Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 83
  Pressemitteilungen gesamt: 277.122
  Pressemitteilungen gelesen: 35.478.858x
05.01.2015 | Kunst & Kultur | geschrieben von Alexander Frimberger¹ | Pressemitteilung löschen

Ralf-Bender-Preis 2015: Es geht wieder los

Bayerischer Wald - Im Bayerischen Wald wird weiter gemordet. Die edition golbet des HePeLo-Verlages lobt auch im Jahr 2015 den Ralf-Bender-Preis aus. Nach dem überwältigen Erfolg des Wettbewerbs im Jahr 2013 - insgesamt hatten 93 Autorinnen und Autoren teilgenommen - ist am am 6. Januar 2015 erneut der Startschuss für den Krimi-Kurzgeschichten-Wettbewerb erfolgt. Der Ralf-Bender-Preis ist mit über 2000 Euro dotiert, der Sieger erhält 1500 Euro.

Der Literaturwettbewerb richtet sich an Autorinnen und Autoren aus dem In- und Ausland, die Krimi-Kurzgeschichten entweder schon geschrieben haben oder schreiben wollen. Der Wettbewerb beginnt am 6. Januar 2015 bei Sonnenaufgang und endet am 31. Mai 2015 bei Sonnenuntergang. Profi, Hobby-Schriftsteller oder Anfänger, jeder kann mitmachen. Gefragt sind Kreativität und Lokalkolorit. Denn die einzige Bedingung ist: Handlungsort der Kurzgeschichte muss zwingend der Bayerische Wald sein. Ansonsten sind der Fantasie in Art und Ausführung keine Grenzen gesetzt.

"Unser Ziel ist es, den Bayerischen Wald als Krimi-Region weiter zu etablieren", sagen die Initiatoren des Preises Lothar Wandtner und Alexander Frimberger. Das Autorenduo hat sich in der Krimiszene in den vergangenen Jahren einen Namen mit den vier Erzengel-Thrillern Raphael, Gabriel, Michael und Uriel gemacht. "Der Bayerische Wald ist nicht nur eine herrliche Urlaubsregion, die mystisch magische Anziehungskraft des Landstrichs eignet sich darüber hinaus wunderbar dort Krimis anzusiedeln", sagt Frimberger. Bereits im Jahr 2013 wurde der Ralf-Bender-Preis erstmals ausgelobt. Der Erfolg hat die Initiatoren angespornt, weiterzumachen. Um so bemerkenswerter, da das Preisgeld von 1950 Euro aus der eigenen Tasche bezahlt wird. Ebenso wie alle weiteren Sachpreise. 15 Geschichten schaffen es in die Anthologie. "Aus diesem Kreis bestimmt die Jury dann einen Sieger, der bei der Preisverleihung einen wertvollen Wanderpokal und 1500 Euro in bar erhält", erklärt Wandtner. Zudem werden drei Nebenpreise zu je 150 Euro für den fantasievollsten (spektakulärsten) Mord, die interessanteste Figur und den witzigsten Einfall vergeben. Die Preisverleihung, bei der auch die Anthologie vorgestellt wird, erfolgt am Samstag, 24. Oktober. Der Veranstaltungsort wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Übrigens: Ralf Bender, Namensgeber des Preises, ist der ermittelnde Hauptkommissar in den Bayerwald-Thrillern Raphael, Gabriel, Michael und Uriel.

Alle Informationen zum Ralf-Bender-Preis sowie die Ausschreibungs-Bedingungen erhalten interessierte Autorinnen und Autoren bei der edition golbet unter http://www.edition-golbet.de (http://www.edition-golbet.de) , unter Tel.: 08554/944461 oder per E-Mail: info@edition-golbet.de.

Ausschreibungsdetails

Bei der Preisübergabe am Samstag, 24. Oktober 2015 (genauer Termin folgt) erhält der Autor der besten Geschichte einen außergewöhnlichen Glas-Pokal (Wanderpokal) und einen Geldpreis in Höhe von 1500 Euro in bar. Außerdem werden drei Sonderpreise (je 150 Euro) für

- den fantasievollsten (spektakulärsten) Mord
- die interessanteste Figur und
- den witzigsten Einfall vergeben


Weitere Bestimmungen:

Die besten 15 Kurzgeschichten erscheinen in einer Krimi-Anthologie, die am Tag der Preisübergabe präsentiert wird. Das Buch erscheint in der edition golbet des HePeLo-Verlages und wird nach Erscheinen überall im Buchhandel erhältlich sein.

Abgabeschluss:

31. Mai 2015

Austragungsmodus:

Jedermann und Jedefrau können an dem Wettbewerb teilnehmen. Ausgeschlossen von der Wettbewerbsteilnahme sind Mitarbeiter und Autoren der edition golbet sowie deren Familienangehörige.

Für Teilnahme und Veröffentlichung (inklusive Druck und Vermarktung) entstehen Autorinnen und Autoren keine Kosten.

Die Geschichten müssen an Originalschauplätzen im Bayerischen Wald spielen. Dazu zählen ausschließlich die Landkreise Freyung-Grafenau, Regen, Deggendorf, Passau, Straubing und Cham.

Die Kurzgeschichten dürfen eine Länge von fünfzehn DIN-A4-Seiten (60 Zeichen pro Zeile, 30 Zeilen pro Seite) nicht überschreiten.

Preisverleihung:

Die Preisverleihung findet im Landkreis Freyung-Grafenau statt (genauer Ort wird rechtzeitig bekannt gegeben)

Für alle Autoren, die eine Geschichte im Buch haben, besteht bei diesem Termin Anwesenheitspflicht, da die Gewinner erst bei der Preisverleihung bekannt gegeben werden

Die Anthologie wird am Abend der Preisverleihung offiziell vorgestellt

Die Sieger-Kurzgeschichte steht an erster Stelle

Jeder Autor der eine Kurzgeschichte in der Anthologie veröffentlicht hat, wird namentlich erwähnt, erhält zehn Freiexemplare sowie 40 Prozent Buchrabatt für weitere Exemplare

Die Preisverleihung findet in einem festlichen Rahmen statt

Jury:

Neben Lothar Wandtner und Alexander Frimberger, Autoren der Erzengel-Thriller nehmen Persönlichkeiten aus Kultur, Tourismus, Politik und Wirtschaft sowie eingefleischte Krimi-Fans an der Auswahl der besten Einsendungen teil.

Anschrift:

Ihre Kurzgeschichte inklusive kurzem Lebenslauf und Portraitfoto (farbig) schicken Sie bis zum 31. Mai 2013 (Datum des Poststempels zählt) an:
edition golbet
Kirchplatz 8
94513 Schönberg
oder elektronisch an: info@edition-golbet.de

Bei Fragen können Sie sich jederzeit gerne an Lothar Wandtner, Tel.: 0171/5340447 oder Alexander Frimberger, Tel.: 08554/944461 wenden.

Rechtshinweis:

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, das Urteil der Jury nicht verhandelbar. Alle Gewinner und Autoren der Anthologie werden schriftlich benachrichtigt und erhalten eine verpflichtende Einladung zur Preisverleihung. Alle Autorinnen und Autoren erklären sich einverstanden mit vollständigem Namen und Bild im Buch genannt zu werden. Bitte schicken Sie uns keine Original-Manuskripte, da diese nicht zurückgesendet werden. Alle weiteren rechtlichen Bestimmungen werden in einem gesonderten Vertrag festgehalten.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.golbet.de
edition golbet
Kirchplatz 8 94513 Schönberg

Pressekontakt
http://www.presse-buero.com
presse-buero.com
Kirchplatz 8 94513 Schönberg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de