Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 4
  Pressemitteilungen gesamt: 276.807
  Pressemitteilungen gelesen: 35.447.272x
05.01.2015 | Kunst & Kultur | geschrieben von Denis Fischer¹ | Pressemitteilung löschen

CLUB27 - Das neue Album von Denis Fischer

Musikalische Totenmesse oder Geisterbeschwörung des Rock'n'Roll? Beides trifft auf das neue Album "Club27" von Musiker Denis Fischer zu. Fischer vereint auf seinem Album Songs verstorbener, aber nie vergessener Rocklegenden, die Mitglieder diese imaginären Clubs sind. Zu Wort kommen Amy Winehouse, Jimi Hendrix, Janis Joplin, Kurt Cobain und viele andere, die den 27. Geburtstag nicht, oder eben nur gerade so erreichten.

Fischer feiert mit "Club27" eine musikalische Totenmesse. Beweihräuchert Ohren und Augen seines Publikums mit neu arrangierten Songs von Hendrix bis Nirvana, von Winehouse bis The Doors. Begleitet von Westerngitarre, Piano und Kontrabass, lässt er den Geist des Rock'n'Roll auferstehen. Ob "Rehab" von Amy Winehouse, "Oh Me" von Nirvana oder "What Good Can Drinkin Do" von Janis Joplin - Denis Fischer versteht sich als Zeremonienmeister und Geisterbeschwörer.

Das Album "Club 27", das über Crowdfunding finanziert wurde, versammelt eine höchst exklusive Gesellschaft. In der Musikszene hält sich seit vier Jahrzehnten das mysteriöse Schlagwort des "Club 27" oder auch "Forever 27". Der Grund: Auffallend viele Musikgrößen starben im Alter von 27 Jahren und blieben durch ihre Musik sozusagen für immer jung.

Auf seinem Album "Club27" lässt Fischer sie alle zu Wort kommen, erzählt amüsante Anekdoten aus ihrem Leben und lädt als Finale sogar zu einem Klassentreffen ein, an dem auch noch lebende Titanen wie Neil Young und der als Yusuf Islam wiedergeborene Cat Stevens teilnehmen. Im Booklet des Albums sind einer Obduktionsakte gleich, Todestag und -ursachen aufgelistet - von der Alkoholvergiftung bis zum Tod durch Ertrinken ist alles dabei.

"Als ich 27 wurde erinnere ich mich noch genau daran, dass ich in der Nacht auf meinen Geburtstag diesen Traum hatte: Janis, Jimi, Jim und Kurt haben sich zum Jammen im Himmel gefunden. Erwacht an meinem 27. Ehrentag verlief dieser eher gruselig und ich stellte mir vor, wie es wäre, wenn ich sterben würde - doch ich entschied mich fürs Leben und habe dann mit Bier auf meine Musikhelden angestoßen", erklärt Denis Fischer seine Motivation für das Album.

Neben der Idee, diese Künstler auf einem Album zu versammeln, ist das Besondere die Art der Finanzierung. Die Idee des Crowdfundings ist nicht neu, für den Bremer war es jedoch etwas besonderes. "Für mich war es das erste Mal und ich bin total begeistert. Auf diese Weise können Ideen realisiert werden, die auf den ersten Blick für Geldgeber nicht attraktiv scheinen", erläutert Fischer.

Das Album "Club 27" erscheint im Januar 2015.

Im Januar 2015 finden zwei Record Release Konzerte mit Denis Fischer und Band statt: 29.01., BKA Theater Berlin und 30.01., Heartbreak Hotel Bremen.

Club27 - Besetzung
Denis Fischer (Gesang)
Piano: Carsten Sauer
Kontrabass: Ralf Stahn

Über die Musiker

Denis Fischer
1978 im Norden Deutschlands geboren, arbeitet Denis Fischer seit 1999 als Country-Folk- Sänger und Schauspieler in der freien Kunst- und Kulturszene.2003 lernte er den Pianisten Carsten Sauer kennen. Mit ihm entwickelte er musikalische Programme, in denen er die Songs von Leonard Cohen, Harald Juhnke, Janis Joplin und anderen interpretiert. Außerdem vertonte er die Gedichte des spanischen Volksdichters Federico García Lorca. Bisher produzierte Fischer folgende Alben: "Deine Küsse sind wie Wespen" (VÖ 2012), "Fischer singt Cohen" (VÖ 2011), "Devil in disguise" (VÖ 2008) und "Denis Fischer: Death Songs" (VÖ 2007). Im Januar 2015 erscheint das Album "Club 27". Infos: http://www.denis-fischer.de

Carsten Sauer
Nach einem musikwissenschaftlichen Studium in Oldenburg engagierte sich Sauer in verschiedenen Konstellationen als Musiker. Seit 2004 begleitet er Denis Fischer bei dessen Solo-Programmen am Piano. Sauer spielt Tasteninstrumente aller Art, hegt aber eine besondere Vorliebe für alte Synthesizer. In mehreren Theaterstücken, beispielsweise "Shockheaded Peter" und "War des jetz' gestern oder im 3. Stock?", wirkte er als Bühnenmusiker mit. Im Mai 2012 übernahm er im Bremer Kriminaltheater die musikalische Leitung der Produktion "Swinging Detectives".

Ralf Stahn
Studierte an der Hochschule für Künste Bremen Orchestermusik und ist als freiberuflicher Musiker tätig. Neben Theaterproduktionen wie "Wieder so ne Lust" (Bremen), "Das Sams" (Oberhausen), "Annatefka" (Wilhelmshaven), "Ghetto" (Bremerhaven), "Shockheaded Peter" (Schwankhalle Bremen) zeigte Ralf Stahn seine Vielseitigkeit als Bassist bei Hanna Haller. Mit Lea Finn ging Stahn auf Deutschlandtour als diese 2005 Support von Laith Al- Deen war. Als Sänger und Gitarrist ist Ralf Stahn Mitglied des Rocktrios Planet. http://www.agentur-reisinger.de

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.denis-fischer.de
Denis Fischer
über koemmPR, Sächsische Str. 38 10713 Berlin

Pressekontakt
http://www.koemm-pr.de
koemmPR
Sächsische Str. 38 10713 Berlin

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de