Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 297.923
  Pressemitteilungen gelesen: 38.536.007x
06.05.2018 | Kunst & Kultur | geschrieben von Frau Martina Meier¹ | Pressemitteilung löschen

Wenn aus Freundschaft Liebe wird

Mit keiner anderen Thematik beschäftigt sich die Menschheit intensiver als mit der Liebe. Niemand kann sich ihr und ihrer Wirkung entziehen oder sie einfach ignorieren. Partner, Familie, Freunde - egal, in welcher Konstellation, jeder liebt und wird geliebt. Ein Phänomen mit vielen Facetten, das größtes Glück bescheren, jedoch auch verstören und Schmerzen verursachen kann. Fasziniert von der Komplexität und Bandbreite der Liebe, spielt die Autorin mit deren Ausprägungen und lässt so einen vielschichtigen Roman voller starker Charaktere entstehen.



Im Mittelpunkt stehen die beiden Protagonisten Edda und Chris, die auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie ist eine mustergültige Schülerin, zielstrebig und klug, er hingegen ist ein Frauenheld, großmäulig und faul. Bei ihrer Begegnung auf der Abiturfeier sprechen sie das erste Mal bewusst miteinander - und können sich nicht leiden. Durch Zufall treffen sie am selben Abend noch einmal aufeinander und verbringen die Nacht zusammen. Edda kümmert sich um Chris, nachdem sie diesen sturzbetrunken und verletzt aufgelesen hat. Dieser Moment verändert beide, denn niemand ist nur das, was er nach außen hin zu sein scheint, und es entsteht eine lebenslange Freundschaft.



Die Geschichte entspinnt sich über mehrere Jahre, in denen die Charaktere gemeinsam Schwierigkeiten durchleben und sich weiterentwickeln. Gleichzeitig wird die Freundschaft mit jedem Jahr unverbrüchlicher, bis es schließlich passiert, dass Edda und Chris sich ineinander verlieben. Doch wie geht man damit um, wenn man auf einmal den besten Freund beziehungsweise die beste Freundin begehrt? Wird es der Freundschaft schaden, den Gefühlen nachzugeben, erwidert der andere sie überhaupt und wie soll es nun weitergehen?



Dieser Problematik nähert sich die Jungautorin behutsam und mit einer unglaublichen Sensibilität. Die Gedanken und Emotionen der beiden Protagonisten werden durch die Ich-Perspektive der einzelnen Episoden transportiert. Dabei wechseln Edda und Chris sich ab, sprich: Die weibliche und die männliche Sicht werden einander gegenübergestellt. Die Autorin arbeitet die unterschiedlichen Einstellungen und Denkweisen der Geschlechter gekonnt und realitätsnah heraus, was den besonderen Reiz des Romans ausmacht.



Nebenbei werden die Protagonisten beim Erwachsenwerden begleitet. Entscheidungen werden getroffen, Lebenswege eingeschlagen, die Welt erkundet. Über mehrere Jahre hinweg entwickeln sich die Charaktere, sie lernen, wer sie sind und was wirklich zählt im Leben.



Jeder Leser, egal, ob männlich oder weiblich, wird sich in den Beschreibungen wiederfinden können und - wer weiß? - vielleicht wird die Liebesgeschichte von Edda und Chris sogar dabei helfen, in manchen Situationen mehr Verständnis für das andere Geschlecht aufzubringen.





Bibliografische Angaben:

Jascha Alena Nell

Seit ich dich kenne ...

ISBN: 978-3-86196-724-8

Taschenbuch, 1046 Seiten, 25,90 Euro



Das Buch direkt bei Amazon bestellen.


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Papierfresserchens MTM-Verlag
Frau Martina Meier
Oberer Schrannenplatz 2
88131 Lindau
Deutschland

fon ..: 08382 7159086
fax ..: 0721 509663809
web ..: http://www.papierfresserchen.de
email : info@papierfresserchen.de

Pressekontakt
Papierfresserchens MTM-Verlag
Frau Martina Meier
Oberer Schrannenplatz 2
88131 Lindau

fon ..: 08382 7159086
web ..: http://www.papierfresserchen.de
email : info@papierfresserchen.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de