Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 52
  Pressemitteilungen gesamt: 360.022
  Pressemitteilungen gelesen: 49.650.388x
11.01.2021 | Kunst & Kultur | geschrieben von Frau Nadine Otto-De Giovanni¹ | Pressemitteilung löschen

Der englische Pass - Ein dramatisches Lese-Stück

Draußen, in den Kinos, geht eine jüngere Generation bezaubernd ironisch mit DDR-Vergangenheit um: "Sonnenallee" oder "Helden wie wir". Dabei geht oft die Ernsthaftigkeit der Vergangenheit verloren. Hans Drawes Drei-Personen-Stück "Der englische Pass" ist da ein wenig anders. Es wurde in der Werkstattbühne des Theaters Ingolstadt uraufgeführt. In dem Stück führt die heutige Begegnung zwischen einem Stasi-Opfer und einem Stasi-Spitzel zu einer Abrechnung auf Leben und Tod. Dem Regisseur Horst Ruprecht gelang mit seinen hervorragend intensiven Darstellern Marlise Fischer, Friedrich Schilha und Caroline Wesner ein eindringlicher Theaterabend. Vielen mag es ähnlich gegangen sein, als sie ihre Gauck-Akten einsehen und nachlesen konnten, dass sie von eigenen Verwandten oder engen Freunden bespitzelt und verraten wurden.



Der Wunsch, endlich jene Person zur Rede zu stellen, die Vertrauen missbraucht und Freunde denunziert hat, steht im Mittelpunkt des Stücks "Der englische Pass" von Hans Drawe. Im Jahr 2000 erhielt es den Hauptpreis der Bayrischen Theatertage und von einer erstmals ausgewählten 20-köpfigen Jugendjury den Gummibärchenpreis. Weitere Werke, die von Hans Drawe veröffentlicht wurden sind u.a. die Bücher "Ortsbesichtigung" und "OUT".



"Der englische Pass" von Hans Drawe ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-17555-6 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online"Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Pressekontakt
tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de