Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 74
  Pressemitteilungen gesamt: 297.994
  Pressemitteilungen gelesen: 38.541.830x
13.06.2018 | Kunst & Kultur | geschrieben von Thomas Stock¹ | Pressemitteilung löschen

James Francis Gill | THE ABSENCE OF COLOR

Die Galerie Bilder Fuchs freut sich sehr, am Freitag, den 15. Juni 2018 um 19.30 Uhr im Rahmen einer exklusiven Vernissage, bislang weitgehend unbekannte Arbeiten der amerikanischen Pop-Art-Legende James Francis Gill zu präsentieren.

Gezeigt werden ca. 50 Arbeiten aus den frühen 60-iger Jahren bis heute. Die Vorbereitungen zu der Ausstellung liefen unter dem Arbeitstitel "it"s only black and white", da sich in dieser bemerkenswerten Schau dem Besucher eine Welt der Pop-Art eröffnet, welche völlig ohne Farbe auskommt - einfach alles nur schwarz-weiss.
Zu sehen sind seltene, frühe Radierungen, Aquarelle, Zeichnungen, Gemälde und Collagen.
Um die Arbeitsweise dieses Ausnahmekünstlers näher zu bringen wird im Rahmen der Veranstaltung ein aktueller Film aus dem Atelier von James Francis Gill gezeigt.

Die Kunstwerke sind bis einschließlich Samstag, den 21. Juli 2018 im Rahmen der Ausstellung in der Galerie Bilder Fuchs in Fulda zu sehen.

James Francis Gill (geb. 1934 in Tahoka, Texas) ist einer der letzten noch lebenden US-amerikanischen Pop Art Künstler der ersten Stunde. Bereits im November 1962 erreichte Gill internationale Anerkennung, als das Museum of Modern Art, New York sein dreiteiliges Marilyn Monroe Bild "Marilyn Triptych" in seine Sammlung aufnahm.

1967 zeigte die "Sao Paulo 9 Biennale" in Brasilien Gills Kunstwerke zusammen mit Künstlern wie Andy Warhol und Edward Hopper. Diese Ausstellung unterstrich Gills Platz in der internationalen Welt der Kunst. Seine Kunstwerke wurden in die Sammlungen bedeutender Museen aufgenommen.
Durch persönliche Freundschaften und Bekanntschaften mit Tony Curtis, Kirk Douglas, John Wayne, Jim Morrison, Martin Luther King, Marlon Brando uva. ist Gill als Künstler Zeitzeuge einer ganzen Generation geworden.

Die Kunst von James Gill ist heute ist eine Verschmelzung von Realismus und Abstraktion.
Weitere Informationen und Bilder sind unter http://www.bilder-fuchs.de zu finden.

Bildquelle: @James Francis Gill

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.bilder-fuchs.de
Galerie Bilder Fuchs
Abtstor 41 36037 Fulda

Pressekontakt
http://www.bilder-fuchs.de
Galerie Bilder Fuchs
Abtstor 41 36037 Fulda

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de