Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 370.437
  Pressemitteilungen gelesen: 56.176.255x
23.06.2021 | Kunst & Kultur | geschrieben von Frau Annette Zierer¹ | Pressemitteilung löschen

Schlüssel des Lichts

Ausstellung illuminierter Lichtwerke von Kilian Saueressig



Seine Arbeiten zeichnen sich durch den maximalen Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen aus und Kilian Saueressigs Kunst ist brandaktuell: Er untersucht das Leben im 21. Jahrhundert und regt den Betrachter an, sich mit politischen, religiösen, philosophischen und gesellschaftlichen Fragestellungen auseinanderzusetzen. Die Lacke, Gießmaterialien und Klebstoffe für die farbig dreidimensionalen Oberflächen wurden vom Künstler völlig neu entwickelt, um umweltschädlichen zu vermeiden.



Die Ausstellung 



Die Ausstellung "SCHLÜSSEL DES LICHTS" des deutschen Künstlers Kilian Saueressig, wird vom 24. Juli bis 22. August 2021 in der kunsthalle messmer gezeigt. Kuratiert von Manfred Möller, in der Reihe Edition Minerva, umfasst die Ausstellung rund 30 selbstilluminierte Werke, die vorwiegend als LichtWandSkulpturen mit LED-Beleuchtung konzipiert sind. In den Werken werden komplexe philosophische, religiöse, politische und/oder wissenschaftliche Themen abstrahiert dargestellt.



Kilian Saueressig, der vor seiner Künstlerkarriere erfolgreich als Maschinenbauingenieur und Erfinder tätig war, kommentiert seine Ausstellung wie folgt: 



_"Licht ist der Schlüssel zur Erkenntnis, der Schlüssel des Lebens. Ohne Licht gibt es kein Leben und ohne Licht kann man nicht sehen. Die Transformation des Lichts in Form von Reflektion, Absorption und Transmission lässt uns Bilder und Skulpturen betrachten. Das Licht wird in unseren Köpfen zu Bildern. Die Bilder werden zu Emotionen. Ideen werden zu Bildern. Es ist eine Transformation. Die Faszination der Umwandlung von Licht in Masse und von Masse in Licht. Das ist das universelle Prinzip, auf dem alles beruht."_



Sind Geist und Seele eine besondere Form des Lichts? Dieser Frage geht die Ausstellung "SCHLÜSSEL DES LICHTS" nach und fördert die Fantasie und Magie des Betrachters. Die selbstilluminierten Werke von Kilian Saueressig sind dabei vielschichtig aufgebaut. Sie sind mikroskopisch, als auch makroskopisch geformt, wobei die Farben mit den Formen kommunizieren. Die Werke besitzen in der Regel mindestens zwei Bildebenen, die, mehr oder weniger stark, voneinander für den Betrachter entkoppelt sind. Sobald die interne Lichtquelle der Kunstwerke eingeschaltet und in Farbe und Helligkeit variiert wird, entstehen immer neue Bildanmutungen. Die unterschiedlichen Bildmotive, in ihren jeweiligen Bildebenen, überlagern sich zusammen mit der Farbe der Hintergrundbeleuchtung zu einer Vielzahl an neuen Bildern. Besonders bei Nacht üben die Kunstwerke eine Faszination aus und färben zugleich den Raum, in dem sie sich befinden, in einen samtigen Farbton ein. Raum und Betrachter werden so in das Kunstwerk integriert.



Der "grüne" Künstler



Kompromisslos setzt Kilian Saueressig auf die Nachhaltigkeit seiner Kunst. Die Lacke, Gießmaterialien und Klebstoffe für die strukturierbaren, farbig dreidimensionalen Oberflächen wurden vom Künstler völlig neu entwickelt und möglichst frei von umweltschädlichen Stoffen hergestellt. Saueressig verwendet ausschließlich Ökostrom. Kreativität und Technologiekompetenz sind sein Handwerkszeug. Seine Ideen realisiert Kilian Saueressig, indem er sie mit seinem "Werkzeugkasten", seinem Know-how und einem ungewöhnlich profunden Materialverständnis umsetzt. 



In seiner Kunst manifestieren sich sowohl das Kreative als auch das analytisch-technologische Element gleichberechtigt. Diese zwei unterschiedlichen Welten verschmelzen zu einer Einheit: Saueressig schafft einen eigenen, strukturierten Kunstkosmos, der an den Aufbau eines Atoms erinnert. In den vier Ebenen, die aus Globen, Zyklen, Segmenten und Variationen bestehen, beschäftigt er sich mit philosophischen, soziologischen, ethischen, politischen, religiösen und naturwissenschaftlichen Themenkreisen. Saueressig schafft so ein eigenes, analytisches und zeitkritisches Kunstuniversum.



Kilian Saueressig spielt mit selbst entwickelten innovativen Verfahren zur Farb- und Formgebung, die über die derzeitig bekannten Ansätze weit hinausgehen. Metalliceffekte, Matt-Glanz-Effekte, Mikro-Makrostrukturen, manuelle und digitale Formgebungstechnologien etc. Saueressig hat ein ausgeprägtes Farbgespür, der Farbwechsel ist ein entscheidendes Charakteristikum seiner Kunst. Seine Philosophie und Innovation, seine Triebkräfte, werden in seinen Werken schnell deutlich. Komplexe Zusammenhänge vereinfacht in einem Kunstwerk darzustellen, haben die meisten seiner Werke gemeinsam. 



Dabei hinterfragt der Künstler die Beweggründe der Menschheit: Wieso und warum geschieht etwas und was sind die Auswirkungen? Er ist analytisch und zeitkritisch und zeigt seine Lösungsansätze für eine menschlichere Welt in der Zukunft. Die Kunst sieht er dabei als sein emotionales Ausgabemedium für seine Erkenntnisse und Botschaften. Kilian Saueressig treibt der Drang nach Erkenntnis und Innovation in die selbstgestaltete Zukunft. Jegliche Kunstrichtung ist immer ein Kind ihrer Zeit. Sie steht immer in gegenseitiger Wechselwirkung mit ihrer Umwelt und im Besonderen mit technologischen Entwicklungen in unserem Zeitalter der Moderne. 



Ausstellung:



24. Juli - 22. August 2021 



kunsthalle messmer



Großherzog-Leopold-Platz 1

79359 Riegel am Kaiserstuhl

http://www.kunsthallemessmer.de  



Tel +49 (0) 7642 920 162 0 

info@kunsthallemessmer.de



Öffnungszeiten:

Dienstag - Sonntag | 10.00 - 17.00 Uhr

Feiertags (auch Mo.) geöffnet 

 

Eintrittspreise:

Regulär   | 13,50 €

Ermäßigt | 11,50 €

Studenten, Schwerbehinderte, Sozialhilfeempfänger, Gruppen ab 15 Personen,

IAA-Mitglieder (International Association of Art), BZ-Card Inhaber, KONUS-Gästekarte

Schüler ab 9 Jahren | 6,00 €

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Edition Minerva
Herr Manfred Möller
Dornhofstraße 100
63263 Neu-Isenburg
Deutschland

fon ..: +49 6102 88256-0
web ..: http://www.edminerva.de
email : info@edminerva.de

Pressekontakt
Zierercommunications
Frau Annette Zierer
Effnerstr. 44-46
81925 München

fon ..: 089-35612488
email : annette.zierer@zierercom.com

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de