Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 11
  Pressemitteilungen gesamt: 300.687
  Pressemitteilungen gelesen: 38.873.867x
10.07.2018 | Kunst & Kultur | geschrieben von Frau Nadine Otto¹ | Pressemitteilung löschen

Der Mensch als Grenzfall - ein philosophisches Buch erläutert das Böse und die Sünde

Menschen werden in gewissen Fällen schnell als schuldig angesehen, doch was ist Schuld eigentlich? Wie unterscheidet sich ein Mensch, der einen Fehler gemacht hat, von einem Menschen, der Schuld an etwas hat? Was ist der Unterschied zwischen einem bösen Menschen und einem Menschen, welcher einer Sünde verfallen ist? Diese und mehr Fragen versucht Klaus D. Frank in seinem neuen Buch rund um Schuld, Sünde und das Böse zu beantworten. Er diskutiert zudem auch die Frage, ob es einen Zusammenhang zwischen Herrschaft, Vater- und Gottesbildern gibt.



Die Leser werden in "Der Mensch als Grenzfall" von Klaus D. Frank nicht nur mit interessanten Informationen versorgt, sondern vor allem auch zum eigenen Nachdenken angeregt. Wer sich schon immer gefragt hat, ob alle Sünder böse sind und böse Menschen automatisch eine oder mehrere Sünden begehen, findet in Franks packender und inspirierender Lektüre viele Anhaltspunkte auf dem eigenen Weg zur Beantwortung dieser Fragen.



"Der Mensch als Grenzfall" von Klaus D. Frank ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-4916-1 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Pressekontakt
tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de