Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 81
  Pressemitteilungen gesamt: 276.773
  Pressemitteilungen gelesen: 35.414.996x
21.01.2015 | Kunst & Kultur | geschrieben von Maren Brand¹ | Pressemitteilung löschen

Erleuchtung für Anfänger

Warten auf ein Rendezvous mit Shiva

Wir leben in einem Land, in dem es von vollmundigen Versprechen nur so wimmelt: Waschpulver, jetzt noch sauberer. Schokolade, jetzt noch leckerer. Erleuchtung, jetzt noch...strahlender? Die Kabarettistin Silvia Doberenz nimmt in ihrer Show Erleuchtung für Anfänger die Ungereimtheiten einer Branche aufs Korn, der es vordergründig stets um blumige Werte wie Harmonie und Frieden, wenn nicht gar das Einssein mit allem geht - wobei es in Zeiten der Marktwirtschaft gleichzeitig das "Alleinstellungsmerkmal", wie es in der Wirtschaftssprache heißt, anzupreisen gilt. Zwei Welten, die aufeinander knallen - eine Komik, an die sich bisher wenige heranwagen. Umso erfreulicher, dass das gewitzte "Karma Comedy"-Programm von Doberenz nun auf DVD erscheint.

In zwei temporeichen Stunden entführt die Kabarettistin ihre Zuschauer in eine Welt, in der die Kommerzialisierung von Spiritualität auf die Spitze getrieben ist: Als "von der IHK staatlich anerkannte Erleuchterin" versteht Doberenz ihr Handwerk, Menschen für hundertprozentige Selbstliebe zu erwärmen, auf eine erfrischend doppelbödige Weise: Einerseits zünden ihre Gags, wenn sie ihre "Erfindung", den Shiva 3000-Apparat, anpreist, mit dem sich endlich in Echtzeit das aktuelle Karmapunktekonto abfragen lässt - andererseits vermitteln ihre Beobachtungen der spirituellen Szene eine Ahnung, worauf es im Angebotstrubel eigentlich ankommt: "Dich selber lieben, auch regelmäßig! Und sinnlos glücklich sein, auch wenn das Schicksal uns durchrüttelt." Mehr braucht es Doberenz zufolge eigentlich nicht, um die Essenz der verschiedenen Weisheitsangebote zu ergrün-den.

Bestellung beim Universum

Wenn uns diese Einfachheit des weisen Lebens erst einmal in Fleisch und Blut übergegangen ist, lacht es sich über die beherzten Seitenhiebe der Kabarettistin umso befreiter: In der Rolle der etwas unbedarften Sandra Sommer bestellt sie beim Universum nicht nur Parkplätze, sondern probiert es auch mal mit dem perfekten Mann - einem Exemplar "ohne Haare auf dem Rücken". Um dann zu erfahren, dass dieser Prototyp gerade vergriffen ist und dass die Lieferzeit fünf Jahre beträgt.

Gar nicht so weit entfernt von der sozialistischen Realität, in der Doberenz aufgewachsen ist. Unter der Führung von "Sri Gurudi Erich Maha Honecker" hielt sich die Gefahr, materiellen Gelüsten anheim zu fallen, in überschaubaren Grenzen, berichtet sie: "Entbehren und loslassen konnten wir jeden Tag üben." Ob das ihren Blick für manche Abstrusität der buntschillernden spirituellen Warenwelt geschärft hat? Mit ihrem Cosmic Channel Star beispielsweise ist es möglich, allem Sehnen nach Botschaften aus der Anderswelt endlich technisch gerecht zu werden: Das Gerät empfängt sie nicht nur, sondern spuckt sie auf einem Faxgerät aus - sofern die Aura zuvor mit Channel No. 5-Spray gereinigt wurde.

Vielleicht ist es der Inspiration dieses Gerätes zu verdanken, dass Doberenz in ihrer Show so amüsante Momente gelingen, wenn sie die ständig neue Stile hervorbringende Yogaszene mit der "Sadomasana"-Haltung bereichert. Ideal für Männer, denen das Entspannen sogar im Yoga schwerfällt, die eine lackschwarze Ansage brauchen, um endlich mal loslassen und den Stinkefinger beherzt zum "Ego-Mudra" ausfahren zu können. Gekonnt spielt Doberenz mit Klischees, die sie originell und humorvoll in ein neues Licht rückt: Ob wir uns trauen, wie Sandra Sommer auf der Autobahnbrücke ein Banner mit unserem Namen und der Botschaft "I love you!" aufzuhängen, ist die eine Sache.
Letztlich sind es jedoch bei allen fühlenden Wesen dieselben Wünsche, die uns beseelen und die Doberenz uns mit ihren Humor-Exkursen in Erinnerung ruft: Wir möchten uns geliebt fühlen. Und als Mensch möchten wir die Leichtigkeit genießen, die unseren Körper mit jeder Lachattacke durchflutet. In diesem Sinne macht Doberenz als "Erleuchterin" einen guten Job.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.weltinnenraum.de
J. Kamphausen Mediengruppe GmbH
Goldbach 2 33615 Bielefeld

Pressekontakt
http://www.weltinnenraum.de
J. Kamphausen Mediengruppe GmbH
Goldbach 2 33615 Bielefeld

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de