Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 15
  Pressemitteilungen gesamt: 357.941
  Pressemitteilungen gelesen: 48.372.094x
03.11.2020 | Kunst & Kultur | geschrieben von Frau Nadine Otto-De Giovanni¹ | Pressemitteilung löschen

Kein Fall von Normalität - Eine junge Frau unter Verdacht

Ihr Umfeld würde Marita, die Protagonistin des Romans "Kein Fall von Normalität", sicherlich als sonderbar bezeichnen. Tatsache ist, dass die psychisch labile Frau zurückgezogen lebt. Schreckliche Erlebnisse in ihrer Vergangenheit haben die junge Frau so sehr geprägt, dass sie nur noch aus dem Haus geht, wenn es absolut notwendig ist. Als in ihrem Mietshaus, in dem sie ohnehin abergläubischen Anfeindungen ausgesetzt ist, ein Unfall geschieht, ist mit Marita schnell eine Schuldige gefunden. Binnen kurzer Zeit bekommt auch die Presse von ihrem "bösen Blick" Wind.



Eines Tages verschwindet die kleine Antonia, die sich von ihrer Mutter vernachlässigt fühlt und eine freundschaftliche Beziehung zu Marita aufgebaut hat. Kommissar Flint beginnt mit den Ermittlungen, wobei er nicht an die übersinnlichen Fähigkeiten von Marita glaubt, die natürlich sofort beschuldigt wird. Ins Visier der Ermittler geraten ebenfalls der übereifrige Skandalreporter Kilian und seine Kollegen Keller und Griesbach. Flint muss sich schließlich fragen, wer noch normal handelt und wo die Normalität an ihre Grenzen stößt.



Der Autor Erwin Sittig wurde 1953 in Güstrow geboren und studierte an der TU Dresden. Lange Zeit arbeitete er als Diplomingenieur für Informationstechnik. In den vergangenen Jahren hat Sittig bereits einige Bücher geschrieben, darunter Werke für Kinder sowie eine Sammlung von Kurzgeschichten.



"Kein Fall von Normalität" von Erwin Sittig ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-11854-6 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online"Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Pressekontakt
tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de