Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 10
  Pressemitteilungen gesamt: 363.351
  Pressemitteilungen gelesen: 51.898.212x
05.03.2021 | Kunst & Kultur | geschrieben von Frau Jacqueline Stumpf¹ | Pressemitteilung löschen

Prägungen durch eine Freiburger Nachkriegsfamilie - Aufwachsen mit ADHS

Günter wächst als legasthenischer ADHS-Junge im Freiburg der Nachkriegszeit auf. Trotz seiner Krankheit schafft er es, als Pädagoge seine Promotion zu erlangen. Doch bis dahin war es ein langer Weg und seine Kindheit und Jugend waren nicht immer einfach. Denn nur durch Zufall erschloss sich seinen Eltern eine ungewöhnliche Einnahmequelle, die die Familie aus der materiellen Not der 50er Jahre des letzten Jahrhunderts befreite. Die harte Nachkriegszeit im fast völlig zerbombten Freiburg mit verheerendem Nahrungsmangel und Mangel an allem, was man zum Leben sonst noch brauchte, musste bewältigt werden.



Die Geschichte von Dr. Günter Ganz liest sich wie ein Roman, denn der Leser taucht vollkommen in die Geschichte des Jungen ein, der es aufgrund seiner Krankheit in der Schule und auch im späteren Leben nicht immer leicht hatte. In der damaligen Gesellschaft war es kaum vorstellbar, dass es Ganz auf dem zweiten Bildungsweg nicht nur zum Abitur und Studium, sondern auch zur Promotion schaffte. Dabei verlangte seine ADHS-Problematik von ihm stets einen erhöhten Energieaufwand. Vor allem die innere und äußere Unruhe und die teilweise unkontrollierte Impulsivität waren eine schwere Hypothek, die sein Leben immer wieder belastete.



"Prägungen durch eine Freiburger Nachkriegsfamilie" von Dr. Günter Ganz ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-24489-4 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online"Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Pressekontakt
tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de