Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 370.012
  Pressemitteilungen gelesen: 55.999.687x
13.09.2021 | IT, NewMedia & Software | geschrieben von Herr Jorg Mühlenberg¹ | Pressemitteilung löschen

Die neue Innr-Bridge/App: Minimalistisch, flexibel, schnell & erstmals verwendbar für Zigbee & WLAN

Der niederländische Smart-Lighting-Spezialist Innr meldet die sofortige Verfügbarkeit seiner neuen, intelligenten Zigbee-Steuerungseinheit.



Die neue Bridge mit der Bezeichnung BG 220 wartet mit einer Vielzahl bemerkenswerter Neuerungen auf und löst das Vorgängermodell BG 110 ab. Ähnlich wie die im Zigbee-3.0-Einsatz weit verbreitete Philips-Hue-Bridge, ist das neue Innr-Modell zur Wandmontage geeignet, benötigt jedoch kein Netzwerkkabel mehr. 



Einmal in Betrieb genommen, funktioniert die neue Bridge als Schaltzentrale, die es ermöglicht alle Innr-Produkte über die Innr-App zu steuern. Anwendern ermöglichen die neue Bridge in Verbindung mit der im Anfang 2021 vorgestellten Innr-App bislang ungeahnte Kombinationsmöglichkeiten. 



Die App ist nämlich in der Lage sowohl WiFi-Produkte zu steuern als auch Zigbee-Produkte, die funktionell stets auf das Vorhandensein einer Steuerungseinheit angewiesen sind. 



Diese hybride Fähigkeit, beide populäre Standards mit nur einer App abzudecken, ist einzigartig. 



Cleverer "Powerzwerg" mit USB-Anschluss



Die neue Innr Bridge verblüfft aufgrund der Kombination von Größe und Leistungsstärke. Etwa halb so groß wie eine Zigarettenschachtel lässt sich die BG 220 überall dort dezent platzieren wo ein USB-Anschluss zur Stromversorgung vorhanden ist. Mit anderen Worten: Weder ist die unmittelbare LAN-Nähe zu einem Router erforderlich noch benötigt die neue Bridge eine Stromversorgung per Netzteil.  



Möglich ist dies durch eine minimalistische Bauform von nur 6,3 x 6,3 x 2,3 Zentimetern. Die Steuerungseinheit ist damit ähnlich groß wie der beliebte Innr-Steckdosenadapter SP 220, bei einer nur fingerbreiten Bautiefe. Auch deutet der Stromverbrauch von lediglich 1,5 Watt wenig darauf hin, dass der Controller bis zu 30 verschiedene Zigbee-Lichteinheiten, -Steckdosen, -Sensoren, -Lampen oder andere -Geräte verwalten kann. 



Selbstverständlich ist es möglich mit der Innr Bridge die Zigbee-Produkte unterschiedlicher Hersteller anzusteuern. Bekanntlich zeichnet sich die Zigbee-Technik durch eine große Reichweite bei gleichzeitig geringem Energieverbrauch sowie hoher Kompatibilität und Zuverlässigkeit aus.    



Einrichtung im Handumdrehen - einfache und bequeme Installation per WiFi



Zigbee-Bridges werden seit Jahren zuverlässig innerhalb von Smart-Home-Netzwerken eingesetzt. Die Vorteile hierfür liegen in der Zuverlässigkeit und weitgehenden Unabhängigkeit in Bezug auf Kapazitäten eines WLAN-Netzwerks.  



Diesen Vorteil macht sich auch die BG 220 zunutze und belastet die WLAN-Bandbreite kaum. Im Gegenteil. Während jedes handelsübliche WLAN-Leuchtmittel direkt innerhalb des Netzwerks 1:1 von einer App angesteuert wird, bildet ein Zigbee-Netz ein Mesh-Netzwerk mit dessen Hilfe sich nicht nur die Anzahl der Geräte deutlich erhöhen lässt, die angesteuert werden können sondern auch eine störungsfreie Erweiterung der möglichen Reichweite. Auf diese Weise kann die Innr-Bridge auch Geräte steuern, die normalerweise außerhalb der Bridge-Reichweite liegen. 



Innr - im Zigbee-Bereich neuer Reichweiten-Meister



Gemäß dem Innr-Motto: _"Das beste Licht für jede Situation"_ deckt die erst kürzlich vorgestellte neue App ab sofort nun Lichtszenarien von "simpel und einfach" bis "hochkomplex und gigantisch" ab. 



Möglich macht dies einerseits die einfache und direkte Ansteuerung per Smartphone oder Tablet im WLAN-Nahbereich bis zu einem Produktumfang von maximal zehn Geräten. Und andererseits das sich via BG 220 nunmehr auch mehrere Bridges in Reihe schalten lassen, die jeweils bis zu 30 einzelne Verbraucher steuern können. 



Das ermöglicht nicht nur alle Einstiegsformen in die Welt einer smarten Lichtsteuerung; diese modulare Technik deckt auch alle Größen von Anwendungsformen ab vom der bescheidenen Studentenbude bis hin zur großherrschaftlichen Villa, inklusive Außenbereiche. 



Solide, innovative Markenqualität ohne Firlefanz



Innr-Mitbegründer und CEO Jeroen Dalderop bringt die Produktstrategie der neuen Innr-Bridge im Zusammenspiel mit der komplett überarbeiteten App wie folgt auf den Punkt: 



_"Unsere Marktforschungsergebnisse belegen eindeutig das Hauptinteresse von Anwendern im Bereich Smart Lighting. Genau daran orientieren sich unsere Angebote, insbesondere die neue App und die jetzt verfügbare, innovative Bridge. _



_Typische Kunden entscheiden sich für Markenprodukte mit Forschung, Entwicklung und Support in Europa. Ihnen ist die Langlebigkeit und Zuverlässigkeit bei Anschaffungen wichtig sowie eine Markenbekanntheit._



_Darüber hinaus zählen Investitionssicherheit in Bezug auf den Standard sowie Datensicherheit. Und nicht zuletzt zählen für Kunden Usability, Einfachheit und Klarheit bei der Bedienung smarter Technik. Auf Experimente im Bereich der Haussteuerung hat niemand mehr Lust. Sicherlich nicht in Deutschland. _



_Generell ist ein Trend zum Minimalismus zu beobachten: Das gilt sowohl für die sichtbare Hardware, die immer dezenter wird, als auch auf die Besinnung auf wesentliche Funktionen innerhalb von Apps. "bunte Weihnachtsbaum-blinkende" Funktionen sind hübsch als Vorführeffekt. Im Alltagsbetrieb spielen sie keine Rolle. Schnell. Klein. Zuverlässig. Das sind Kundenwünsche 2021. _



_Und gerne darf diese Kombination ähnlich qualitativ wie jene von Philips Hue doch deutlich günstiger sein. Genau daran orientieren wir uns mit der neuen Bridge und App."_ 



Preise und Starter Kits zur Markteinführung



Das Bridge-Modell BG 220 wird ab sofort zum Preis von 39,99 Euro angeboten. Die App mit der sich aus Android- und OS-Betriebssystemen Innr Zigbee- und WiFi-Produkte steuern lassen, ist kostenlos in den einschlägigen App-Stores downloadbar. 



Mehr Informationen: https://www.innr.com/de


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Innr Lighting
Herr Jorg Mühlenberg
Heuvellaan 50
1217 JN Hilversum
Niederlande

fon ..: +31 (0) 35 744 0388
web ..: https://www.innr.com/de/press/
email : jorg.muehlenberg@innr.com

Pressekontakt
Innr Lighting
Herr Jorg Mühlenberg
Heuvellaan 50
1217 JN Hilversum

fon ..: +31 (0) 35 744 0388
email : jorg.muehlenberg@innr.com

Weitere Meldungen in der Kategorie "IT, NewMedia & Software"

| © devAS.de