Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 15
  Pressemitteilungen gesamt: 279.330
  Pressemitteilungen gelesen: 35.811.779x
10.02.2012 | IT, NewMedia & Software | geschrieben von Ralf Geffke¹ | Pressemitteilung löschen

Typo3 und Typo3 Templates im professionellen Einsatz

TYPO3 ist eine Open-Source Software für mittlere bis große Websites. Es ist ein Content Management System, kurz CMS System genannt. CMS Systeme zeichnen sich dadurch aus, dass der Inhalt vom Layout getrennt wird. Das bedeutet, dass Seiten und Inhalte in der Datenbank ohne jegliche Farben, Schriften oder Hintergrundbilder gespeichert werden. Die Informationen, die das Layout und das Erscheinungsbild betreffen, werden durch die Typo3 Templates (http://www.ibs-webdevelopment.com) oder Vorlagen definiert. Typo3 Templates bestimmen das Erscheinungsbild der gesamten Webseiten. So kann mit einem Mausklick das gesamte Erscheinungsbild des Webauftrittes auf allen Seiten verändert werden. Neben Drupal und Joomla ist Typo3 eines der bekanntesten Open-Source-CMS Systeme,
TYPO3, das freie Content-Management-Framework für Websites, wurde ursprünglich von Kasper Skårhøj auf Basis der Skriptsprache PHP entwickelt. Da Skårhøj in den Anfängen durch einen Tippfehler oder englisch "typo" bei der Entwicklung einen Teil seiner Arbeit verlor, nannte er das System "Typo" und als dann die dritte Version Erfolgreich wurde, ist Typo3 als Marke bekannt geworden. Durch den Einsatz von Plugins kann das Programm ganz einfach um viele zusätzliche Funktionen erweitert werden, ohne aufwendige Programm Codes schreiben zu müssen,. Mit den über 3000 zur Zeit erhältlichen Erweiterungen für TYPO3 lassen sich problemlos News, Shop-Systeme und Foren in eine Website integrieren. Als Datenbank wird meist MySQL verwendet, aber auch PostgreSQL oder Oracle kann eingesetzt werden.
Mit den Open-Source-Programm TYPO3 kann jeden User, ganz einfach unterschiedlichste Inhalte auf einer Website erstellen und auch verwalten.. Das Programm TYPO3 wird direkt auf einem Webserver installiert. Über den Webbrowser können mit dem integrierten Text -Editor mit einer WYSIWYG Oberfläche ganz einfach und ohne HTML-Kenntnisse redaktionelle Arbeiten erledigt und auch Bilder hochgeladen werden. Außer dem Browser ist keine Zusatzsoftware zur Benutzung erforderlich.
Um eine TYPO3-Website einzurichten, muss der Entwickler die Metasprache TypoScript beherrschen. Anders als bei kommerzieller Software ist bei TYPO3 kein Support durch den Entwickler gegeben, Für technisch nicht all zu versierte User ist ist daher sicher von Vorteil, sich die Websites in TYPO3 entweder unter Verwendung von Standartpaketen oder auch massgeschneidert erstellen zu lassen oder auf ein Website-Hosting mit vorinstalliertem Typo3 Templates (http://www.ibs-webdevelopment.com) zurückzugreifen.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://jangl.eu
IBS Internet Beratung Service.
Haus Riepen 1-4 34414 Warburg

Pressekontakt
http://jangl.eu
edadvertise
Haus Riepen 1-4 34414 Warburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "IT, NewMedia & Software"

| © devAS.de