Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 354.171
  Pressemitteilungen gelesen: 46.737.016x
11.08.2020 | IT, NewMedia & Software | geschrieben von Petra Spitzfaden¹ | Pressemitteilung löschen

Parsable sichert sich weitere 60 Millionen US-Dollar, um Lösungen für Connected Work in die Breite zu tragen

San Francisco - 11. August 2020 - Der Betreiber der Connected-Worker-Plattform Parsable hat in einer Serie-D-Finanzierungsrunde weitere 60 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das gab das Unternehmen heute bekannt. Mit den neuen Mitteln wird es sein Wachstum in Asien, EMEA und Lateinamerika beschleunigen. Zudem will Parsable in sein schnell wachsendes, weltweites Netzwerk von Partnern und Integratoren investieren und seine Plattform weiter ausbauen. All dies soll dazu dienen, dass noch mehr Arbeiter in Produktion und Wartung ihre Arbeit sicher, effizient und in hoher Qualität erledigen.

Die Investmentgesellschaften Activate Capital und Glade Brook Capital Partners führen gemeinsam den Kreis der neuen Investoren an, zu dem weiters Alumni Ventures Group, Cisco Investments, Downing Ventures, Evolv Ventures und Princeville Capital gehören. Auch bereits bestehende Finanzinvestoren beteiligten sich an dieser Finanzierungsrunde: Dazu zählen die Investmentgesellschaften Lightspeed Venture Partners, Future Fund und B37 Ventures ebenso wie die Investmentbereiche von Honeywell und Saudi Aramco, zwei der größten Industrieunternehmen der Welt. Mit dieser aktuellen Runde steigt die Gesamtfinanzierung von Parsable auf mehr als 133 Millionen US-Dollar.

Dieses Investitionsvolumen unterstreicht die Marktchancen, die der unternehmensweite und äußerst sichere Plattformansatz von Parsable gegenüber isolierten Einzelanwendungen hat.

Die Plattform für Connected Worker vereint eine Reihe moderner digitaler Werkzeuge zur Vernetzung von Industriearbeitern mit Experten, Informationen, Systemen und Maschinen. Dadurch lassen sich Sicherheit, Produktivität und Qualität in Produktionsbetrieben merklich steigern.

Zu den Kunden von Parsable zählen namhafte Unternehmen wie Corteva Agriscience, Grupo Bimbo, Georgia-Pacific, Henkel, Shell, Suntory und Yara sowie viele andere weltweit führende Hersteller aus den Bereichen Konsumgüter, Papier und Verpackung, Transport und Energie. Die Connected-Worker-Plattform des Unternehmens ist weltweit in mehr als 130 Ländern im Einsatz. Sie ist in 14 Sprachen verfügbar.

"Parsable ist ein elementarer Bestandteil unserer übergreifenden digitalen Initiative. Dazu gehört die Strategie, unsere Mitarbeiter mit den richtigen Technologien auszustatten, um Transparenz, Konsistenz und Zusammenarbeit auf ein neues Niveau zu heben. Mit der steigenden Automatisierung gewinnt die durchgängige Vernetzung von Arbeitern, Maschinen und Systemen an Bedeutung, und hier spielt Parsable eine führende Rolle", sagt Raul Obregon, Chief Information und Transformation Officer bei Grupo Bimbo.

Die mobile Connected-Worker-Plattform von Parsable leitet Arbeitskräfte durch digitale, multimediale Verfahrensanweisungen gezielt an. Sie ermöglicht Zusammenarbeit sowohl in Echtzeit als auch remote und kann zudem automatisiert Folgeaktionen in Unternehmenssystemen und -maschinen auslösen. Unternehmen gewinnen so aussagekräftige neue Daten über die Arbeit an Maschinen und Anlagen - einschließlich der Einhaltung von Sicherheits- und Qualitätskriterien. Auf diese Weise sind sie in der Lage, die Ausführung der Arbeit schneller und genauer zu messen, Arbeitsprozesse kontinuierlich zu verbessern und die betriebliche Exzellenz über Teams und Standorte hinweg unternehmensweit zu steigern.

In den letzten 12 Monaten hat Parsable seine weltweite Präsenz deutlich vergrößert. Im Vergleich zum Vorjahr

* verelffachte das Unternehmen die Zahl seiner weltweit registrierten Benutzer,
* steigerte es die Zahl der Betriebsstätten, in denen die Plattform im Einsatz ist, weltweit um 180 Prozent,
* wurde Parsable 190 Prozent häufiger für die Einhaltung von Sicherheitsvorschriften genutzt.

Zwischen März 2020 und Mai 2020, während des ersten Höhepunktes der COVID-19-Pandemie, arbeiteten 155 Prozent mehr Konsumgüterhersteller mit Parsable, um die Einhaltung neuer Arbeitsschutz- und Hygieneregeln sicherzustellen.

"Activate Capital wurde 2017 gegründet, um in innovative Unternehmen zu investieren, die die Industrie mit digitalen Lösungen für eine vernetztere, intelligentere und widerstandsfähigere Zukunft umgestalten. 18 Monate lang haben wir die Landschaft der digitalen Plattformen untersucht, die sich auf vernetztes Arbeiten fokussieren. Dabei haben wir Parsable als eindeutigen Marktführer identifiziert", sagt David Lincoln, Managing Partner bei Activate Capital. "In einem Umfeld, in dem Unternehmen ihre IIoT-Einführung und digitale Transformation beschleunigen, sehen wir in Parsable den Marktführer bei vernetzten, intelligenten Vorgängen. Wir freuen uns, Teil des Teams und seines Wachstums zu werden." David Lincoln wird künftig auch dem Board of Directors von Parsable angehören.

"Glade Brook freut sich, die Serie-D-Finanzierung von Parsable mit anzuführen. Parsable ist Marktführer im Bereich SaaS-Lösungen, die den vernetzten Arbeiter in Produktions- und Industrieumgebungen unterstützen und stärken", sagt Paul Hudson, Gründungspartner und Chief Investment Officer von Glade Brook Capital Partners. "Wir glauben, dass das Angebot von Parsable zu einer eigenen Softwarekategorie werden kann, die Kunden und Partnern einen außerordentlichen Return on Investment bietet." Auch Hudson wird in Zukunft Teil des Board of Directors von Parsable sein.

Lorrissa Horton, Vice President and General Manager für WebEx-Teams bei Cisco, wird sich dem Board of Directors als Beobachterin anschließen.

Globale Supply Chains langfristig belastbar machen
In einer aktuellen Umfrage (https://www.weforum.org/agenda/2020/05/recovering-from-covid-19-these-are-the-risks-to-anticipate-now/) des Weltwirtschaftsforums (WEF) unter den weltweit führenden Risikoexperten gaben mehr als 48 Prozent der Befragten an, dass ihre größte Sorge dem Funktionieren globaler Lieferketten als Folge der Pandemie gelte. In einem anderen Bericht des WEF heißt es, dass die COVID-19-Krise mehr als 75 Prozent (http://www3.weforum.org/docs/WEF_GVC_the_impact_of_COVID_19_Report.pdf) der weltweiten Produktionsmengen betroffen hat. Parsable ist Mitglied des WEF und aktiv an dessen Plattform "Shaping the Future of Advanced Manufacturing and Production" beteiligt. "Dass wir diesen Finanzierungsbetrag trotz der unsicheren Zeiten erreichen konnten, beweist, dass zukunftsorientierte Unternehmen und die Investoren-Community die Bedeutung menschlicher Industriearbeiter in der Weltwirtschaft positiv einschätzen. Es ist von entscheidender Bedeutung, die Beschäftigten, die direkt an den Maschinen und Anlagen arbeiten, mithilfe von modernen, eingängigen und dennoch leistungsfähigen, digitalen Werkzeugen zu unterstützen und zu stärken. Nur so lassen sich Sicherheit, Leistung und Qualität steigern und damit die langfristige Belastbarkeit und Flexibilität unserer Lieferketten sichern", sagte Lawrence Whittle, CEO von Parsable.

Whittle fährt fort: "Traditionelle Systeme und Einzellösungen sind einfach nicht für die Agilität und die Größenordnungen gebaut, die heutzutage notwendig sind, um betriebliche Spitzenleistungen zu erzielen. Die Parsable Connected-Worker-Plattform erfüllt alle Anforderungen an Flexibilität, Umfang, Benutzerfreundlichkeit und schnelle Wertschöpfung. Jetzt freuen wir uns auf einen nächsten weltweiten Wachstumsschub."

"Die Digitalisierung der Supply Chain und der Herstellungsprozesse steht an einem Wendepunkt. Diese speziellen Zeiten haben eine neue Normalität befeuert: Digitale Abläufe haben jetzt oberste Priorität. Durch die Verknüpfung seiner Connected-Worker-Plattform mit Microsoft Teams definiert Parsable die Zusammenarbeit globaler Industrieunternehmen und ihrer Arbeiter neu - und wie sie Daten über die gesamte Lieferkette hinweg nutzen", sagt alayan Arkan, Vice President Manufacturing bei Microsoft. Der Parsable Frontline Work Connector für Microsoft Teams (https://appsource.microsoft.com/en-us/product/office/WA200001354?src=webduppage&tab=Overview) ermöglicht die Zusammenarbeit zwischen Anwendern von Microsoft Teams und Industriearbeitern in der Fertigung oder im Außendienst. So können sie die Informationen, die sie benötigen, um ihre Arbeit richtig zu erledigen, einfach abrufen und mit anderen teilen.

Unternehmenskonnektivität und -zusammenarbeit: Beginn einer neuen Welle
"Wir sehen ein enormes Potenzial darin, die Sicherheit und Produktivität von Arbeitnehmern an Industriearbeitsplätzen zu verbessern, und das weltweit", erklärt Jonathan Meltzer, Principal bei Alumni Ventures Group. "Für uns ist Parsable führend auf diesem Gebiet und wir freuen uns darüber, die Wachstumspläne des Unternehmens zu unterstützen."

"Unternehmen, die mit Investoren sprechen, müssen heute mehr denn je beweisen, dass ihr Angebot sowohl jetzt als auch in den kommenden Jahrzehnten Relevanz hat", sagt Warren Rogers, Partner von Downing Ventures. "Für Parsable besteht das Marktpotenzial aus jeder Person, die in ihrem Job nicht hinter dem Schreibtisch sitzt: Das sind weltweit 2,7 Milliarden Menschen. Wir freuen uns sehr, dass wir Parsable dabei unterstützen können, die Wissenslücken, die durch den demografischen Wandel und den damit verbundenen Fachkräftemangel entstehen, schnell zu schließen. Zumal Parsable auch dabei hilft, das Arbeitsumfeld von Industriearbeitern durch erhöhte Sicherheit, Produktivität und Konnektivität kontinuierlich zu verbessern."

"Die Digitalisierung der Konsumgüterindustrie ist in vollem Gange und wie Parsable wollen auch Evolv Ventures und Kraft Heinz auf dem neuesten Stand bleiben - speziell was Technologien betrifft, die uns und viele andere Industrieunternehmen agiler, effizienter und sicherer machen", sagt Bill Pescatello, geschäftsführender Gesellschafter von Evolv Ventures. "Parsable ist im Bereich vernetzter Plattformen führend. Dass es genau die digitalen Werkzeuge bereitstellt, die Industriearbeiter brauchen, um auf Basis von Daten wichtige Entscheidungen zu treffen, hat direkten Einfluss auf Produktions- und Lagerstätten rund um den ganzen Erdball."

Eric Kosmowski, Managing Partner des Princeville Climate Technology Fund ergänzt:
"Princeville Capital ist beeindruckt von der führenden Rolle, die Parsable im Rahmen der vierten industriellen Revolution und bei der Beschleunigung der digitalen Transformation großer Industriekunden einnimmt. Durch die Bereitstellung fortschrittlicher Tools für Arbeiter können Industriekunden die Energieeffizienz erheblich verbessern und sowohl die Abfallmenge als auch den CO2-Ausstoß deutlich reduzieren. Wir freuen uns darauf, diesen Weg gemeinsam mit Parsable zu gehen", so Kosmowski.

Weitere Informationen sind unter http://www.parsable.com verfügbar.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
https://www.parsable.com/
Parsable
Sansome Street - 5TH Floor 115 94104 San Francisco, CA

Pressekontakt
https://www.campaignery.com
Pressekontakt
Agilolfingerplatz 9 81543 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "IT, NewMedia & Software"

| © devAS.de