Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 18
  Pressemitteilungen gesamt: 309.273
  Pressemitteilungen gelesen: 40.138.777x
10.01.2019 | Kunst & Kultur | geschrieben von Cory Jobe¹ | Pressemitteilung löschen

Mit 67 Millionen Jahren lebendiger denn je: Tyrannosaurus-Rex Sue auf Jagd im Field Museum

Sue, das weltweit besterhaltene Tyrannosaurus-Rex-Skelett, ist nach mehrmonatiger Forschungs- und Restaurationsarbeit wieder zuhause. Am 21. Dezember 2018 bezog das Fossil, ergänzt um einige Knochen, seinen neuen Ausstellungsraum im Field Museum of Natural History in Chicago, Illinois.

Sues neues Heim ist größer als ein Basketballfeld und vollgepackt mit Technik. Sechs jeweils gut 2,7 Meter fassende, animierte Panorama-Leinwände dienen dem urzeitlichen Fleischfresser als Hintergrund und lassen die Welt der Dinosaurier auf eindrucksvolle Weise aufleben. Die interaktive Show zeigt den T-Rex nicht nur bei der Jagd und beim Kampf, sondern sogar dabei, wie er sein urzeitliches Geschäft verrichtete. "Es ist eine Sache, aufgrund des Skelettaufbaus Bewegungs- oder Handlungsmuster abzuleiten. Aber es ist eine ganz andere, diese Verhaltensweisen dann lebensecht mittels Animation vorzuführen", schwärmt Jaap Hoogstraten, Director of Exhibitions im Field Museum of Natural History.

Ergänzt wird die Hintergrund-Animation durch eine direkt auf das Skelett gerichtete und vertonte Lichtshow. Sues Körperbau wird dabei an mehreren Details beleuchtet, angefangen von gebrochenen Rippen bis hin zu einer Kieferinfektion, die als Todesursache gilt. "Die neuen Lichteffekte setzen nun eben jene Details am Skelett in Szene, die den Dinosaurier zu einer der wichtigsten wissenschaftlichen Entdeckungen unserer Zeit macht", so Hoogstraten. "Wir konnten es nicht abwarten, Sue wieder der Welt zugänglich zu machen. Sie ist das Kronjuwel der Field Sammlung und nun zeigen wir sie so, wie sie es verdient."

Bildquelle: Martin Baumgaertner

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.enjoyillinois.de
Illinois Office of Tourism
100 W. Randolph Street Suite3-400 60601 Chicago, IL

Pressekontakt
http://www.claasen.de
Claasen Communication
Hindenburgstraße 2 64665 Alsbach

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de