Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 86
  Pressemitteilungen gesamt: 307.212
  Pressemitteilungen gelesen: 39.809.028x
05.12.2018 | Kunst & Kultur | geschrieben von MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH¹ | Pressemitteilung löschen

Was hilft bei Halsschmerzen? Erka?ltungssymptom Halsschmerz verstehen und vorbeugen

(Mynewsdesk) Es beginnt mit einem leichten Kratzen im Hals, die Stimme ist belegt, das Schlucken schmerzt – ha?ufig sind die Anzeichen einer Erka?ltung im Hals zu spu?ren. Wir sprachen mit Dr. Friedhelm Lieder, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin in Essen, u?ber das Erka?ltungssymptom Halsschmerz und was man dagegen tun kann.

Herr Dr. Lieder, warum beginnt eine Erka?ltung eigentlich so ha?ufig mit Halsschmerzen?

Erka?ltungsviren gelangen in der Regel u?ber die Atemwege in den Ko?rper. Die Schleimha?ute in Mund und Rachen versuchen in einer direkten Abwehrreaktion die Erreger zu beka?mpfen - so entsteht eine Entzu?ndung. Kratzen im Hals, Schluckbeschwerden und Halsschmerzen sind also spu?rbare Zeichen einer Infektion, beziehungsweise einer Abwehr des Entzu?ndungsprozesses. 

Kann bei einer Erka?ltung auch ein Antibiotikum helfen?

Eine Erka?ltung wird in den allermeisten Fa?llen nicht durch Bakterien, sondern durch Viren ausgelo?st. Verursacher kann auch eine sogenannte Mischinfektion sein. Ein Antibiotikum kann bei einer viralen Infektion nicht wirken, sondern der Ko?rper braucht Zeit und Ruhe, bis die Immunabwehr die Erka?ltung u?berwunden hat. In dieser Phase sollte man Stress und auch sportliche Beta?tigung deutlich reduzieren und dem Ko?rper keine zusa?tzlichen Anstrengungen zumuten. Die ko?rpereigene Immunabwehr sollte sich ganz auf den Infekt konzentrieren ko?nnen. 

Welche Mo?glichkeiten gibt es, Halsschmerzen vorzubeugen?

Damit Halsschmerzen mo?glichst gar nicht erst entstehen, sollte man sich um die Befeuchtung und den Schutz der Schleimhaut ku?mmern. Gerade in der kalten Jahreszeit verbreiten sich Erka?ltungsviren rasch und die trockene Heizungsluft belastet die Schleimha?ute zusa?tzlich. Eine trockene Schleimhaut kann Viren und Keime allerdings nur unzureichend abwehren. Lutschtabletten (zum Beispiel anginetten® dolo akut Halsschmerztabletten oder anginetten® Stimme Halstabletten, erha?ltlich in Drogeriema?rkten, Anm.d.Red.) befeuchten nicht nur die Schleimhaut, sondern ko?nnen auch einen Schutzfilm bilden - eine sinnvolle Vorbeugung gegen Erka?ltungsviren. Zusa?tzlich sollte auf ausreichendes Trinken geachtet werden, besonders geeignet sind hier Wasser und warme Tees. Wa?rme fo?rdert die Durchblutung der Schleimhaut in Hals und Rachen, so dass Viren schneller abtransportiert werden ko?nnen. Grundsa?tzlich sollte man in der kalten Jahreszeit Hals- und Brustbereich mo?glichst warm halten.

Herr Dr. Lieder, sind Halsschmerzen immer Zeichen einer Erka?ltung?

Die ha?ufigste Ursache ist tatsa?chlich eine Erka?ltung. Es ko?nnen aber auch Ursachen wie zum Beispiel eine Mandelentzu?ndung oder Infektionskrankheiten wie Scharlach, Diphterie und Mumps Auslo?ser sein. Auch Rachenentzu?ndungen, Allergien oder Schilddru?senerkrankungen ko?nnen mo?gliche Auslo?ser sein. Hierbei handelt es sich um Erkrankungen, die unbedingt eine a?rztliche Behandlung erfordern.

Also sollte man bei Halsschmerzen generell einen Arzt aufsuchen?

Meistens bessern sich Erka?ltungshalsschmerzen nach wenigen Tagen. Ist nach dieser Zeit keinerlei Besserung eingetreten oder nehmen die Schmerzen zu, ist ein Arztbesuch dringend angeraten, denn in diesem Fall mu?ssen auch schwerwiegendere Erkrankungen als mo?gliche Ursache abgekla?rt werden. Das gilt besonders, wenn andere Symptome wie Fieber oder ein ausgepra?gtes Krankheitsgefu?hl dazu kommen. Und wenn Kinder u?ber starke Halsschmerzen klagen, sollte immer ein Arzt konsultiert werden. 


Diese Pressemitteilung (http://www.mynewsdesk.com/de/mcm-klosterfrau-vertriebsgesellschaft-mbh/pressreleases/was-hilft-bei-halsschmerzen-erkaltungssymptom-halsschmerz-verstehen-und-vorbeugen-2809606) wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH (http://www.mynewsdesk.com/de/mcm-klosterfrau-vertriebsgesellschaft-mbh)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/54yhuy

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wissenschaft/was-hilft-bei-halsschmerzen-erka-ltungssymptom-halsschmerz-verstehen-und-vorbeugen-39393

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.themenportal.de/wissenschaft/was-hilft-bei-halsschmerzen-erka-ltungssymptom-halsschmerz-verstehen-und-vorbeugen-39393
MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH
Gereonsmühlengasse 1-11 50670 Köln

Pressekontakt
http://shortpr.com/54yhuy
MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH
Gereonsmühlengasse 1-11 50670 Köln

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de