Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 8
  Pressemitteilungen gesamt: 342.098
  Pressemitteilungen gelesen: 44.947.432x
12.03.2020 | IT, NewMedia & Software | geschrieben von Reiner Duwe¹ | Pressemitteilung löschen

RTI tritt Autonomous Vehicle Computing Consortium (AVCC) bei

Sunnyvale (USA)/München, März 2020 - Real-Time Innovations (RTI) ist dem Autonomous Vehicle Computing Consortium (AVCC) beigetreten. Hier arbeitet RTI mit führenden OEMs, Tier-1-Lieferanten und Halbleiterunternehmen (wie Arm, NVIDIA und General Motors) zusammen, um die Bereitstellung sicherer und erschwinglicher autonomer Fahrzeuge in großem Maßstab voranzutreiben.

Durch seine Arbeit mit über 50 kommerziellen autonomen Systementwicklern, einschließlich Aptiv, Baidu und Xpeng Motors, bringt RTI umfassendes Know-how in der Autonomie mit. RTI wird mit dem AVCC zusammenarbeiten, um eine Architektur für die Entwicklung und den Betrieb hochautonomer Fahrzeuge zu definieren und Entwicklungsphasen von der Forschung bis zur Produktion zu unterstützen.

Das hohe Maß an technologischer Innovation, das für die Entwicklung hochautonomer Fahrzeuge benötigt wird, erfordert eine Kooperation der gesamten Branche. Dies wiederum bedarf einer gemeinsamen Architektur, auf der diese Systeme unabhängig von Hersteller, ausgewählter Hardware und Software basieren können.

Mitte des Jahres 2019 schlossen sich Branchenführer zum AVCC zusammen, um die Herausforderungen beim Einsatz sicherer selbstfahrender Fahrzeuge zu lösen. Die Hauptaufgabe des AVCC besteht darin, eine Computerplattform zu entwickeln, die speziell darauf ausgelegt ist, die heutigen Prototypen-Systeme in großem Maßstab bereitzustellen. Zudem wird die Gruppe die Anforderungen für Software-Connectivity-Schnittstellen für jeden Baustein eines autonomen Fahrzeugs entwickeln.

Als führender Anbieter von datenzentrierter Konnektivitätssoftware stellt RTI Connext DDS zur Verfügung, das auf dem bewährten Software-Konnektivitätsstandard Data Distribution Service (DDS) basiert. Connext Drive von RTI ist das derzeit erste Software-Framework, das mehrere Fahrzeugspezifikationen integrieren kann. Die RTI Automobil-Experten werden zusammen mit den AVCC-Mitgliedern an Schnittstellenstandards, Echtzeitkommunikation und einer Systemarchitektur der nächsten Generation arbeiten, um den Stand der Technik im Fahrzeugdesign voranzutreiben.

"Das AVCC freut sich, RTI im Konsortium zu begrüßen. Wir schätzen die Expertise von RTI im Bereich der autonomen Fahrzeuge und freuen uns auf die technische Mithilfe von RTI in den Arbeitsgruppen und bei den gesamten AVCC-Aktivitäten", eklärt Massimo Osella (General Motors), Vorsitzender des AVCC.

Mehr über RTIs Arbeit im Bereich Autonomes Fahren erfahren Sie hier: https://www.rti.com/industries/automotive

Bildquelle: AVCC

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.rti.com
Real-Time Innovations, Inc. (RTI)
Terminalstr. Mitte 18 85356 München

Pressekontakt
http://www.lorenzoni.de
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Landshuter Straße 29 85435 Erding

Weitere Meldungen in der Kategorie "IT, NewMedia & Software"

| © devAS.de