Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 15
  Pressemitteilungen gesamt: 358.050
  Pressemitteilungen gelesen: 48.483.174x
13.11.2020 | Kunst & Kultur | geschrieben von Frau Jacqueline Stumpf¹ | Pressemitteilung löschen

Die Drucker - Spannendes und faszinierendes Szenario eines Arbeiteraufstands der Zukunft

In seinem neuen Buch inszeniert der Autor eine futuristische und leicht beklemmende Welt. Großfabriken sind verschwunden und die Fertigung von Bauteilen für Automobile, Flugzeuge oder Haushaltselektronik wird von Heimarbeitern erledigt, die mit 3D-Druckmaschinen in ihren Häusern und Wohnungen ihr Geld verdienen. Eine digitale Plattform mit dem Namen CIPE stellt die Verbindung und die technischen Möglichkeiten hierfür her und vermittelt zwischen Heimarbeitsbetrieben und den wenigen noch verbliebenen Großkonzernen.



Namensgebend für den Roman sind die 3D-Druck Heimarbeiter, die nur Drucker genannt werden. Da sie von CIPE permanent unterdrückt werden, regt sich langsam ein Widerstand, dessen Kern in einem oberpfälzischen Dorf liegt. Doch wie alle anderen Orte auch ist dieses ebenfalls von CIPE abhängig. Dann tritt der glühende Digitalkommunist Wittig auf und bietet den Druckern seine Hilfe an.



Das Buch erinnert an Gerhart Hauptmanns Sozialdrama "Die Weber", welches vor mehr als 100 Jahren erschien. Auch in diesem Werk geht es um den Strukturwandel, der durch die erste industrielle Revolution ausgelöst wurde. Tatsächlich wurden damals die Weber durch Fabriken mit mechanischen Webstühlen ersetzt. Die Folge waren soziale Unruhen und die Weberaufstände gingen in die Geschichte ein. Mit seinem Roman überträgt der Autor diese Thematik in die Zeit der vierten industriellen Revolution und holt die Arbeit zurück aus den Fabriken wieder in die Heime zurück.



"Die Drucker" von Richard Mann ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-10648-2 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online"Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Pressekontakt
tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de