Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 19
  Pressemitteilungen gesamt: 341.542
  Pressemitteilungen gelesen: 44.878.678x
26.03.2020 | IT, NewMedia & Software | geschrieben von Sabine Nixtatis¹ | Pressemitteilung löschen

Familino hilft Familiendienstleistern durch die Krise

Die aktuelle Situation stellt Selbstständige und Kleinstunternehmer im Bereich der Familiendienstleistungen vor große Herausforderungen. Viele von ihnen sind stark verunsichert und wissen nicht, wie es mit ihren Kursen und Beratungsangeboten, bspw. Geburtsvorbereitungs- und Rückbildungskurse, Trageberatung oder Mamafitness-Kurse, weitergeht. Viele davon können derzeit nicht mehr stattfinden, weshalb zumindest vorübergehend ein beträchtlicher Teil vom Einkommen weggebrochen ist oder demnächst wegzubrechen droht. Erste Dienstleister stellen ihr Kurs- und Beratungsangebot schon online bereit. Viele andere werden folgen. Das benötigt jedoch einige Zeit und auch die Akzeptanz bei der Kundschaft muss sich erst entwickeln.

Familino hilft:
"Deshalb haben wir uns entschieden, bis Ende Mai für alle Bestands- und Neukunden sämtliche Premium-Funktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Damit können die Dienstleister ihre (Online-)Kurse und Beratungsangebote einfach und kostenfrei über unsere Plattform verwalten, vermarkten und Buchungen entgegennehmen und müssen sich nicht um zusätzlich anfallende Kosten sorgen." sagt Dr. Daniel Münter, Gründer von Familino.

Nach einem kurzzeitigen Einbruch der Besucherzahlen nehmen die Betreiber nunmehr eine starke Zunahme der Nutzung ihrer Plattform wahr. Insbesondere steige die Nachfrage nach Online-Angeboten deutlich an. "Für die Dienstleister bietet diese Veränderung auch viele Chancen, da sie mit einem Online-Angebot ihrer Dienstleistungen nicht mehr regional beschränkt sind, sondern nun im gesamten deutschsprachigen Raum agieren können. Dadurch erreichen sie mehr potenzielle Teilnehmer und können so langfristig die durch die aktuelle Situation verursachten Einbußen kompensieren", so der Gründer weiter.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.familino.de
Familino
Am Lindbruch 66 41470 Neuss

Pressekontakt
http://www.familino.de
Familino
Am Lindbruch 66 41470 Neuss

Weitere Meldungen in der Kategorie "IT, NewMedia & Software"

| © devAS.de