Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 12
  Pressemitteilungen gesamt: 366.728
  Pressemitteilungen gelesen: 54.100.908x
04.06.2021 | Kunst & Kultur | geschrieben von Frau Jacqueline Stumpf¹ | Pressemitteilung löschen

Grenzverschiebung - Historischer Roman

Dieser neue Roman basiert auf historisch belegbaren Begebenheiten, die zudem teilweise allgemein bekannt sind. Die

Hauptperson des Romans, Hans Sonntag, ist jedoch eine vom Autor erfundene Person. Auch die Handlungen der historischen Figuren sind erfunden, soweit sie nicht allgemein bekannt sind, aber sie wurden vom Autor so geschrieben, wie sie durchaus hätten geschehen können. In der Handlung macht Hans Sonntag Karriere, die ihn an verantwortungsvolle Positionen in der Justizverwaltung des Dritten Reichs führt. Immer weiter begleitet er dabei die Abschaffung des Rechtsstaates und die Aufgabe fundamentaler Rechtsgrundsätze, ohne für sich persönliche Konsequenzen zu ziehen und wird immer mehr zum Schreibtischtäter.



Wie er sich anders verhalten könnte, wird ihm dabei im Verlauf der Handlung des Romans "Grenzverschiebung" von Peter Mönnig mehrfach durch Vorgänge in seinem beruflichen Umfeld deutlich gemacht. Der Roman wird eventuell den ein oder anderen Leser dazu animieren, sich mit der Thematik näher zu befassen. Der Autor liefert diesen Lesern im Nachwort dazu noch einige hilfreiche Informationen, um ihr Wissen zu vertiefen. Peter Mönnig ist selbst Jurist und beschäftigt sich seit Jahren mit der Justiz im Nationalsozialismus. Angeregt durch einen Vortrag im Rahmen eines Seminars bei der Deutschen Richterakademie recherchierte er selbst vertiefend über das Verhalten der führenden Mitarbeiter im Reichsjustizministerium.



"Grenzverschiebung" von Peter Mönnig ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-3158-9 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online"Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Pressekontakt
tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de