktive PaaS.

"Wir freuen uns, dass Unternehmen unsere Low-Code-Plattform nutzen, um Innovationen zu entwickeln, Umsätze zu generieren und die Produktivität zu steigern", sagt Rosado. "Im Jahr 2018 gab es besonders viele Unternehmen, die Low-Code entdeckt haben und kleine Lösungen entwickeln konnten, um ihre Legacy-Systeme zu modernisieren. Unsere Kunden überraschen und begeistern uns jeden Tag aufs Neue mit der Vielfalt, in der sie unsere Plattform nutzen. Das unterstreicht unseren Einsatz für eine offene, Full-Stack- und Low-Code-Plattform."

Die Plattform unterstützt ein breites Spektrum an Unternehmensanwendungen. Einige Kunden von OutSystems nutzen sie beispielsweise, um geschäftskritische, effiziente, zuverlässige und konforme Lösungen bereitzustellen, die ältere ERP- oder CRM-Systeme ersetzen. Andere entwickeln Mobile- und Web-Apps für die Optimierung interner Prozesse, für ihren Außendienst und die Frontline-Manager - stets mit dem Ziel, die Effektivität und Zufriedenheit der Mitarbeiter zu steigern. Am stärksten konnten im Jahr 2018 die Unternehmen wachsen, die die Technologie von OutSystems eingesetzt haben, um die B2C-Kundenerfahrungen in den Bereichen Online-Banking, Kontoeröffnungen und Self-Services zu verbessern und damit die Kundenzufriedenheit zu erhöhen, neue Umsatzquellen zu erschließen und sich vom Wettbewerb abzusetzen.

Einige Beispiele von Kunden, die sich für OutSystems entschieden haben, um das Geschäft profitabler zu gestalten, die Komplexität zu reduzieren sowie die Geschwindigkeit und Agilität zu erhöhen:

- Die Stadt Oakland hat ihre digitalen Dienste modernisiert und die digitale Integration der Einwohner erhöht - und damit eine Million Dollar gespart.

- Burton hat seine Logistik- und Vertriebsaktivitäten für den Verkauf von Snowboardausrüstung und Bekleidung neu gestaltet. Die App ließ sich in etwa einem Drittel der ursprünglich angesetzten Zeit, die eine konventionell codierte App benötigt hätte, bereitstellen und hat einen zehnfachen ROI beim Umsatz generiert.

- Der Softwarekonzern Nimbi hat ein neues Kernsystem entwickelt, das die eigene Produktivität um 42 Prozent gesteigert und 20 Millionen Dollar an Entwicklungskosten eingespart hat.

- Der britische Einzelhändler Post Office hat innerhalb von vier Monaten ein neues mobiles Finanzprodukt entwickelt. OutSystems stellt das Fundament der zukünftigen digitalen Strategie dar, um neue Umsatzquellen zu erschließen und die 17 Millionen Kunden von Post Office in ganz Großbritannien zu betreuen.

Zu den Highlights des Jahres 2018 zählen:

- Finanzierung: Der Rekordumsatz baut nicht zuletzt auf der Finanzierungsrunde von 360 Millionen Dollar (https://www.outsystems.com/news/outsystems-raises-360-million-investment-from-kkr-and-goldmansachs/) von KKR und Goldman Sachs auf, die im Juni 2018 angekündigt wurde und den Wert des Unternehmens auf über eine Milliarde Dollar erhöht hat.

- Mitarbeiterwachstum: OutSystems hat seine Belegschaft in allen wichtigen strategischen Bereichen um fast 400 Stellen ausgebaut, sodass die Gesamtzahl der Mitarbeiter nun auf über 1.000 gestiegen ist.

- Partnerwachstum: Dank der Unterstützung durch die OutSystems-Partner konnte das Unternehmen die jährlichen wiederkehrenden Einnahmen aus Channel-Geschäften verdreifachen.

- Produktneuheit: OutSystems hat OutSystems 11 veröffentlicht, um Kunden bei der Modernisierung von Legacy-Systemen zu unterstützen und große Anwendungsportfolios zu ersetzen. Weitere Innovationen bestanden in der Veröffentlichung von OutSystems Sentry, einer proaktiven Lösung für die Sicherheitsüberwachung mit integrierter Redundanz und 24/7-Support, der OutSystems Insights Plattform, die die Messung der App-Performance und der Benutzerzufriedenheit erlaubt, sowie OutSystems.ai, das den visuellen Entwicklungsprozess der Low-Code-Plattform um Künstliche Intelligenz erweitert.

- Thought Leadership: OutSystems hat seinen fünften jährlichen Research-Bericht veröffentlicht: The State of Application Development 2018. Dieser beleuchtet die wichtigsten Herausforderungen der Anwendungsentwicklung und -bereitstellung für IT-Profis sowie deren Unternehmen und Branchen.

- Anerkennung von Analysten: OutSystems hat seine führende Position bei einer Reihe von Branchenanalysten ausgebaut. Gartner bezeichnete OutSystems vor allem als führend sowohl bei der Enterprise High Productivity Application Platform as a Service (hpaPaaS) 2018 als auch bei den Mobile Application Development Platforms 2018.

- Auszeichnungen der Industrie: Im Jahr 2018 hat das Unternehmen weitere wichtige Branchenauszeichnungen erhalten. So wurde OutSystems zum dritten Mal in Folge als Top Cloud Computing Arbeitgeber von Forbes ausgezeichnet, als ein Top Cloud Arbeitgeber von Glassdoor und Battery Venture sowie als erstklassige Low-Code-Plattform von TrustRadius. Außerdem hat das Unternehmen im dritten Jahr in Folge einen CODiE Award im Bereich "Best Mobile Application Development Platform" gewonnen.

Bildquelle: OutSystems

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.outsystems.de
OutSystems
Tower 185, Friedrich-Ebert-Anlage 35-37 60327 Frankfurt am Main

Pressekontakt
http://www.moeller-horcher.de
Möller Horcher PR
Heubnerstr. 1 09599 Freiberg

Weitere Meldungen in der Kategorie "IT, NewMedia & Software"

| © devAS.de