Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 358.088
  Pressemitteilungen gelesen: 48.497.145x
12.11.2020 | Kunst & Kultur | geschrieben von Frau Jacqueline Stumpf¹ | Pressemitteilung löschen

Ein Stapel ungelesener Briefe - Historischer Roman

Der Folgeroman von "Fremd sind mir Stadt und Land" beginnt dort, wo die Geschichte dieses Romans endete und führt die Leser in die Zeit zwischen den Jahren 1890 und 1914. Wilhelmine (19), die Tochter von Wilhelm und Friederike Schulze, läuft davon. Die Eltern bleiben ratlos zurück und verstehen nicht, warum sie das getan hat. Wilhelmine nennt sich bald Wilma und kommt in Berlin bei ihrer Tante und Cousine unter. Sie glaubt, dass sie in der Großstadt bessere Chancen hat, doch sie muss bald feststellen, dass auch hier Mädchen und Frauen harte Grenzen gesetzt sind. Während in Kappeln die Mutter verzweifelte Briefe an ihre Tochter schreibt, die ungelesen und unbeantwortet bleiben, stellt sich Wilma in Berlin dem Glanz und Elend der Jahrhundertwende.



Sie wird in "Ein Stapel ungelesener Briefe" von Ursula Raddatz dabei von namhaften Persönlichkeiten begleitet. Sie schaut aber auch hinter die Fassaden, kommt mit starken Frauen in Berührung und lernt auch bald die Liebe kennen. Die Mutter schreibt weiter Briefe, lange ohne Hoffnung darauf, dass ihr Kind sich meldet. Wird Wilma ihr irgendwann antworten? Die Leser fiebern mit und verfolgen die Reise der Briefe gespannt.



"Ein Stapel ungelesener Briefe" von Ursula Raddatz ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-15911-2 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online"Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Pressekontakt
tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de