Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 7
  Pressemitteilungen gesamt: 293.913
  Pressemitteilungen gelesen: 37.949.020x
10.03.2011 | IT, NewMedia & Software | geschrieben von Thomas Rentschler¹ | Pressemitteilung löschen

Ogone bietet Online-Händlern Zahlungsmethoden in weltweit wichtigen Wachstumsmärkten

Köln, 10. März 2011 - Die Internationalisierung zählt aktuell zu den wichtigsten Themen im E-Commerce. Immer mehr Online-Händler wagen den Schritt über die eigenen Ländergrenzen hinaus. Neben der Berücksichtigung kultureller Eigenheiten und der jeweiligen Sprache gehört das Angebot lokaler Zahlungsmethoden zu den kritischen Erfolgsfaktoren für Shopbetreiber, die auch im Ausland Umsätze generieren möchten. Der Payment-Service-Provider Ogone hat diesen Trend frühzeitig erkannt und stellt seinen Kunden getreu dem Motto "global denken, lokal handeln" in 40 Ländern verteilt auf alle Kontinente die von den Konsumenten vor Ort gewünschten Bezahlverfahren zur Verfügung. Zu diesem Zweck hat Ogone jetzt die Anzahl von Schnittstellen zu führenden Banken und Acquirern in wichtigen Wachstumsmärkten weltweit auf über 200 ausgebaut und bietet aktuell 45 Bezahlverfahren für die verschiedenen Regionen an. "Mit diesen Maßnahmen erschließen wir unseren Kunden neue Märkte und bieten ihnen bei der Auswahl von Partnern und Zahlungsmethoden die größtmögliche Flexibilität", erläutert Marcus W. Mosen, Chief Commercial Officer bei Ogone. Rund um den Globus setzen bereits über 28.000 Firmen auf die Dienstleistungen des Payment-Service-Providers.

In Chile verfügt der Zahlungsdienstleister nun über eine Schnittstelle zur Transbank, dem einzigen Acquirer des Landes. Damit versetzt das Unternehmen Online-Händler in die Lage, Transaktionen auch in der Landeswährung, dem chilenischen Peso (CLP), abzuwickeln. In Asien hat Ogone die Anbindung an die United Overseas Bank Ltd. (UOB) realisiert, einem der führenden Finanzdienstleistungsinstitute auf dem Kontinent. Internethändler können damit im asiatisch-pazifischen Raum die Bezahlung mit den Kreditkarten Visa, MasterCard, American Express und Diners Club akzeptieren. Gleiches gilt auch für Südafrika. Dort sorgt die Schnittstelle zur Standard Bank of South-Africa für die Integration der Zahlung per Kreditkarte. Und auch nach Neuseeland können Shopbetreiber ab sofort expandieren: Hier stellt die Anbindung zur ANZ National Bank Ltd. sicher, dass Verbraucher mit Visa und MasterCard im Web shoppen können.

"Daneben ist es für Internethändler zur Vermeidung von Kaufabbrüchen wichtig, neben dem Shop selbst auch die Zahlungsseite in der Sprache des Verbrauchers zu halten", ergänzt Mosen. "Auch diesbezüglich haben wir unser Angebot für strategisch wichtige Zielregionen erweitert. Online-Händler können nun ihre Zahlungsseite in den Sprachen arabisch, russisch, tschechisch, slowakisch und griechisch anzeigen." Bereits zu früheren Zeitpunkten hatte der Payment-Service-Provider die Sprachen chinesisch (Mandarin), japanisch, niederländisch, flämisch, englisch, französisch, deutsch, italienisch, norwegisch, polnisch, portugiesisch, spanisch, schwedisch und türkisch in seine Plattform integriert.

Die aktuelle Erweiterung des Dienstleistungsportfolios in die genannten Regionen komme laut Mosen nicht von ungefähr, sondern folge einem klaren Plan: "Im Rahmen der Cross-Border-Strategie eines Shopbetreibers kommt es vor allem darauf an, die Märkte mit den größten Wachstumschancen zu identifizieren. In Asien werden durch höhere Bildung und größere Einkommen neue Bedürfnisse bei den Konsumenten geweckt, Lateinamerika ist aktuell der Markt, der am schnellsten wächst und auch in Osteuropa stehen viele Länder an der Schwelle zu den Industrienationen und bieten hervorragende Perspektiven für den Online-Handel."

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.ogone.de
Ogone GmbH
Wendelinstraße 1 50933 Köln

Pressekontakt
http://www.recompr.de
ReComPR
Herderplatz 5 55124 Mainz

Weitere Meldungen in der Kategorie "IT, NewMedia & Software"

| © devAS.de